Arbeit & Beruf Businesstipps

Humor im Bewerbungsgespräch – geht das?

Lesezeit: 2 Minuten Ein Bewerbungsgespräch ist eine ernste Angelegenheit. Hat Humor hier etwas zu suchen? Bewusst und dosiert eingesetzt kann er ein Bewerbungsgespräch beleben. Jedoch gibt es Grenzen, die man nicht überschreiten sollte.

2 min Lesezeit
Humor im Bewerbungsgespräch – geht das?

Humor im Bewerbungsgespräch – geht das?

Lesezeit: 2 Minuten

Wer im Bewerbungsgespräch sitzt, steht meist unter Hochspannung. Manche fühlen sich sogar, als hätten sie etwas zu verlieren. Dabei an Humor zu denken, fällt den meisten schwer. Eine Auflockerung kann jedoch beiden Seiten gut tun, wohl dosiert und an den richtigen Stellen, versteht sich.

Den richtigen Ton treffen

Im Bewerbungsgespräch geht’s professionell zu. Es wird über Arbeitsinhalte und Qualifikationen gesprochen und das Gespräch folgt einem festen, vom Personaler vorgegebenen, Fahrplan. Wichtig ist natürlich, sich auf diese Inhalte zu konzentrieren. Ein lockeres Wort nebenbei zeigt jedoch, dass man nicht völlig angespannt, sondern selbstsicher und gelöst am Gespräch teilnimmt.

Tabu sind dabei Witze über die alte oder die neue Firma oder über Kollegen und Chefs. Wer dieses Mittel der Kommunikation im Bewerbungsgespräch einsetzen möchte, sollte also in der Gesprächsführung ziemlich sicher und für den richtigen Ton sensibel sein. Wer von sich schon aus früheren Situationen weiß, dass es für ihn manchmal eine Herausforderung ist, nicht in das berühmte Fettnäpfchen zu treten, bleibt lieber bei den Sachthemen.

[adcode categories=“kommunikation,bewerbungen,vorstellungsgespraech“]

Privates ist unverfänglicher

Als witzig gemeinte Bemerkungen über betriebliche oder berufliche Belange sind also nicht ganz ungefährlich. Redet man im Bewerbungsgespräch über Privates, entspannt sich die Situation meist. Aber auch hier drohen Gefahren. Wenn Sie sich z. B. über ein Hobby lustig machen und gerade dies zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen Ihres Gegenübers zählt, wird es schnell peinlich. Überlassen Sie es lieber Ihrem Gegenüber, hier das Thema zu bestimmen und achten Sie in Ihren Antworten auf Angemessenheit.

Die Ausgewogenheit zählt

Beiden Seiten im Jobinterview steht es frei, von dem vorgesehenen Fahrplan abzuweichen und auch mit Humor über Themen zu sprechen. Als Kandidat sollten Sie dies jedoch mit Bedacht tun und keinen Zweifel an Ihrer Professionalität und an Ihrem Interesse für den Arbeitsplatz aufkommen lassen.

Ein schwieriges Thema

Humor im Bewerbungsgespräch bleibt ein schwieriges Thema. Abgedroschene und damit inzwischen unverfängliche Phrasen über eine Branche zeugen nicht von Einfallsreichtum. Witze über konkrete Personen oder Firmen sind höchst gefährlich, denn sie lassen auf Ihre Loyalität Ihrem künftigen Arbeitgeber gegenüber schließen. Beobachten Sie Ihr Gegenüber und gehen Sie auf einen lockeren Ton ein, ohne diesen zu übertrumpfen. Wenn Sie Ihr eigenes Einfühlungsvermögen für eine Situation gut kennen, können Sie einigermaßen sicher sein, den richtigen Ton zu treffen.

Weitere wertvolle Tipps für Ihr Bewerbungsgespräch finden Sie in einem weiteren Artikel auf diesem Portal.

Bildnachweis: Gerhard Seybert / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: