Praxistipps Verein

Vereinsmarketing: Die 5 wichtigsten Wege Ihren Verein bekannt zu machen

Lesezeit: 2 Minuten In Zeiten von unendlichen Kommunikationskanälen und Informationsaustausch müssen Vereine dafür sorgen, wahrgenommen und dauerhaft beachtet zu werden. Anders als kommerzielle Produzenten und Dienstleistern kann das Vereinsmarketing mit einer anderen Maßnahmenmischung agieren. Die fünf wichtigsten Wege sollten Sie sowohl in der realen als auch digitalen Welt umsetzen.

2 min Lesezeit

Vereinsmarketing: Die 5 wichtigsten Wege Ihren Verein bekannt zu machen

Lesezeit: 2 Minuten

Die klassische Basis eines Vereins sind die Mitglieder, aus denen er besteht. Kernaufgabe beim Vereinsmarketing
ist das ständige Gewinnen neuer Mitglieder, um die Vereinstätigkeit am Leben zu erhalten. Nutzen Sie die Überzeugungskraft der bereits vorhandenen Mitglieder in ihrem sozialen Umfeld. Geben Sie Ihren Mitgliedern Informationsmaterial wie Flyer an die Hand, um das Umfeld zu erreichen. Organisieren Sie regelmäßig Vereinsveranstaltungen, an denen Verwandte und Bekannte Ihrer Mitglieder eingeladen werden.

Off- und Online-Community

Aus dem Bestand Ihrer Vereinsmitglieder entwickelt sich ein soziales Miteinander. Geben Sie mit Ihrem Vereinsmarketing diesem Austausch auf unterschiedlichen Ebenen ein Forum. Was im realen Leben ein regelmäßiges Treffen nach einzelnen Vereinsaktivitäten sein kann, sollte im digitalen mit einer Vereinshomepage mit Kommentarfunktion und interaktiven Konten auf sozialen Netzwerken abgedeckt sein. Achten Sie darauf, dass die digitale Vereinsgemeinde betreut und moderiert wird, damit "Leben in der Bude" bleibt.

Pressearbeit

Der Klassiker im Vereinsmarketing ist die Pressearbeit. Sie erstreckt sich heute nicht mehr nur auf die gedruckte Tagespresse, sondern auf alle relevanten Medienveröffentlichungen, die Ihre Vereinstätigkeit betreffen könnten. Erstellen Sie einen Presseverteiler und listen Sie die Kontaktdaten in die Gruppen gedruckte Presse, Onlinemedien und eventuell auch überregionale Medien auf.

Um Gehör zu finden, versuchen Sie, den Vertretern der Presse die Arbeit so leicht wie möglich zu machen. Regelmäßige, zuverlässige und kurze Pressemitteilungen sind unverzichtbar. Aktualisieren Sie die Daten im Verteiler ständig. Laden Sie Pressevertreter regelmäßig zu wichtigen Vereinsveranstaltungen ein. Fassen Sie kleinere, regelmäßige und häufige Aktivitäten in übersichtliche Pläne zusammen.

Werbung/Werbemittel

Je nach Größe und Budget Ihres Vereins ist auch Werbung möglich. Was durch finanzielle Möglichkeiten nicht gegeben ist, kann teilweise mit Kreativität beim Vereinsmarketing ausgeglichen werden. Eine Vereinszeitung kann aus mehreren kopierten Einzelblättern bestehen oder ein gebundenes Heft sein. Eine A4-Kopie beherbergt vier A6-Flyer, die im Kopierladen nahe der Universität nur einige Eurocent kostet.

Preisgünstige Werbegeschenke wie Luftballons, Kugelschreiber oder Plastikbälle können in Internetshops mit dem Vereinslogo bedruckt bestellt werden. Musikalisch begabte Vereinsmitglieder können eine Vereinshymne einspielen, die im Internet verbreitet wird. Preiswerte Online-Werbung kann durch Werkzeuge wie GoogleAds erstellt werden und unter Ihren Vereinsmitgliedern gibt es sicher jemanden, der sich damit auskennt.

Sponsorengewinnung

Externe Geldgeber sind für viele Vereine die Überlebensversicherung. Auf der Suche sollten Sie sich in die Perspektive des Sponsors versetzen. Welchen Geschäftsumfang hat er und welche Werbewirkung bringt ihm Ihr Verein? Gruppieren Sie potenzielle Sponsoren und machen Ihnen passende Angebote von der Anzeige auf dem Flyer gegen die Druckkosten bis zur dauerhaften Banden- oder Bühnenwerbung.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: