Gesundheit Praxistipps

Yoga-Übungen für Hals, Nacken und Schultern

Lesezeit: 1 Minute Bei vielen Menschen ist der Schulter-Nackenbereich häufig verspannt, kennen Sie das? Es gibt einige einfache Yogaübungen, die Ihnen helfen, diese verspannten Bereiche zu lockern, zu dehnen und zu entspannen. Sie können diese Übungen jederzeit und an jedem Ort ausführen. Auch wenn diese Übungen sehr leicht sind, unterschätzen Sie nicht deren Wirksamkeit.

1 min Lesezeit
Yoga-Übungen für Hals, Nacken und Schultern

Yoga-Übungen für Hals, Nacken und Schultern

Lesezeit: 1 Minute

Die folgenden Übungen können Sie mit offenen oder geschlossenen Augen ausführen – wie es Ihnen angenehmer ist. Bevor Sie mit den Übungen beginnen, legen Sie beide Hände auf den Unterbauch und atmen Sie 10 Mal ganz tief und entspannt ein und aus. Dann können Sie beginnen.

1. Yogaübung für Hals und Nacken

Stellen oder setzen Sie sich aufrecht hin. Atmen Sie tief ein und mit einer tiefen Ausatmung senken Sie den Kopf, so dass das Kinn auf das Brustbein sinkt. Atmen Sie ein und heben Sie den Kopf wieder. Wenn der
Kopf nach vorn geht, versuchen Sie das ganze Gewicht des Kopfes loszulassen, so dass Sie eine wunderbare Dehnung im Nacken spüren können. Die Schultern bleiben dabei aufrecht. Wiederholen Sie diese Übung 10 Mal.

2. Yogaübung für Hals und Nacken

Atmen Sie aufrecht ein und mit der Ausatmung sinkt der Kopf nach rechts. Dann atmen Sie ein und der Kopf geht in die Mitte zurück. Mit der nächsten Ausatmung senken Sie den Kopf nach links. Führen Sie diese
Bewegung langsam und bewusst aus. Atmen Sie tiefer als normalerweise ein und auch wieder aus. Mit jeder Seitneigung des Kopfes lassen Sie die Muskeln mehr los. Wiederholen Sie jede Seite 5 Male.

3. Yogaübung für die Schultern

Um die Schultern zu entspannen, können Sie diese als erstes 10 Mal in großen Bewegungen nach hinten kreisen. Atmen Sie dabei tief ein und aus. Eine vertiefte Atmung hilft bei der Entspannung. Dann ziehen Sie die Schultern mit einer tiefen Einatmung hoch „bis zu den Ohren“, halten hier einen Moment und lassen Sie sie ganz locker und schwer mit der Ausatmung wieder fallen. Wiederholen Sie diese Übung auch 10 Male.

Bildnachweis: AntonioDiaz / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: