Haus & Garten Praxistipps

Ratgeber Natron – Anwendungen von „S“ bis „Z“

Lesezeit: 2 Minuten In meinen Artikeln lernen Sie Natron als wirkungsvolles, kostengünstiges, umweltverträgliches, unkompliziertes und natürliches Hausmittel kennen. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Anwendungen von Natron von "S" wie "Schweißfüße" bis "Z" wie "Zunge mit Natron behandeln".

2 min Lesezeit

Ratgeber Natron – Anwendungen von „S“ bis „Z“

Lesezeit: 2 Minuten

Damit Sie Natron keinesfalls verwechseln, sollten Sie meinen Einführungsartikel Ratgeber Natron – altes Hausmittel neu entdeckt lesen.

Schweißfüße mit Natron behandeln 

  • Streuen Sie etwas Natronpulver in Ihre Schuhe.
  • Lassen Sie das Natron während dem Tragen in Ihren Schuhen.
  • Schütten Sie das Natronpulver nach dem Tragen aus. Der Fußgeruch (und der Geruch in den Schuhen) wurde neutralisiert.

Tipp: Auch regelmäßige Fußbäder mit Natron wirken gegen Schweißfüße.

Sodbrennen mit Natron behandeln

  • Füllen Sie ein Glas mit lauwarmem Wasser.
  • Geben Sie einen Teelöffel Natronpulver dazu.
  • Trinken Sie die Lösung schluckweise.
  • Das Natron neutralisiert die Magensäure und das Sodbrennen verschwindet.

Teppiche mit Natron reinigen und von Geruch befreien

Haben Sie Haustiere oder sind Sie starker Raucher? Dann kann es schon mal vorkommen, dass sich Gerüche in Teppichen festsetzen. So können Sie Ihre Teppiche auffrischen und von üblen Gerüchen befreien:

  • Streuen Sie auf den trockenen Teppich gleichmäßig Natronpulver.
  • Lassen Sie das Natronpulver mindestens zwei Stunden einwirken.
  • Saugen Sie das Natron anschließend gründlich ab.

Toilette mit Natron reinigen

  • Spülen Sie Ihre Toilette, so dass sie befeuchtet ist.
  • Verteilen Sie nun 4 Esslöffel Natronpulver in Ihrer Toilette. Durch die Feuchtigkeit wird das Pulver gut haften bleiben.
  • Lassen Sie das Natron etwa eine viertel Stunde einwirken. (Bei starken Verschmutzungen einige Stunden.)
  • Schrubben Sie nun Ihre Toilette mit der Toilettenbürste und spülen Sie nach.

Zähne werden mit Natron wieder weiß

  • Geben Sie eine Prise Natron auf Ihre angefeuchtete Zahnbürste.
  • Putzen Sie sich nun wie gewohnt die Zähne.
  • Spülen Sie anschließend gründlich mit Wasser aus.
  • Ihre Zähne verlieren nach einigen Anwendungen den gelblichen Zahnbelag. Dies ist besonders für Raucher sehr empfehlenswert.

Zahnprothesen (oder lose Zahnspangen) mit Natron reinigen

  • Füllen Sie ein Glas oder eine Prothesendose mit Wasser.
  • Geben Sie einen Teelöffel Natron dazu.
  • Legen Sie nun Ihre Zahnprothese über Nacht in die Lösung.
  • Die Zahnprothese (oder die lose Zahnspange) wird sauber und verliert den üblen Geruch.

Tipp: Lose Zahnspangen sollten möglichst lange auf den Zähnen bleiben. Deshalb genügt es, wenn Sie die lose Spange gut mit der Zahnbürste reinigen und dann für eine halbe Stunde in die Natronlösung legen. Dann mit klarem Wasser abspülen und wieder einsetzen.

Zunge mit Natron reinigen

Viele Menschen haben besonders morgens eine belegte Zunge. Gehören Sie auch dazu? Dann sollten Sie regelmäßig Ihre Zunge reinigen. Natron ist das ideale kostengünstige Zungenreinigungsmittel:

  • Geben Sie etwas Natronpulver auf Ihre feuchte Zahnbürste oder Ihre Zungenreiniger-Bürste.
  • Strecken Sie nun Ihre Zunge aus und fahren Sie in kreisenden Bewegungen mit der Zahnbürste oder Zungenreinigungsbürste über Ihre Zunge.
  • Der Belag auf Ihrer Zunge wird dadurch abgetragen und Sie haben wieder ein sauberes und frisches Mundgefühl.
  • Nach der Behandlung mit klarem Wasser nachspülen.

Weitere Anwendungsgebiete für Natron finden Sie im Beitrag Ratgeber Natron – altes Hausmittel neu entdeckt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: