Homöopathie Praxistipps

Arzneimittelbeziehungen von Pulsatilla pratensis – passende Komplementärmittel

Wird ein homöopathisches Mittel selbst häufig als Akutmittel eingesetzt, wie es bei Pulsatilla der Fall ist, spricht man von Komplementärmitteln. Damit sind diejenigen homöopathischen Mittel gemeint, die im Fall einer akuten Erkrankung während einer homöopathischen Konstitutionsbehandlung mit Pulsatilla angezeigt sein können. Lesen Sie hier, welche Komplementärmittel zu Pulsatilla passen.

Arzneimittelbeziehungen von Pulsatilla pratensis – passende Komplementärmittel

Pulsatilla als chronisches Mittel und die passenden Komplementärmittel
Neben Allium-cepa, Chamomilla, Kalium-bichronicum und Nux vomica gelten auch die so genannten chronischen Mittel wie Lycopodium, Graphit, Sepia officinalis und Silicea terra als Komplementärmittel zu Pulsatilla.

Allium cepa, die Küchenzwiebel, ist angezeigt, wenn ein wässriger Schnupfen auftritt, dessen Sekret mild ist. Die Tränenflüssigkeit der Augen ist dagegen scharf und wund machend.

Chamomilla ist bei Zahnungsbeschwerden bei Kindern angezeigt, die konstitutionell Pulsatilla benötigen, wenn die Beschwerden sehr heftig sind und die Kinder äußerst gereizt und zornig sind. Sie sind während der Schmerzen kaum zu beruhigen und wollen ununterbrochen getragen werden. Chamomilla kann auch bei Otitis media angezeigt sein, besonders wenn eine Wange des Kindes rot ist und die andere weiß und die typische Reizbarkeit vorliegt.

Kalium-bichronicum ist angezeigt, wenn eine Nasennebenhöhlen-Entzündung während einer konstitutionellen Behandlung mit Pulsatilla auftritt und diese mit fadenziehendem, zähen Sekret einhergeht. Zusätzlich besteht ein starkes Druckgefühl an der Nasenwurzel und es kommt manchmal auch ein Stirnkopfschmerz hinzu.

Nux vomica ist angezeigt, wenn es zu Magen-Darm-Beschwerden kommt. Übelkeit mit Erbrechen nach zu viel Stimulantien oder zu viel Stress ist eine Indikation von Nux vomica.

Lycopodium kann auch angezeigt sein, wenn Magen-Darm-Beschwerden im Zuge einer konstitutionellen Behandlung mit Pulsatilla auftreten. Meist treten Sie vor einem öffentlichen Auftritt auf oder wenn der Betroffene unter einer starken Erwartungsspannung vor einem wichtigen Termin leidet.

Graphit ist angezeigt, wenn es im Laufe der chronischen Behandlung zu trockener, rissiger Haut kommt, die nicht auf Pulsatilla als Konstitutionsmittel reagieren.

Silicea terra gilt als das chronische Mittel von Pulsatilla pratensis. Es wird häufig im Wechsel mit Pulsatilla eingesetzt. Allerdings ist meistens Silicea das chronische Mittel und Pulsatilla kommt bei akuten Beschwerden zur Anwendung.

Sepia officinalis gilt wie Pulsatilla als typisches Frauenmittel. Es wird oft für Beschwerden im Klimakterium verwendet.

Fazit
Es gibt eine Reihe von homöopathischen Mitteln, die als Komplementärmittel für Pulsatilla gelten. Diese kommen in einer Konstitutionsbehandlung mit Pulsatilla zum Einsatz, wenn eine akute Beschwerde auf Pulsatilla nicht anspricht.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: