Gesundheit Praxistipps

Seilspringen: Das richtige Springseil kaufen

Seilspringen (Rope Skipping) ist gut für die Ausdauer und die Fitness. Doch was genau ist zu beachten, wenn Sie ein Springseil kaufen wollen? Was macht das richtige Seil zum Springen aus, damit es zum effektiven Fitnessgerät wird?

Seilspringen: Das richtige Springseil kaufen

Autor:

Seilspringen: Das richtige Springseil kaufen

Viele Sportgeschäfte halten eine große Auswahl an Springseilen bereit. Allerdings taugen nicht alle Seile als Fitnessgerät. Ein gutes Springseil muss gewisse Mindestanforderungen erfüllen, damit es für ein effektives Fitnesstraining eingesetzt werden kann: So dürfen bei einem guten Springseil die Griffe und das Seil nicht fest miteinander verbunden sein! Sonst entstehen Schlaufen im Seil und man verfängt sich beim Springen ständig mit den Füßen darin. Wichtig sind Kugellager an der Schnittstelle zwischen Seil und Griff.

Was ist beim Springseil kaufen zu beachten?

Das Springseil sollte unbedingt aus einem dünnen Drahtseil beziehungsweise Stahlseil mit einer Kunststoff-Ummantelung bestehen. Nur dann lässt es sich leicht und schnell schwingen. An der guten alten Hanfstrippe werden Sie keine Freude haben, denn es dreht sich recht mühselig und langsam. Wer noch nie Seil gesprungen ist, sollte das Seil neben dem Körper abwechselnd rechts und links schwingen lassen, während beide Griffe in einer Hand liegen. Das hilft bei der Koordination, man lernt das Gewicht des Seils kennen und einzuschätzen.

Seilspringen mit dem richtigen Springseil

Hochwertige Springseile zeichnen sich auch dadurch aus, dass sich das zusammengelegte Seil leicht auseinanderziehen und glätten lässt. Die Griffe müssen handlich, stabil, rutschfest und verschleißresistent sein. Tipp: Bei den Kugellagern auf eine leichte Gängigkeit achten! Bei guten Springseilen ist die Länge über die Griffe verstellbar. Zum Maß nehmen auf die Mitte des Seils stellen, die Griffe sollten auf Höhe der Hüfte sein. Manche Seilspringer bevorzugen auch eine Höhe bis knapp unter die Brust.

So geht der Umgang mit dem Seil

Treten Sie vor das Seil, halten Sie die Arme leicht angewinkelt neben dem Körper und schwingen das Seil aus den Handgelenken heraus. Nicht rudern und nicht schleudern, die Arme bleiben völlig ruhig, die Füße heben nur knapp vom Boden ab.

Anfänger dürfen natürlich die Füße zu Beginn etwas höher nehmen, doch man sollte sich schnell daran gewöhnen, so flach wie möglich über dem Boden zu bleiben. Beim Seilspringen die Füße immer leicht vor und zurück bewegen und am besten Trippelschritte machen. Immer abwechselnd eine Fußspitze vorschieben: rechts, links, rechts, links. Das Landen erfolgt stets auf dem Fußballen, während der zweite Fuß sich noch in der Luft befindet.

Bildnachweis: lzf / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: