Haus & Garten Praxistipps

Ratgeber Natron – altes Hausmittel neu entdeckt

Lesezeit: 1 Minute Was Natron alles kann, können Sie in meiner Artikelserie "Ratgeber Natron von A bis Z" lesen. Von "Ameisen vertreiben" bis "Zunge behandeln" erfahren Sie, wie Sie Natron effektiv einsetzen können, ohne viel Geld ausgeben zu müssen. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Eigenschaften und die Gewinnung von Natron und warum Sie Natron nicht verwechseln dürfen.

1 min Lesezeit
Ratgeber Natron – altes Hausmittel neu entdeckt

Ratgeber Natron – altes Hausmittel neu entdeckt

Lesezeit: 1 Minute

Natron dürfen Sie niemals mit ätzenden Stoffen verwechseln!

Mein Ratgeber Natron behandelt ausschließlich das als doppeltkohlensaures Natron, Natriumhydrogencarbonat, Natriumbicarbonat oder auch als Natriumbicarbonicum (NaHCO3) bezeichnete Natron.

Bitte verwechseln Sie dieses Natron niemals mit:

  • Natriumcarbonat, dies ist Soda oder wird auch als Waschsoda bezeichnet. Soda benutzt man zum Reinigen. Eine Sodalösung ist keinesfalls trinkbar!
  • Ätznatron (Natriumhydroxid, NaOH), stark ätzend, GEFÄHRLICH!
  • Natronlauge (Natriumhydroxid in Wasser, NaOH + H2O) stark ätzend und äußerst GEFÄHRLICH!

Wie wird Natron gewonnen?

In europäischen Ländern wird normales Kochsalz für die Herstellung von Natron verwendet. Bei Kochsalz handelt es sich um Natriumchlorid. Um Natron zu gewinnen tauscht man das Chlor im Kochsalz einfach gegen Kohlensäure (Carbonat) aus. Dieses Verfahren wird nach seinem Erfinder „Solvay“ als Solvay-Verfahren bezeichnet.

Welche Eigenschaften besitzt Natron?

Natron hat die Fähigkeit, Säuren zu binden und zu neutralisieren. Natron wandelt aggressive Säuren in neutrale Salze und in Kohlensäure um. In heißem Wasser verändert sich jedoch das Natron. Es verliert seine Kohlensäure und wird dadurch in das stärkere Natriumcarbonat umgewandelt. Natriumcarbonat ist wie oben beschrieben Soda oder Waschsoda, die Sie gut zum Reinigen benutzen können. Trinken Sie diese Waschsoda jedoch nicht!

Warum wird Natron auch als Backsoda bezeichnet?

Waren Sie schon einmal in Amerika oder in England? Dort erhalten Sie unter dem Begriff „Baking Soda“ (Backsoda) Natron, das in diesen Ländern vielfach anstelle von unserem Backpulver als Backtriebmittel Verwendung findet. Die meisten Muffins, die Sie in Amerika und England essen, werden mit Hilfe von Natron gebacken.

Wie Sie Natron sonst noch anwenden können, erfahren Sie in meinen weiteren Artikeln in meinem Ratgeber Natron:

Bildnachweis: visuals-and-concepts / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):