Arbeit & Beruf Businesstipps

Entwicklungen über ein Trendlinie sichtbar machen

Lesezeit: < 1 Minute Die Aussage eins Diagramms lässt sich verstärken, wenn Sie ein Trendlinie einfügen. Mit einer Trendlinie haben Sie die Möglichkeit, aus den aktuellen Daten eine Entwicklung anzuzeigen – und dies auch als Prognose-Tool einzusetzen. Dieser Artikel zeigt Ihnen, wie Sie ein Diagramm durch eine Trendlinie ergänzen und wie Sie eine zuverlässige Vorhersage treffen.

< 1 min Lesezeit

Entwicklungen über ein Trendlinie sichtbar machen

Lesezeit: < 1 Minute

Trendlinie einfügen
Eine Trendlinie wird in eine bereits bestehende Diagrammdarstellung eingefügt.

  1. Markieren Sie das Diagramm.
  2. Klicken Sie auf Diagramm <=> Trendlinie hinzufügen.

Excel stellt Ihnen daraufhin in einem Dialogfenster sechs verschiedene Typen von Trendlinien zur Auswahl.

  1. Klicken Sie beispielsweise auf das Minisymbol über Linear.
  2. Klicken Sie auf OK.
  3. Der Trend wird als schwarze Linie in das Diagramm eingebunden.

Prognose berechnen
Um jetzt die Trendlinie nicht nur für bestehende Daten, sondern auch als Prognose-Tool zu nutzen, erweitern Sie das Diagramm:

  1. Markieren Sie die Trendlinie durch Anklicken.
  2. Wählen Sie Format => Markierte Trendlinie.
  3. Gehen Sie auf die Registerkarte Optionen.
  4. Geben Sie unter Trend bei Vorwärts in das Listenfeld die Anzahl der Perioden ein, für die Sie eine Vorhersage treffen möchten.
  5. Im Diagramm wird nun die Trendlinie um den angegebenen Zeitraum erweitert, so dass Sie eine zukünftige Entwicklung ablesen können.

Trendlinientyp wechseln
Wenn Sie den Trendlinientyp wechseln wollen:

  1. Markieren Sie die Trendlinie im Diagramm durch Anklicken.
  2. Wählen Sie Format => Markierte Trendlinie.
  3. Auf der Registerkarte Typ sehen Sie wieder alle sechs Trendlinien: Entscheiden Sie sich für eine weitere Variante, z.B. Polynomisch.
  4. Wählen Sie unter Reihenfolge zunächst die Standardeinstellung 2.
  5. Nach dem Klicken auf OK sehen Sie die neue Trendlinie.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: