Homöopathie Praxistipps

Ein Gerstenkorn homöopathisch behandeln

Lesezeit: 2 Minuten Die Entstehung eines Gerstenkorns kann unterschiedliche Ursachen haben. Auch die Art des Schmerzes und der Ort des Gerstenkorns können zur Differenzierung des angezeigten homöopathischen Mittels beitragen. Lesen Sie hier, welche homöopathischen Mittel für die Behandlung von Gerstenkörnern infrage kommen und wann welches Mittel angezeigt ist.

2 min Lesezeit
Ein Gerstenkorn homöopathisch behandeln

Ein Gerstenkorn homöopathisch behandeln

Lesezeit: 2 Minuten

Gerstenkorn homöopathisch mit Pulsatilla behandeln

Das homöopathische Mittel Pulsatilla pratensis ist angezeigt wenn sich am Oberlid ein Gerstenkorn bildet und das Lid rot und geschwollen ist. Begleitend tritt oft ein gelblich-grüner Schleim in den Augen auf. Auslöser können Kälte und Nässe, aber auch Kränkungen und Zurückweisungen sein. Für die Behandlung von Gerstenkörnern bei Kindern ist auch die Stimmung entscheidend. Kinder, die Pulsatilla brauchen, sind nah am Wasser gebaut. Sie kuscheln gerne und brauchen viel frische Luft. Trost nehmen sie gerne an.

[adcode categories=“gesundheit,homoeopathie,homoeopathische-behandlung“]

Apis mellifica bei Gerstenkörnern

Das homöopathische Mittel Apis mellifica ist angezeigt, wenn das Augenlid blass rot ist und sehr stark angeschwollen ist. Die Bildung des Gerstenkorns ist mit einem starken Stechen und einem Spannungsgefühl verbunden. Kennzeichnend für Apis ist auch eine große Geschäftigkeit. Kinder, die Apis mellifica benötigen, erledigen gerne viele Aufgaben gleichzeitig. Sie neigen dazu, andere zu dominieren und trinken in der Regel wenig. Kühle Kompressen bessern den Schmerz und das Spannungsgefühl im Augenlid.

Staphisagria bei Gerstenkörnern einsetzen

Besonders dann, wenn immer wieder Gerstenkörner entstehen, kann das homöopathische Mittel Staphisagria hilfreich sein. Den Gerstenkörnern geht häufig eine starke Trockenheit der Augen und der Augenlider voraus. Die Augenwinkel können trocken und rissig sein.

Die Bildung der Gerstenkörner kann über Nacht erfolgen. Insgesamt kommt es zu einer Verhärtung der Augenlider. Staphisagria ist besonders bei Menschen angezeigt, die bei Kränkungen und Zurückweisungen aus Stolz lange schweigen und bei denen es dann durch den aufgestauten Zorn zu Wutanfällen bei Kleinigkeiten kommt.

Fazit

Für die homöopathische Behandlung eines Gerstenkorns kommen vor allem die Mittel Pulsatilla, Apis mellifica und Staphisagria infrage. Je nach Art der Schwellung und des Schmerzes und nach den Begleitsymptomen kann das passende Mittel ausgesucht und verordnet werden. Treten Gerstenkörner immer wieder auf, kann auch eine homöopathische Konstitutionsbehandlung angezeigt sein.

Mehr Informationen über die angegebenen homöopathischen Mittel finden Sie hier:

Bildnachweis: Heiko Barth / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: