Familie Praxistipps

Osterferien: Lassen Sie Ihre Kinder Ostereier bemalen

Die Osterferien stehen vor der Tür. Das bedeutet für Ihre Kleinen zwei Wochen freie Zeit, die Sie irgendwie spannend gestalten müssen. Was bietet sich in den Osterferien besser an, als Ostereier zu bemalen? Das Eierfärben macht jede Menge Spaß, die Kleinen arbeiten kreativ und erleben Ostern hautnah mit.

Osterferien: Lassen Sie Ihre Kinder Ostereier bemalen

Erste Aufgabe in den Osterferien: Die Ostereier richtig ausblasen
Für das richtige Ausblasen der Ostereier brauchen Sie einen Eierpikser, einen kleinen Kreuzschraubenzieher, eine dünne Stricknadel und eine Ohrenspritze aus der Apotheke. Und so werden Ihre Kinder in den Osterferien noch zu kleinen Handwerkern:

Zunächst nimmt man den Pikser und sticht die Ostereier-Schale oben und unten ein. Mit dem Schraubenzieher erweitert man die Löcher vorsichtig. Danach schiebt man die Stricknadel einmal quer durch die Löcher, die Innhaut und den Dotter. Mit der Spritze presst man dann zuletzt Luft in das Ei. Dadurch läuft das Innere des Eis auf der anderen Seite heraus. Später spülen Sie die Ostereier mit klarem Wasser noch mal gut durch. Damit Sie das Ei später aufhängen können, knoten Sie ein Stück Bindfaden um ein abgebrochenes Streichholz und schieben dieses durch eines der beiden Löcher im Ei.   Das Streichholz stellt sich im Inneren des Eis quer und Sie haben den perfekten Schmuck für die Osteferien an den Zweigen.

Die Bedeutung des Eis zu Ostern
Wenn Sie mit Ihrem Kind in den Osterferien Eier bemalen, sollten Sie ihm die Symbolik des Eis an Ostern nicht vorenthalten. Im christlichen Glauben symbolisiert es die Auferstehung Jesu Christi und das neue Leben. Die (wie tot erscheinende) Eierschale wird durchbrochen, so wie der Sohn Gottes den Tod überwand. Eine weitere Deutung: Die Schale symbolisiert den Leib, das Eiweiß die Seele und der Dotter die göttliche Natur Jesu Christi. Im Mittelalter verbot die Kirche ihren Gläubigen während der Fastenzeit den Verzehr von Eiern und Eierspeisen.

Verschiedene Techniken zum Eierbemalen in den Osterferien

Der Klassiker für die Osterferien: Ostereier bemalen mit Pinsel und Farbe
Mit einem Pinsel und ein wenig Farbe sind der Phantasie Ihres Kindes keine Grenzen gesetzt. Es kann alle Ostermotive malen, die ihm einfallen und alle Farbkombinationen dafür wählen. Wer möchte, zeichnet seine Motive mit Bleistift vor und greift erst dann zu Wasserfarben, Filzstiften oder Plakatfarbe. Für ungeübte Hände gibt es einen Schummel-Trick: Pausen sie einfach Ostermotive auf das Ei, die Ihre Kinder dann nur noch ausmalen müssen.  

Eier bedrucken in den Osterferien
Schneiden Sie aus halben Kartoffelscheiben kleine Quadrate oder Dreiecke aus. Einen Kreis bekommen Sie, wenn Sie zum Beispiel einen Stiftdeckel in die Kartoffel drücken und dann den Rest drum herum wegschneiden.
Als Druckfarbe sollten Sie sich in den Osterferien Plakafarbe zulegen. Diese wird mit einem Borstenpinsel auf den Kartoffelstempel aufgetragen und anschließend auf die Eierschale gedruckt. Achten Sie darauf, dass die Kleinen den Stempel nicht zu doll aufdrücken, sonst zerbricht die Eierschale.

Serviettentechnik als Alternative zum Bemalen der Eier in den Osterferien
In den Osterferien gibt es ja noch eine Menge andere schöne Dinge zu tun: Die Sonne kommt wieder raus, die Spielplätze warten und die Fährräder und Inliner Ihrer Kinder werden wieder aus dem Schuppen geholt.

Vor lauter Unternehmungsfreude haben die Kleinen vielleicht gar keine ruhige Hand zum Ostereier bemalen. Eine Alternative bietet die Serviettentechnik. Dazu schneiden Sie aus Osterservietten ganz einfach passende Motive aus und kleben diese mit Pinsel und Kleber auf die Eier. Die Technik ist einfach und geht schnell. So haben die Kleinen keinen Zeitverlust, um in ihren Osterferien draußen zu spielen.

Spitzenmäßige   Eier in den Osterferien gestalten
Spitzenbordüren bekommen Sie in großen Kaufhäusern zu genüge. Damit lassen sich auch Ostereier kinderleicht gestalten. Sie benötigen einfach hartgekochte Eier. Am besten färben Sie diese schon im Vorfeld in kräftige Farben ein. Aus den Bordüren schneiden Sie kleine Elemente wie Blümchen oder Herzchen aus. Mit einem Textilkleber bringen Sie diese auf den Ostereiern an. Fertig ist der Schmuck für die Osterferien.

Gehen Sie in den Osterferien auf Perlensuche
Kleine Perlchen und Steine eigenen sich auch, um dem bereits bemalten Osterei noch einen besonderen Touch zu geben. Sie können sich im Vorfeld Muster oder Bänder aufmalen, die aus den Steinen oder Perlen entstehen sollen.

Mit diesen Tricks zum Ostereier bemalen werden die Osterferien Ihrer Kinder garantiert ein Erlebnis.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: