Haus & Garten Praxistipps

Ratgeber Natron – Anwendungen von „D“ bis „I“

Lesezeit: 2 Minuten Natron ist ein regelrechtes Universalgenie und wurde als altes Hausmittel wiederentdeckt. Wenn Sie wissen möchten, wie Sie Natron effektiv und kostengünstig einsetzen können, sollten Sie meine Artikelserie "Ratgeber Natron" lesen. In diesem Artikel erfahren Sie mehr über die Anwendungen "D" wie "Deodorieren mit Natron" bis "I" wie "Insektenstiche mit Natron behandeln".

2 min Lesezeit

Ratgeber Natron – Anwendungen von „D“ bis „I“

Lesezeit: 2 Minuten

Bevor Sie diesen Artikel lesen, sollten Sie sich mit dem Stoff "Natron" vertraut machen. Wichtige Informationen über Natron finden Sie im Beitrag Ratgeber Natron – altes Hausmittel neu entdeckt.

Deodorieren mit Natron

  • Streuen Sie etwas Natron-Pulver auf ein Wattepad oder einen Wattebausch.
  • Pudern Sie damit Ihre Achselhöhlen oder Ihre Füße ein.

Fußbad mit Natron herstellen

  • Füllen Sie eine kleine Wanne mit 10 Liter warmen Wasser.
  • Fügen Sie 3 Teelöffel Natronpulver dazu.
  • Baden Sie nun Ihre Füße darin.
  • Das angenehme Fußbad erfrischt, macht Ihre Fußhaut zart und wirkt gegen rissige, brennende und müde Füße. Es hilft zudem gegen Schweißfüße.

Fußpilz mit Natron behandeln

  • Pudern Sie Ihre Füße – vor allem auch zwischen den Zehen – gründlich mit Natronpulver.
  • Lassen Sie das Pulver etwa eine viertel Stunde einwirken.
  • Waschen Sie danach Ihre Füße und trocknen Sie sie gründlich ab.
  • Diesen Vorgang sollten Sie zweimal täglich durchführen.

Gerüche mit Natron entfernen und vermeiden

  • Unangenehme Gerüche (zum Beispiel von Knoblauch und Zwiebeln) verschwinden aus Kochgeschirr und Schneidbrettern, wenn Sie dem Waschwasser etwas Natron zufügen.
  • Gerüche in Abflüssen lassen sich leicht beseitigen, indem Sie Natron in den Abfluss streuen.
  • Falls Ihr Kühlschrank unangenehm riecht, sollten Sie eine Tasse mit 50 Gramm Natronpulver in den Kühlschrank stellen. Bitte das Pulver nach einiger Zeit auswechseln. (Das gebrauchte Natronpulver können Sie zum Durchspülen von Abflüssen verwenden.)
  • Tiergerüche von Katzen, Hamstern und Meerschweinchen vermeiden Sie am besten, wenn Sie regelmäßig Natronpulver unter der Streu verteilen.

Hautpflege mit Natron

Wenn Sie eine empfindliche Haut haben und keine Seife vertragen, können Sie sich auch mit Natronpulver, das in Wasser aufgelöst wurde, das Gesicht und den Körper waschen:

  • Füllen Sie Ihr Waschbecken mit lauwarmem Wasser auf.
  • Geben Sie je nach Größe des Waschbeckens etwa 4 Teelöffel Natronpulver dazu.
  • Waschen Sie Ihre Haut nun mit der Natronlösung (am besten mit einem Waschlappen).
  • Trocknen Sie Ihre Haut anschließend sanft ab.

Tipp: Falls Sie bettlägerige Patienten pflegen, können Sie diese Lösung auch in einer Waschschüssel herstellen und den Kranken damit waschen. Sie brauchen dazu nicht mit klarem Wasser nachspülen.

Insektenstiche mit Natron behandeln

  • Stellen Sie einen Brei aus Natronpulver und kaltem Wasser her.
  • Streichen Sie den Brei auf die juckenden und brennenden Insektenstiche. Die Schwellung und die Schmerzen gehen dadurch schnell zurück.

Weitere Anwendungsgebiete für Natron finden Sie im Beitrag Ratgeber Natron – altes Hausmittel neu entdeckt.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: