Computer Praxistipps

Notebook-Soundwiedergabe vorübergehend abstellen

Lesezeit: 2 Minuten Nicht immer ist die Notebook-Soundwiedergabe erwünscht. Ob im Nachtzug, im Flugzeug oder im Theater, manchmal ist ein stilles Notebook einfach besser. Mit welchen unterschiedlichen Methoden Sie die Soundwiedergabe abstellen können, zeigt Ihnen dieser Praxisbeitrag.

2 min Lesezeit

Autor:

Notebook-Soundwiedergabe vorübergehend abstellen

Lesezeit: 2 Minuten

So stellen Sie die Notebook-Soundwiedergabe vorübergehend ab
"Mobile Computing" ist vom Schlagwort zur alltäglichen Erfahrung geworden. Insbesondere Notebooks sind unterwegs ein perfekter Ersatz für Ihren heimischen Desktop-PC. Das Arbeiten mit einem Notebook löst je nach konkreter Umgebung allerdings bei den Mitmenschen in manchen Fällen eher wenig Begeisterung aus.

Die Notebook-Nutzung kommt insbesondere nicht so gut an, wenn sie an ansonsten eher ruhigen Orten mit einer Vielzahl von Windows-Systemklängen oder der Anzeige eines Maileingangs mit einem lauten Trompetenstoß einhergeht. Wenn Sie im Restaurant, im Museum, im Flugzeug, im Nachtzug oder während der Theateraufführung keine bösen Blicke ernten möchten, greifen Hardcore-Notebook-Nutzer zu einem der folgenden Tricks:

Fünf Profitricks, mit denen Sie die Soundwiedergabe am Notebook flexibel abschalten

  1. Simpelste Möglichkeit: Klicken Sie auf das Lautsprecher-Symbol, das Sie unten rechts im Systembereich (Systray) der Taskleiste vorfinden. Dort ziehen Sie den Schieberegler herunter oder schalten per Klick auf das Lautsprecher-Symbol das aktive Wiedergabegerät auf stumm.
  2. Wer etwas gezielter vorgehen möchte, öffnet beispielsweise unter Windows 7 die "Systemsteuerung" und dort in der Kategorie "Sound" das Menü "Systemsounds ändern". Es werden Ihnen die installierten Audiowiedergabegeräte angezeigt, die Sie nach Bedarf zeitweise deaktivieren.
  3. Wenn Sie die Windows-Systemklänge zum Schweigen bringen möchten, öffnen Sie dort das Register "Sounds". Im Listenfeld "Soundschema" stellen Sie "Keine Sounds" ein und speichern die Änderung. Das ist bei der mobilen Notebook-Nutzung auch insofern sinnig, da jede Systemklangwiedergabe mehr oder weniger sinnvoll Strom verbraucht.
  4. Nächste Möglichkeit: Notebooks bringen im Gegensatz zu Desktop-PCs einen Regler für die Lautstärke mit, den Sie meist hinten links oder rechts an der Seite des Gehäuses finden. Mit diesem Drehregler (Potentiometer) stellen Sie die gewünschte Lautstärke unabhängig von den softwaremäßigen Einstellungen ein. Wenn Sie ihn ganz bis zum Anschlag zurückdrehen, sind sämtliche Klänge ausgeschaltet. 
  1. Wer seine Software-Einstellungen zur Lautstärke nicht durcheinanderbringen möchte, kann zu folgendem pfiffigen Trick greifen: Stecken Sie anstelle eines Kopfhörers einfach einen Blindstecker in die 3,5-mm-Mini-Klinkenbuchse (Audiobuchse) des Notebooks, an der Sie ansonsten einen Ohr- oder Kopfhörer anschließen. Einen solchen kleinen Klinkenstecker erhalten Sie im Elektronikhandel. Ist der Klinkenstecker gesteckt, werden die Lautsprecher abgeschaltet, ohne andere Einstellungen zu beeinflussen. Ziehen Sie den Stecker ab, ist alles wie vorher.

Tipp: Wie Sie gute Chancen haben, Ihr Notebook nach einem Wasserschaden noch zu retten, erfahren Sie im Artikel "Wasserschäden am Notebook, Handy oder Tablet-PC beheben".

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: