Krankheiten Praxistipps

Wie Sie Ihre Hausapotheke auf die Infekte des Winters vorbereiten

Lesezeit: < 1 Minute Zu Beginn des Herbstes ist ein kritischer Blick in die Hausapotheke ratsam. Wer rechtzeitig vorsorgt, ist auf den ersten Kälteeinbruch und den meist damit verbundenen Angriff auf das Immunsystem vorbereitet.

< 1 min Lesezeit
Wie Sie Ihre Hausapotheke auf die Infekte des Winters vorbereiten

Wie Sie Ihre Hausapotheke auf die Infekte des Winters vorbereiten

Lesezeit: < 1 Minute

Erkältung und grippale Infekte

Zur Behandlung von Erkältungen und grippalen Infekten sollten Sie auf jeden Fall einen fiebersenkenden, schmerzlindernden Arzneistoff wie Paracetamol im Haus haben. Alternativ gibt es Kombinationspräparate, die gegen verschiedene Erkältungssymptome helfen.

Mittel gegen Husten in der Hausapotheke

Eine für den Winter gerüstete Hausapotheke sollte zudem ein Hustenmittel enthalten, das den Husten löst und eines, das den Hustenreiz still. Ein abschwellendes Schnupfenspray erleichtert die Atmung. Es sollte aber aus Hygienegründen neu und unbenutzt sein. Halstabletten und eventuell ein Gurgelmittel lindern Schmerzen und Heiserkeit. Wer es mag, legt sich eine Salbe zur Einreibung bei Erkältung dazu.

Was sonst noch in keiner Hausapotheke fehlen darf

Wenn Sie jetzt noch ein Fieberthermometer im Haus haben, sind Sie gut auf Infektionskrankheiten vorbereitet. Ihre Hausapotheke sollte darüber hinaus aber auch Mittel gegen Verstopfung, Durchfall, Sodbrennen und Übelkeit enthalten. Salben zur Behandlung von Prellungen und Wunden, Pflaster, Verbandsmaterial und Desinfektionsmittel machen die Hausapotheke perfekt. Sorgen Sie auch für einen ausreichenden Vorrat, wenn Sie zudem regelmäßig weitere Medikamente einnehmen müssen.

Wichtig ist, ihr Haltbarkeitsdatum zu prüfen, denn abgelaufene Medikamente können in ihrer Wirksamkeit und Verträglichkeit beeinträchtigt sein.

Checkliste für die Hausapotheke

  • Fieberthermometer
  • Pflaster, Verbandsmaterial
  • Desinfektionsmittel
  • Zeckenzange
  • 1000 mg Paracetamol für Erwachsene, 75 bis 500 mg für Kinder
  • Gel gegen Insektenstiche
  • Kreislaufmittel
  • Hustenmittel lösend und Hustenreiz stillend
  • abschwellendes Schnupfenmittel
  • Halstabletten, Gurgelmittel
  • Salbe zur Einreibung bei Erkältung
  • Mittel gegen Verstopfung
  • Mittel gegen Durchfall
  • Mittel gegen Sodbrennen
  • Mittel gegen Übelkeit
  • Salbe zur Behandlung von Prellungen
  • Salbe zur Behandlung von Wunden

Bildnachweis: Elnur / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: