Essen & Trinken Praxistipps

So können Sie mit Kindern in der Vorweihnachtszeit einen Stutenkerl backen

Lesezeit: 2 Minuten Typisch für die Adventszeit sind figürliche Backwaren aus Hefeteig, die Weckmann, Kiepenkerl, Krampus oder Stutenkerl heißen. Backen Sie dieses leckere Hefemännchen dieses Jahr zusammen mit Ihren Kindern. Das Rezept gelingt leicht und die Kinder haben viel Spaß beim Dekorieren der Figuren. Wie Sie einen Stutenkerl backen können, erfahren Sie daher hier.

2 min Lesezeit
So können Sie mit Kindern in der Vorweihnachtszeit einen Stutenkerl backen

So können Sie mit Kindern in der Vorweihnachtszeit einen Stutenkerl backen

Lesezeit: 2 Minuten

Die unter dem Namen Stutenkerl oder Weckmann bekannten Figuren sind aus einem gesüßten Hefeteig gebacken. Das Gesicht wird mit Rosinen gebildet und außerdem hat der Stutenkerl eine weiße Tonpfeife. Ursprünglich trug der Hefemann einen Bischofsstab, denn er soll den Bischof Nicolaus von Mira darstellen. Deshalb gehört der Stutenkerl auch zur Weihnachtszeit. Im Ruhrgebiet wird er aber auch schon zum Martinsfest angeboten.

Die weiße Pfeife erhielt das „Gebildebrot“ wahrscheinlich im 17. und 18. Jahrhundert, der Blütezeit der Tonpfeifenherstellung. Damals nutzten die Männer die Pfeife zum Rauchen und die Kinder zum Pusten von Seifenblasen.

Mit Kindern Stutenkerl backen

Im Gegensatz zur Adventsbäckerei ist es nicht sehr aufwändig, einen Stutenkerl zu backen. Trotzdem haben Kinder viel Spaß daran, den Körper zu formen und mit Rosinen zu verzieren. Die Tonpfeife erhalten Sie eventuell in einer Bäckerei, in größeren Mengen auch im Internet; zum Beispiel bei Amazon. Sie können die Pfeifen aber auch weglassen. Der Stutenkerl schmeckt am besten frisch. Wickeln Sie das Gebäck nach dem Auskühlen in Frischhaltefolie ein.

Lesen Sie unsere Tipps, wie Sie in der Adventzeit mit Kindern Kekse backen.

Zutaten, wenn Sie 2 Stutenkerle backen möchten:

  • 250 g Mehl
  • 1 EL Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • ½ Päckchen Trockenhefe
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 150 ml Milch
  • Rosinen
  • Tonpfeife für jeden Stutenkerl

Zubereitung des Stutenkerls:

Milch in einen Topf geben und leicht erwärmen. Geben Sie das Mehl in eine Schüssel. Zucker, Vanillezucker, Salz und Trockenhefe dazugeben und vermengen. Das Ei dazugeben. Mit dem Knethaken verrühren und nach und nach die lauwarme Milch dazu gießen. Den Teig so lange kneten, bis er sich leicht vom Rand der Schüssel löst. Zugedeckt an einem warmen Ort stehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.

Etwas Mehl auf den Teig stäuben und kräftig durchkneten. Ein Backblech mit Backpapier belegen und die Figur darauf legen. Der Körper ist ein rechteckiger Teigklumpen. Den unteren Teil längs in der Mitte mit dem Messer einschneiden. So entstehen die Beine. Den Kopf und Arme aus kleinen Teigstücken rollen. Auf den Kopf eine Zipfelmütze setzen. Anschließend Augen, Mund und Nase aus Rosinen legen. Auch die Mantelleiste und die Zipfelmütze zieren Rosinen, daneben die Tonpfeife platzieren. Die Figuren noch 10 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

Ein Eigelb mit etwas Milch verquirlen und die Stutenkerle damit bestreichen. Im Backofen bei 170 Grad rund 15 Minuten backen. Klopfen Sie zur Probe auf das Gebäck. Klingt es hohl, ist der Stutenkerl fertig.

Varianten: Sie können den Teig auch mit dem Abrieb von Zitronenschale oder Bittermandelöl verfeinern. Aber mir persönlich schmeckt die pure Variante am besten. Der klassische Stutenkerl trägt Rosinen, aber Sie können auch Nüsse und Mandeln zur Dekoration verwenden.

Suchen Sie weitere Vorschläge für die Vorweihnachtszeit? Wir haben Ihnen 24 Ideen für einen besinnlichen Advent mit Kindern zusammengestellt.

Bildnachweis: womue / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: