Naturheilkunde Praxistipps

Schüssler-Salz-Tabletten – wie nimmt man sie richtig ein?

Lesezeit: 2 Minuten Wer in der Apotheke Schüsslersalze gekauft hat, ist oft ratlos, wie man die Tabletten einnehmen muss. Im Beipackzettel stehen keine eindeutigen Einnahmehinweise und die Patienten sind verunsichert. Wie nimmt man Schüssler-Salz-Tabletten richtig ein?

2 min Lesezeit
Schüssler-Salz-Tabletten – wie nimmt man sie richtig ein?

Schüssler-Salz-Tabletten – wie nimmt man sie richtig ein?

Lesezeit: 2 Minuten

Was ist die Grundlage der Schüssler-Salz-Tabletten?

Die Grundlage der Schüssler-Salz-Tabletten ist Milchzucker (Lactose). Damit die Tabletten auch gut zusammen halten, wird Weizenstärke verwendet. In der Weizenstärke befindet sich normalerweise Gluten. Patienten, die eine Lactoseintoleranz (Milchzuckerunverträglichkeit) haben oder Gluten nicht vertragen, sollten auf Schüssler Globuli oder Schüssler Tropfen zurückgreifen. Mittlerweile sind auch Schüssler-Salz-Tabletten im Handel, die anstelle von Weizenstärke die glutenfreie Kartoffelstärke enthalten.

Die richtige Einnahme ist ausschlaggebend für eine optimale Wirkung

Die meisten Patienten, die Schüssler Salze zum ersten Mal kaufen, gehen davon aus, dass im Beipackzettel genaue Einnahmehinweise stehen. Stattdessen findet man auf der Packungsbeilage die Vermerke „Registriertes Homöopathisches Arzneimittel, daher ohne Angabe einer therapeutischen Indikation“ und „Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage oder fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker“.

Ärzte klären ihre Patienten nur in den wenigsten Fällen über die Wirkung und Einnahme von Schüssler-Salz-Tabletten auf. Den Weg in die Apotheke will man sich sparen und nimmt die Schüssler-Salze so unter Umständen nicht korrekt ein.

Für die richtige Dosierung unterscheidet man akute und chronische Erkrankungen

Ist Ihre Erkrankung, die Sie mit Schüssler-Salz-Tabletten behandeln möchten, akut? Besteht die Erkrankung schon seit längerer Zeit? In diesem Fall ist es ratsam, die Erkrankung von Ihrem Arzt zuvor diagnostizieren zu lassen.

Bei einer akuten Erkrankung sollten Sie alle 5 bis 15 Minuten 1 Tablette im Mund zergehen lassen. Diese Einnahme sollten Sie so lange durchführen, bis sich Ihr Befinden gebessert hat. Ist eine deutliche Besserung eingetreten, können Sie zur Dosierung für chronische Erkrankungen übergehen. Die Dosierung für Kinder beträgt bei Akutfällen alle 1 bis 2 Stunden 1 Tablette.

Bei chronischen Erkrankungen und nach der Dosierung bei Akutfällen liegt die Normaldosis bei 3 bis 6 x täglich 1 bis 2 Tabletten. Für Kinder ist eine Dosierung von 3 bis 4 x täglich 1 Tablette ideal.

Wie nimmt man die Schüssler-Salz-Tabletten am besten ein?

Jede Tablette wird einzeln auf die Zunge oder unter die Zunge gelegt, damit sie dort langsam zergehen kann. Bei der Anwendung unter der Zunge kann der Wirkstoff schneller vom Körper aufgenommen werden. Die Schüssler-Salz-Tabletten können sowohl vor, nach und zwischen den Mahlzeiten eingenommen werden. Wenn Sie keine Tabletten lutschen möchten, können Sie die Tabletten auch in heißem Wasser auflösen und schluckweise trinken.

Besonders bewährt hat sich die „Heiße Sieben„. Dazu werden 10 Tabletten vom Schüssler Salz  Magnesium phosphoricum D6, dies ist das Schüssler Salz Nr. 7, in ein Glas gelegt und mit heißem Wasser übergossen. Mit einem Kunststofflöffel (bitte keinen Löffel aus Metall verwenden) umrühren bis sich die Tabletten aufgelöst haben. Anschließend die Lösung schluckweise trinken. Diese Anwendung ist auch bei starken Beschwerden mit anderen Schüssler-Salz-Tabletten durchführbar.

Tipp: Falls Sie Schüssler Globuli oder Schüssler Tropfen einnehmen möchten, gilt die Faustregel:

1 Tablette = 5 Globuli oder 1 Tablette = 5 Tropfen.

Für bestimmte Erkrankungen gibt es sogenannte Schüssler-Komplex-Mittel. Diese bestehen aus mehreren Schüssler Salzen. Die Einnahme diese Komplexmittel hat den Vorteil, dass man nicht mehrere Schüssler-Salz-Tabletten einzeln einnehmen muss.

Bildnachweis: megakunstfoto / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: