Businesstipps Marketing

Erfolgstechniken für einen Werbebrief: Tipps für die Praxis

Lesezeit: 2 Minuten Sie haben ein tolles Angebot und möchten per Werbebrief Ihre Kunden informieren? Na dann, mal los. Ihnen fehlt die Inspiration? Sie sitzen vor Ihrem leeren Bildschirm und suchen nach Worten? Keine Sorge. Solche oder ähnliche Erfahrungen machen viele Selbstständige, teilweise sogar erfahrene Werbetexter. Diese Erfolgstechniken haben sich beim Schreiben von Werbebriefen bewährt. Lesen Sie gleich mehr dazu.

2 min Lesezeit

Autor:

Erfolgstechniken für einen Werbebrief: Tipps für die Praxis

Lesezeit: 2 Minuten

Einen Werbebrief sollten Sie nicht zwischen Tür und Angel schreiben. Es ist empfehlenswert, länger über den Text nachzudenken. Für einen guten Werbebrief braucht es zudem ein wenig Inspiration. In der Praxis haben sich folgende Techniken bewährt:

1. Wenn Sie einen Werbebrief schreiben, hören Sie auf sich selbst
Für Ihren Werbebrief sind Sie selbst der beste Ideenlieferant. Sie erklären doch täglich Ihren Kunden die Vorteile Ihres Produktes, warum nicht auch in einem Werbebrief? Sprechen Sie in einem Werbebrief, wie Ihnen der Schnabel gewachsen ist – so versteht der Kunde Sie und Ihren Werbebrief.

Viele Menschen nehmen davon Abstand, griffige Alltagsrhetorik in einem Werbebrief nieder zu schreiben. In vielen Köpfen ist die Ansicht verankert, Geschriebenes müsste wasserdicht sein, amtlich. In der Regel kommen dabei sehr hölzerne Werbetexte heraus. Ein Werbebrief ist ein Werbebrief und kein Dokument. Achten Sie deshalb genau darauf, wie Sie mit den Kunden sprechen und schreiben Sie auf dieser Basis Ihren Werbebrief.

2. Lernen Sie für einen Werbebrief von den Großen
Große Markenhersteller geben Millionen für mehr oder weniger clevere Werbeideen aus. Warum sollten Sie davon nicht profitieren? Kreative Imitation ist gefragt. Sammeln Sie Werbebriefe, die Ihnen gefallen. Spitzen Sie rhetorische Stilelemente auf Ihren eigenen Werbebrief zu. Vorsicht: Anlehnen ist erlaubt. Abschreiben ist verboten!

3. Lernen Sie für Ihren Werbebrief von anderen
Was schreibt die Konkurrenz für einen Werbebrief? Neigen Sie dazu, Werbebriefe der Konkurrenz zu kopieren? Immer wieder liest man innerhalb einer Branche Werbebriefe, die sich ähneln, es entstehen "branchenübliche" Werbebriefe.

Schauen Sie sich die Werbung anderer Branchen an und finden Sie hier einzigartige Ideen für Ihren Werbebrief, die Ihre Branche nicht kennt.

4. Ermitteln Sie für Ihren Werbebrief den stärksten Nutzen
Ein Werbebrief muss einfach sein und Inhalte auf den Punkt bringen. Notieren Sie zunächst, welchen Nutzen Ihr Kunde von Ihrem Produkt oder Ihrer Dienstleistung hat. Der Kunde entscheidet sich für ein bestimmtes Produkt nur dann, wenn er dadurch einen Nutzen hat.

Erarbeiten Sie im Anschluss an Ihre Liste den zentralen Nutzen des Produktes. Verdichten Sie für Ihren Werbebrief den Nutzen auf ein Wort oder ein Bild.

Im nächsten Teil lesen Sie drei weitere Erfolgstechniken für Ihren Werbebrief.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: