Businesstipps Personal

Wie professionell ist Ihre Führung?

Lesezeit: < 1 Minute Was macht eine gute Führungskraft aus? Ist die Persönlichkeit oder die Führungs-Technik entscheidend? Diese Frage wird häufig gestellt und lässt sich doch so einfach nicht beantworten. Erfolgreiche Führungskräfte sind eben ganz verschiedene und einzigartige Persönlichkeiten. Man kann sie nicht typologisieren, denn sie können auf ganz unterschiedliche Weise erfolgreich sein.

< 1 min Lesezeit

Wie professionell ist Ihre Führung?

Lesezeit: < 1 Minute

Es geht also bei der Suche nach einer befriedigenden Antwort nicht darum, ob jemand extra- oder introvertiert, proaktiv oder reaktiv ist. Gleichwohl können bestimmte Persönlichkeitsmerkmale je nach Kontext dann wichtig werden, wenn es gilt, spezifische Führungsaufgaben ausfüllen zu müssen.

Das einzige Maß für gute Führung ist deren Wirksamkeit und wie diese am besten erreicht wird. Am besten können Sie sich zur Führungskraft entwickeln, indem Sie sich selbst zu einer guten Führungskraft ausbilden. Wirksame Führung lässt sich nicht in theoretischen Modellen lernen, sondern benötigt die Interaktion mit den Mitarbeitern.

Eine positive Interaktionsatmosphäre können Sie ermöglichen, wenn Sie …

…sich auf das Wesentliche konzentrieren. Weniger ist mehr und typisch für Wirksamkeit und Erfolg. Konzentration ist der Schlüssel zum Ergebnis und schafft Wahlmöglichkeiten, 

…vorhandene Stärken nutzen statt Schwächen abzubauen. Spitzenleistungen entstehen durch das Erkennen der eigenen Stärken und die kompromisslose Konzentration darauf. Menschen haben bereits alle Ressourcen, die sie brauchen.

…Vertrauen schaffen. Es kommt auf das gegenseitige Vertrauen an. Es ist wichtig, eine robuste, belastbare Führungssituation herzustellen, die auch die Führungsfehler aushält. Vertrauen basiert auf einer wertschätzenden Kommunikation und einem ehrlichen Interesse an der Welt der Mitarbeiter.

…echt sind, kongruent. Führungskräfte haben Aufgaben zu erfüllen und nicht Rollen zu spielen. Eine Führungskraft muss meinen, was sie sagt und ebenso handeln.

…positiv denken. Hierbei geht es um das Erkennen und Nutzen von Chancen und die Fähigkeit, Ziele positiv zu formulieren und zu erreichen. Es geht auch darum, seinen eigenen inneren Zustand frei wählen zu können. Es geht nicht darum, Missstände zu schönen.

…sich selbst motivieren können. Dies erfordert häufig eine pragmatische Vorgehensweise und das Bewusstsein, dass die Führungskraft ihr Bestes gibt bzw. aus dem Vorhandenen das Beste macht, auch wenn dies nicht immer das Optimum darstellt. Menschen treffen eben stets die beste Wahl aus dem, was ihnen an Optionen zur  Verfügung steht.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: