Korrespondenz

So senden Sie rechtzeitig geschäftliche Weihnachtsgrüße

So senden Sie rechtzeitig geschäftliche Weihnachtsgrüße
geschrieben von Burkhard Strack

Jeder wird das Problem kennen, nicht nur private Weihnachtsgrüße auch geschäftliche Weihnachtsgrüße werden meist auf den letzten Drücker verschickt. Damit das in diesem Jahr nicht nochmal passiert, zeigen die folgenden Tipps auf, wie ein reibungsloser Ablauf der Weihnachtsgrüße für eine zügige und schnelle Bearbeitung sorgt.

Auch wenn Weihnachten erst im Dezember ist, sollte die Planung der Weihnachtspost bereits im November beginnen. So vermeidet man, dass zum Ende hin alles hektisch und chaotisch wird und die geschäftlichen Weihnachtsgrüße
nicht rechtzeitig versandt werden.

Adressen überprüfen

Der erste Schritt besteht darin, die Adressen im Verteiler zu überprüfen, besonders auf ihre Aktualität. Diese Aufgabe muss aber keinesfalls zwingend vor Weihnachten erledigt werden. Kundenadressen sollten schließlich immer aktuell sein. Daher am besten Neuerungen und Änderungen immer direkt einpflegen, das minimiert den Stress vor der Weihnachtszeit.

Zudem sollte darauf geachtet werden, dass die Datenbank vollständig ist. Fehlt vielleicht noch jemand? Hilfreich kann es auch sein, die Outlook-Kontakte nochmal durchzugehen.

Weihnachtskarten aussuchen

Das Motiv der geschäftlichen Weihnachtsgrüße sollte sich nach der Zielgruppe richten. Handelt es sich um konservative Kunden, dann ist es besser bewährte anstelle von modernen Motiven zu wählen. Ein weiteres wichtiges Kriterium ist das Format. Wer vom normalen Format abweichen möchte, der erhöht gleichzeitig das Porto. So fallen anstelle von 60 Cent schnell 1,45 Euro an.

Eine ausgefallene Karte sorgt natürlich auch für mehr Aufmerksamkeit. Daher sollte man sich vorher gründlich überlegen, ob der Effekt einem das Geld wert ist.

Karten bestellen

Geschäftliche Weihnachtsgrüße benötigen natürlich auch eine schöne Karte. Wenn Größe und Motiv bestimmt sind, dann müssen die Karten bestellt werden. Hier sollte man um die 5 Karten als Reserve mehr bestellen. So ist man auf der sicheren Seite, falls einem doch noch jemand einfällt.

Text für geschäftliche Weihnachtsgrüße formulieren

Das schwierigste bei einer Weihnachtskarte ist meistens der Text. Wer in diesem Bereich gänzlich untalentiert ist, der sollte m Internet nach netten Weihnachtssprüchen Ausschau halten. Dort gibt es inzwischen ein großes Angebot. Nicht zu vergessen, seine Danksagung für das Vertrauen oder für die gute Zusammenarbeit auszudrücken.

Geschäftliche Weihnachtsgrüße verschicken

Wenn vom Text bis zur Kartenwahl alles fertig ist und die bestellten Karten bereits eingetroffen sind, dann sollte der gewählte Text, im Idealfall handschriftlich, auf die Karte übertragen werden. Anstelle des oft verwendeten Freistemplers empfiehlt sich eine Briefmarke. So sieht auch der Umschlag besonders aus. Nun muss die Weihnachtspost nur noch auf ihre Reise gehen. Hier sollten die Versandzeiten der Post beachtet werden, nicht dass die Grüße viel zu spät beim Empfänger eintreffen.

Bildnachweis: contrastwerkstatt / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.