Businesstipps Marketing

Adressliste pflegen – So kommen Ihre Werbebriefe an

Lesezeit: < 1 Minute Aktuelle Adressen sind für den Versand Ihres Werbebriefs ein wahrer Schatz. Wie Sie Ihre Adressliste pflegen, Ihre Adressen hüten und gezielt einsetzen, lesen Sie in diesem Beitrag.

< 1 min Lesezeit

Autor:

Adressliste pflegen – So kommen Ihre Werbebriefe an

Lesezeit: < 1 Minute

Möchten Sie einen Werbebrief verschicken, benötigen Sie Adressen. Adressen sind in der Werbung ein Schatz, den Sie sorgfältig behüten sollten. Wie Sie eine Adressliste anlegen und Ihre Kundenadressen für den Versand von Werbebriefen pflegen, lesen Sie in diesem Beitrag.

Es ist lukrativ, einen Werbebrief an Stammkunden, ehemalige Kunden oder Interessenten zu schicken. Diese Kunden kennen Sie bereits, es fällt in diesem Kreis wesentlich leichter, per Werbebrief neue Leistungen oder Angebote zu verkaufen.

Im Hinblick auf den Versand von Werbebriefen macht es Sinn, alle Adressen in einer Adressliste zu speichern. Am besten nutzen Sie dazu ein einfaches Datenbankprogramm. Diese Angaben sollten Sie mindestens speichern, um Werbebriefe erfolgreich verschicken zu können:

  • Firmenname
  • Vor- und Zuname des Ansprechpartners
  • Straße, Hausnummer, Postleitzahl und Wohnort
  • Briefanrede
  • Kundennummer

Adressliste: Werbebriefe nur an aktuelle Adressen verschicken
Wie schon gesagt Adresslisten, für Werbebriefe sind ein Schatz. Pflegen Sie deshalb die Adressen sorgfältig. Eine Faustregel sagt, dass jede zehnte Adresse binnen 12 Monaten veraltet. Haben Sie das Gefühl, dass Ihr Adressbestand veraltet ist, sollten Sie sich um eine Aktualisierung kümmern. Fehlt Ihnen die Zeit, können Sie die Adressen auch extern aktualisieren lassen. Wichtig ist, dass Sie einen Werbebrief nur an einen aktuellen Adressenstamm schicken, ansonsten können Sie das Geld für den Werbebrief sparen.

Zur Pflege Ihrer Adressliste für Werbebriefe gehört mindestens einmal im Jahr:

  • doppelte Adressen aussortieren
  • falsch geschriebene Namen korrigieren
  • Adressänderungen aktualisieren

Es ist ratsam, Adressen, die Sie für einen Werbebrief verwenden wollen, direkt vor dem Versand des Werbebriefs zu kontrollieren und zu aktualisieren.

Adressliste für einen Werbebrief genau selektieren
Überlegen Sie sich ein System, wie Sie die Kunden in Ihrer Adressliste in Gruppen einteilen können. Das geht beispielsweise über verschiedene Kundennummern. Je durchdachter Sie Kundennummern vergeben, desto passgenauer können Sie einen Werbebrief mit dem richtigen Angebot verschicken. So landet der Werbebrief nicht nur im Briefkasten, sondern auch im Herzen. 

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: