Hobby & Freizeit Praxistipps

Warum bringt der Osterhase die Ostereier?

Lesezeit: 3 Minuten Warum bringt der Osterhase die Ostereier, wo doch jeder weiß, dass nur das Federvieh Eier legen kann? Was hat dieser Brauch mit dem Osterfest zu tun und welche Bedeutung haben dann die Ostereier und Ostern? Hier bekommen Sie Antworten! Der Beitrag hilft Ihnen bei der Suche nach einer kurzen Erklärung für Kinder und Erwachsene.

3 min Lesezeit
Warum bringt der Osterhase die Ostereier?

Warum bringt der Osterhase die Ostereier?

Lesezeit: 3 Minuten

Warum der Osterhase die Ostereier bringt

Haben Sie sich schon einmal gefragt, warum der Osterhase die Eier bringt und nicht die Hühner? Welche Bedeutung haben Osterhase und Ostereier?  Wie kam es dazu, Ostern Eier zu verstecken? Sowohl der Hase als auch das Ei waren schon in der Vergangenheit Bestandteil der Traditionen rund um Frühling, Fruchtbarkeit und Leben.

Ostern  – Osterhase – Ostereier: Bedeutung und Zusammenhänge

Der Hase galt schon in der griechischen Mythologie als heiliges Tier und gehörte als Zeichen für Fruchtbarkeit zur Liebesgöttin Aphrodite. Auch Ostara, eine als Frühlingsgöttin bekannte germanische Göttin, die gleichzeitig auch Fruchtbarkeitsgöttin gewesen sein soll, hatte den Hasen als Symbol.

Das Ei ist ebenfalls ein Symbol für Fruchtbarkeit und Ursprung des Lebens. So wurden Hase und Ei in vergangenen Jahrhunderten für Ostern zusammen auf Backwaren, wie Osterbrot oder Spekulatius, abgebildet.

Vor Ostern, genauer am Gründonnertag, hatten in früheren Zeiten Schuldner an ihre Gläubiger die Abgaben zu leisten und ihre Zinsen zu begleichen. Oftmals geschah dies mit Naturalien, so auch mit Eiern und Hasen.

Warum bringt der Osterhase die Ostereier?

Ostern, Osterhase, Ostereier: Der Brauch

Früher suchten die Kinder ihre Ostereier im Freien. Die Eier waren unter Sträuchern und auf den Wiesen im Gras versteckt. Da kam es vor, dass die Kinder beim Suchen öfter mal einen Hasen aufscheuchten. Die Hühner aber waren meist auf dem Hof. So glaubten die Kinder, sie hätten den Hasen beim Verstecken der Ostereier gestört.

Ostern Eier verstecken: Wie der Brauch entstand

Nach Deutschland kam der „Osterhase“ aus Österreich und der Schweiz durch evangelische Familien erst in der Reformationszeit. Auch ein Heidelberger Professor, der Arzt und Botaniker Georg Franck von Franckenau, trug mit seinen medizinischen Berichten ebenfalls dazu bei, dass der Osterhase in Deutschland populär wurde. Lesen Sie dazu auch einen Bericht auf der Internetseite der

Schon bei den Kelten gab es den Brauch, rot gefärbte Eier zu verstecken. Er gehörte zu den Frühlingsbräuchen. Bei den Kelten war Ostara so etwas, wie ein Frühlingsfest, bei dem Opfer gebracht wurden. Möglicherweise geht unser heutiges Osterfest schon auf diesen keltischen Brauch zurück.

In der germanischen Sprache trägt dagegen die Frühlingsgöttin den Name Ostara. Sie ist auch unter dem Namen Freya bekannt. Mehrere christliche Bräuche, so auch unser heutiges Ostern, wurden vermutlich an frühere heidnische Bräuche angelehnt oder zu christlichen Traditionen umgewandelt. Da sich im Kalender und im Jahreslauf  Übereinstimmungen boten, die den Zeitpunkt dieser Feste und Feiertage festlegen, überschneiden oder ähneln sich oftmals frühere heidnische mit späteren christlichen Bräuchen.

Warum bringt der Osterhase die Ostereier?

Osterhase – Ostern – Ostereier: Spaß und Freude für kleine und große Leute

Die Schokoladenindustrie sorgte dafür, dass Osterhase und Ostereier so richtig bekannt wurden und heute einen festen Platz bei den Frühlingsbräuchen in den Familien haben. Für die Kinder gehört der Osterhase, der die bunten Eier und süße Schokoladenhasen bringt, zu Ostern ganz selbstverständlich dazu. Erwachsene und Kinder lieben das Verstecken und Suchen von Ostereiern und Osternestern.
Inzwischen erfreuen sich auch

  • dekorierte und bemalte Ostereier und hübsche Osterdekos,
  • Fensterbilder zu Ostern oder dekorierte Osterbäume
  • sowie schöne Tischdekorationen

zu Ostern großer Beliebtheit.

Warum bringt der Osterhase die Ostereier?

In der christlichen Tradition hat das Osterfest noch eine andere Bedeutung. Was Ostern eigentlich bedeutet und was bis heute davon erhalten geblieben ist, lesen Sie auch in den beiden Beiträgen:

Bildnachweis: Rudmer Zwerver/123rf.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: