Essen & Trinken Praxistipps

Rezept aus Südfrankreich: Pissaladière (Zwiebel-Sardellen-Kuchen)

Lesezeit: 2 Minuten Französische Pizza? – Das gibt es auch! Pissaladière ist die südfranzösische Antwort auf die italienische Pizza. Ein Zwiebelkuchen, der mit Sardellen, schwarzen Oliven und Lavendel verfeinert ist und dadurch einen markanten Geschmack erhält. Unser Ernährungsexperte Vadim Vl. Popov stellt Ihnen ein Rezept für dieses leckere Zwiebel-Sardellen-Kuchen von der Côte d'Azur vor.

2 min Lesezeit
Rezept aus Südfrankreich: Pissaladière (Zwiebel-Sardellen-Kuchen)

Rezept aus Südfrankreich: Pissaladière (Zwiebel-Sardellen-Kuchen)

Lesezeit: 2 Minuten

Rezept für Pissaladière (Zwiebel-Sardellen-Kuchen mit Lavendel):

Zutaten für 4-6 Portionen:

Für den Teig:

  • 350 g Mehl
  • ½ Würfel frische Hefe (21 g)
  • Meersalz
  • 2 Esslöffel Olivenöl + Öl für das Blech

Für den Belag:

  • 4-5 große rote Zwiebeln
  • 5-6 Zweige Thymian
  • 2-3 Zweige Bohnenkraut
  • 1 Teelöffel Lavendelblüten
  • 6 Esslöffel Olivenöl (z. B. das französische Olivenöl Castelas AOC Vallée des Baux de Provence, gesehen bei Gourmantis
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer
  • 20 Sardellenfilets (Anchovis) in Öl
  • 50 g kleine schwarze Oliven

So wird’s gemacht

Für den Teig das Mehl in eine Schüssel geben. Hefe zerkrümeln und mit 180ml lauwarmem Wasser verrühren. Hefe mit Salz und Olivenöl zum Mehl geben und alles kräftig durchkneten, bis ein glatter, geschmeidiger Teig entstanden ist. Den Teig in der Schüssel zugedeckt an einem warmen Ort ca. eine Stunde gehen lassen, bis sich sein Volumen verdoppelt hat.

[adcode categories=“hobby-freizeit,essen-trinken“]

Inzwischen für den Belag Zwiebeln schälen, halbieren und in Streifen schneiden. Die Kräuter waschen. Blättchen von den Stielen streifen. Zwiebeln im Öl kurz andünsten. Kräuter untermischen. Zwiebeln bei schwacher Hitze ca. 30 Minuten garen, bis sie weich sind. Dabei immer mal wieder durchrühren.

Backofen auf 200°C (Umluft) vorheizen. Ein Back- oder großes Pizzablech fetten. Den Teig durchkneten, dann auf dem Blech ausrollen. Rundherum einen Rand formen. Zwiebeln leicht salzen und pfeffern und auf dem Teig verteilen. Sardellenfilets abtropfen lassen und mit (entsteinten!) Oliven dekorativ auf dem Zwiebelbelag anordnen. Mit Lavendelblüten bestreuen.

Die Pissaladière im heißen Ofen in ca. 20 Minuten knusprig backen. Schmeckt warm oder lauwarm.

Meine Weinempfehlung zur Pissaladière

Zum Zwiebel-Sardellen-Kuchen mit Lavendelblüten passt ein Glas Rosé Plaisirs Interdits VDP Côtes de Thongue 2009 (gesehen bei Gourmantis), der ebenfalls aus Südfrankreich kommt.  Dieser Cuvée-Wein verströmt ein wunderbares Bukett von Cassis, Brombeere, Erdbeere und blumige Noten.

Artikel zum Thema „Leckere Sommerrezepte“

Für Fragen stehe ich Ihnen als erfahrener Ernährungscoach und Kulinarische-Reisen-Experte gerne zur Verfügung!

Bildnachweis: ALF photo / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: