Homöopathie Praxistipps

Die Differentialdiagnose von Belladonna und Apis

Lesezeit: 2 Minuten Es gibt wohl kaum ein anderes homöopathisches Mittel, das häufiger bei grippalen Infekten mit hohem Fieber eingesetzt wird als Belladonna oder Apis. Diese beiden Mittel sind bekannt dafür, dass sie bei Infekten mit hohem Fieber, bei akuter Mandelentzündung, bei Mittelohrenentzündungen und anderen akuten Erkrankungen zuverlässig und sofort helfen. Lesen Sie in diesem Artikel, wann Belladonna atropina angezeigt ist und wann Apis mellifica das angezeigte homöopathische Mittel ist.

2 min Lesezeit

Die Differentialdiagnose von Belladonna und Apis

Lesezeit: 2 Minuten

Belladonna und Apis – einige Gemeinsamkeiten
Sowohl Belladonna als auch Apis sind homöopathische Akutmittel. Das heißt, sie werden häufig bei akuten Infekten verschrieben und helfen dann dem Betroffenen schnell aus dem ganz akuten Zustand in einen weniger heftigen Zustand zu kommen.

Aus einem sehr hohen Fieber wird ein moderates Fieber. Ein sehr heftiges Krankheitsgefühl wandelt sich durch Belladonna oder Apis in ein normales Unwohlsein mit leichteren Beschwerden. Beide Mittel können also angezeigt sein, wenn ein heftiges, akutes Geschehen vorliegt mit hohem Fieber, das relativ plötzlich aufgetreten ist.

Differentialdiagnose zwischen Belladonna atropina und Apis mellifica
Dennoch gibt es einige charakteristische Unterschiede zwischen den beiden Mitteln. Während ein Erkrankter, dem Apis hilft, im Fieber nahezu durstlos ist, hat ein Betroffener im Belladonna-Zustand sehr großen Durst. Während der Apis-Zustand mit einem heftigen Verlangen nach Kälte verbunden ist, wünscht ein Betroffener im Belladonna-Zustand zugedeckt zu sein und es warm zu haben.

Ein Apis-Zustand führt in der Regel zu ödematösen Schwellungen. Diese können im Gesicht auftreten oder auch an den lymphatischen Organen. Häufig sind die Oberlider geschwollen oder unter den Augen bilden sich ödematöse Schwellungen.

Die Differenzierung zwischen dem Belladonna-Zustand und dem Apis-Zustand
Menschen, die hohes Fieber haben und etwas weggetreten wirken, Kinder, die nur kurz wach werden und Unverständliches sagen, wenn sie hohes Fieber haben, die auch unter Fieberträumen leiden, hilft eher das homöopathische Mittel Belladonna. Ist der Betroffene demgegenüber relativ klar und zeigt eine gewisse Ruhelosigkeit bei den Beschwerden ist eher das homöopathische Mittel Apis angezeigt.

Das Apis-Mittelbild zeichnet sich durch eine gesteigerte Geschäftigkeit aus. Dies ist auch im akuten Zustand zu spüren. Der Erkrankte möchte trotz seiner heftigen Erkrankung noch die Geschäfte regeln oder über das wachen, was im eigenen Haus geschieht. Dies ist einem Menschen, der in einem Belladonna-Zustand ist, vollkommen unmöglich.

Differentialdiagnose zwischen Belladonna und Apis als Kinder-Konstitutionsmittel
Belladonna-Kinder sind der kleine Sonnenschein ihrer Eltern. Sie verfügen über ein großes Reservoir an Vitalität und Unternehmungsgeist. Ihnen fällt immer etwas ein, was sie machen können und sie sind auch kleine Alleinunterhalter. Sie lieben es vor Publikum aufzutreten, können aber auch sehr schüchtern sein. Krank werden sie eigentlich nur, wenn sie sich in ihrem Bewegungsdrang eingeengt fühlen oder wenn sie sich ausgiebigem Toben kalt geworden sind.

Dann tritt ein heftiger akuter Infekt auf, der aber über Nacht auch wieder verschwunden ist. Apis-Kinder sind demgegenüber sehr wettbewerbsorientiert. Sie wollen überall die Besten sein und sehen andere Kinder als Konkurrenten. Sie verfügen über ein starkes Ego und nehmen gerne die Führungsposition in einer Gruppe ein. Wie Belladonna-Kinder auch sind sie gerne beschäftigt, aber sie neigen auch zu Ungeschicklichkeiten und dazu Dinge fallen zu lassen.

Auch sie verfügen über ein großes Maß an Energie. Auslöser für Erkrankungen ist bei ihnen häufig die Konkurrenz mit Gleichaltrigen. Gelingt es ihnen nicht die Führungsrolle einzunehmen oder haben sie eines ihrer selbstgesteckten Ziele nicht erreicht, können sie über Nacht krank werden.

Sie erwachen dann mit einem heftigen Infekt und einer starken Beeinträchtigung des Allgemeinbefindens. Apis-Kinder neigen zu ödematösen Schwellungen im Gesicht und zu Atembeschwerden. Asthma nach der Unterdrückung von Hautausschlägen gehört zum Mittelbild von Apis mellifica.

Differentialdiagnose zwischen Belladonna und Apis als Konstitutionsmittel für Erwachsene
Während Apis mellifica ein recht häufiges Konstitutionsmittel auch bei Erwachsenen ist, wird Belladonna atropina nur sehr selten als Konstitutionsmittel bei Erwachsenen verschrieben. Apis mellifica ist häufig angezeigt, bei Frauen in Führungspositionen, die über ein starkes sexuelles Verlangen verfügen, dass aus unterschiedlichen Gründen nicht befriedigt werden kann.

Die konkurrenzbetonte, dominante Apis-Persönlichkeit ist kränkbar durch den Verlust von Macht und Attraktivität. So ist es nicht verwunderlich, dass Apis auch ein häufig eingesetztes Mittel für Frauen in den Wechseljahren ist. Männern wird Apis mellifica eher selten als Konstitutionsmittel verschrieben.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: