Businesstipps Marketing

Selbstmarketing mit Twitter

Lesezeit: 3 Minuten Der Mikrobloggingdienst Twitter ist in aller Munde. Wie ich ihn richtig nutze, ohne dass mir grobe Fehler passieren, dazu gibt es in diesem Artikel ein paar Tipps.

3 min Lesezeit

Selbstmarketing mit Twitter

Lesezeit: 3 Minuten

Der Mikroblogging Dienst Twitter dient hauptsächlich zur Kommunikation, zur Vernetzung und zur Informationsweitergabe. Twitter ist aber auch ein hervorragende Möglichkeit, das eigene Branding im Web aufzubauen und zu beeinflussen. Im Folgenden ein paar Tipps, wie man Twitter optimal einsetzt, um sich selber vorteilhaft als Marke zu platzieren.

Twittern Sie unter Ihrem richtigen Namen
Twitter wird bei Suchmaschinen hoch geranged und mit dem richtigen Usernamen zahlen Sie auf Ihr eigenes Online-Reputationskonto ein. Aber Vorsicht. Twitter Accounts, die längere Zeit nicht genutzt werden, können von anderen übernommen werden. Nur registrieren reicht also nicht.

Füllen Sie Ihr Profil bei Twitter vollständig aus
Ein gutes Foto, ein Link auf Ihre Website oder auf eins Ihrer Social Media Profile und eine interessante Kurzbiografie können beeinflussen, ob andere User ihnen folgen. Zur weiteren Personalisierung Ihres Profils sollten Sie sich Gedanken über ein Hintergrundbild machen. Hilfe hierzu findet man auf Twitterpatterns.com, Twitpaper.com, Twitbacks.com oder Twitterimage.com. Optimal wäre natürlich ein individuell von Ihnen gestalteter Hintergrund, ggf. auch mit weiteren Kontaktmöglichkeiten. Gestalten Sie also ihr eigenes, stimmiges Corporate Identity.

Überlegen Sie mit Bedacht, wem Sie auf Twitter folgen
Mit search.twitter.com finden Sie heraus, welcher Ihrer Bekannten bereits twittert. Ansonsten sollten Sie hauptsächlich Accounts folgen, deren Tweets Sie wirklich interessieren. Sonst verliert man – besonders am Anfang – schnell den Überblick. Sollten Sie regionale Informationen interessieren, finden Sie unter twitterlocal.net Twitter User aus Ihrer Nähe.

Sobald Sie anfangen anderen Twitterern zu folgen, werden Ihnen auch Menschen zurück folgen und Ihre Tweets lesen. Informieren Sie sich, wer Ihnen folgt und folgen Sie bei Interesse zurück oder begrüßen Sie neue Follower. So wächst Ihr Twitter Netzwerk fast von alleine. Achten Sie darauf, dass die Balance zwischen "Folgen“ und "Gefolgt werden“ ausgewogen bleibt. Es macht skeptisch, wenn man wesentlich mehr Leuten folgt als umgekehrt.

Twittern Sie einfach so, wie Sie sind
Wenn Sie etwas Spannendes erleben oder einen interessanten Link finden, twittern Sie es. Meiner Meinung nach muss ein Twitter Account die Handschrift seines Besitzers tragen. Übertreiben Sie es dabei aber nicht mit Tweets wie "Ich brauche Kaffee“ oder "Ich gehe gerade einkaufen“. Selbstverständlich sind solche Tweets erlaubt und gehören einfach dazu, aber sie sollten immer gemischt sein mit Informationen, die den Lesern einen Mehrwert bieten. Also eine Mischung aus Persönlichem und Nützlichem.

Twittern Sie interaktiv
Twitter ist ein Medium zur Kommunikation. Stellen Sie Fragen, retweeten (weiterleiten) Sie Informationen, die Sie von anderen lesen und geben Sie Kommentare zu Tweets ab. Beachten sie dabei, dass man 140 Zeichen nicht überschreiten darf. Wenn Sie etwas veröffentlichen, von dem Sie wünschen, dass andere es übernehmen, lassen Sie Platz, um dies zu ermöglichen. 120 Zeichen sind die neuen 140 Zeichen!

Nutzen Sie Hashtags bei Twitter
Hashtags sind Schlagworte, die mit einem # unmittelbar vor dem Wort gekennzeichnet werden. So kann man einzelne Tweets kategorisieren und wird bei Suchen nach diesem Begriff gefunden. Vorrangig genutzt wird es bei Veranstaltungen. Gibt man bei der Suche beispielsweise #dcc09 ein, bekommt man alles angezeigt, was zum und über das DesignCampCologne 09 getwittert wurde. Das macht besonders viel Spaß, wenn man sich gerade auf der Veranstaltung befindet und via Twitter den aktuellen Redner kommentiert…

Verlinken Sie Ihren Twitter Account
Twitter ist ein interessantes und (noch) innovatives Medium. Nutzen Sie diese Tatsache und machen Sie Leute aufmerksam. Setzen Sie Ihre Twitter-URL auf Ihre Visitenkarten, verweisen sie in Ihrem Blog auf Ihren Twitter Account und setzten Sie ihn in Ihre Mail-Signatur und auf Ihren Briefbogen.

Dies sind grundlegende Regeln und Einstiegstipps, die Ihnen helfen, Twitter sinnvoll und effektiv zu nutzen. Grundsätzlich sollte aber jeder seinen eigenen Weg finden. Es gibt im Netz unzählige Hinweise dazu, was auf keinen Fall geht und was man auf jeden Fall machen sollte. Ich halte mich an die wenigsten (noch nicht mal die hier von mir selber gegebenen) Vorschläge und trotzdem ist Twitter eine sehr nützliche Ergänzung meiner Kommunikation. Ich habe viele spannende Menschen kennengelernt, Infos erhalten, die ich sonst nie bekommen hätte und bekomme schnell Fragen auf meine Antworten. Wenn Sie möchten, gucken Sie doch mal bei mir rein.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: