Homöopathie Praxistipps

Veratrum album für Katzen bei Aufregung und Schwäche

Lesezeit: 2 Minuten Das homöopathische Mittel Veratrum album kann für Katzen bei Folgen von Schreck oder Aufregung eingesetzt werden. Weiterhin hat es einen Bezug auf die Verdauungsorgane, das Herz, die Bronchien und vieles mehr.

2 min Lesezeit
Veratrum album für Katzen bei Aufregung und Schwäche

Veratrum album für Katzen bei Aufregung und Schwäche

Lesezeit: 2 Minuten

Es ist ein großes homöopathisches Mittel, das einiges bewirken kann.

Veratrum album bei Schwäche und Kollaps

Veratrum album wird für Katzen eingesetzt bei Folgen von Schreck und Aufregung aber auch bei Schwächeanfällen, wenn die Extremitäten eiskalt sind, oder einem Kreislaufkollaps. Es ist eines der wichtigsten Kreislaufmittel, die man bei Kreislaufschwäche einsetzen kann. Bei schwächendem Durchfall wird es für die Katze eine große Hilfe sein.

Verhaltensauffälligkeiten, die bei der Katze auftreten können, wenn sie Veratrum album benötigt, sind starke Unruhe und Angst. Auch Schwindel und Schwäche der Hinterhand kann auftreten und zwingt die Katze sich zu setzen. Im Liegen geht es der Katze wesentlich besser.

Erkrankungen die bei diesem Mittel auftreten, sind erweiterte Pupillen und verdreckte Augen. Die Zunge ist blass und kalt. Ein Rasseln in der Brust sorgt dafür, dass die Katze versucht kalte Gegenstände zu belecken. Es können auch Bauchschmerzen vor dem Stuhlgang auftreten und der Bauch kann berührungsempfindlich sein. Durchfall, der wässrig und schmerzhaft auftritt, kann in großen Mengen auftreten.

Eine chronische Altersbronchitis kann bei der Katze auftreten, dabei wird der Schleim oft nicht ausgehustet und es rasselt in der Brust der Katze.

Bei immer wieder auftretenden Durchfällen im Sommer mit der Neigung zu einem Kollaps sollte man der Katze auf jeden Fall Veratrum verabreichen, denn dies ist eines der Leitsymptome des Mittels.

Veratrum wirkt ebenfalls sehr stark auf das Herz- und Kreislaufsystem ein und kann den Blutdruck der Katze damit regulierend beeinflussen.

Verschlimmerung tritt bei feuchtem und kaltem Wetter und in der Nacht ein, Besserung erfährt die Katze bei Wärme und beim Umhergehen.

Das Mittel wird in der Potenz D6 3x täglich verabreicht, dazu werden 5 Globulis in ein wenig stillem Wasser aufgelöst und diese Flüssigkeit kann der Katze direkt ins Maul oder über ein wenig Nassfutter verabreicht werden.

In akuten Fällen kann das homöopathische Mittel auch alle viertel Stunde gegeben werden, bis der Kreislauf wieder stabil ist.

Bildnachweis: noppadon / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: