Schönheit

So pflegen Sie Ihre wertvollen Haar-Extensions

So pflegen Sie Ihre wertvollen Haar-Extensions
geschrieben von Jutta Baur

Gleichgültig, ob Sie Ihre eigenen Haare verlängern möchten oder voluminöser machen lassen, Haar-Extensions sind längst kein Privileg von Hollywoodstars mehr. Fast jeder Friseur kann die Haarsträhnen aus Echt- oder Kunsthaar einarbeiten. Das ist jedoch nicht ganz billig. Umso wichtiger ist die gute Pflege der Haar-Extensions. Hier finden Sie Tipps, damit Sie lange Freude daran haben.

Haare waschen – kein Problem mit Extensions

Auch mit eingearbeiteten Extensions ist das Haare waschen kein Problem. Nutzen Sie nur sanfte Schampons ohne Silikone, Alkohol oder Öl. Da die Strähnen nicht mit der Kopfhaut verbunden sind, haben sie auch keinen Schutzfilm durch die Talgdrüsen. Ein zu starkes Entfetten würde sie belasten. Das Öl wiederum weicht die Klebestellen auf. Nutzen Sie hin und wieder eine gute Haar-Kur. Auch hier sollten Sie auf silikonhaltige Produkte verzichten. Ihr Frisör kann Ihnen sicherlich Mittel empfehlen, die besonders viel Feuchtigkeit ins Haar bringen.

Waschen Sie Ihre Haare, wenn möglich, nicht kopfüber. Das beansprucht die Bonding-Partien und könnte im schlimmsten Fall dazu führen, dass sich einzelne Strähnen ablösen. Auch das Rubbeln vermeiden Sie besser. Auch das schädigt die Bondings. Auf der sicheren Seite sind Sie, wenn Sie Ihren Haaransatz sanft einschäumen und mit leichtem Massieren reinigen. Das abfließende Schaumwasser genügt, um die Haarlängen zu säubern.

Spezielle Bürsten helfen bei der täglichen Haarpflege

Für den Schopf von Extensions-Trägerinnen gibt es besondere Haarbürsten. Es lohnt sich, eine solche zu kaufen. Sie sind deutlich weicher und nachgiebiger, als normale Bürsten. Beginnen Sie von unten, also an den Haarspitzen mit dem Frisieren. Arbeiten Sie sich dann Stück für Stück höher. Damit erreichen Sie, dass so wenig Zug wie möglich auf den Bondings entsteht.

Stylen Sie wie gewohnt

Echthaar-Extensions können Sie genauso zurechtmachen, wie Ihre eigenen Haare. Sie können geföhnt oder mit dem Glätteisen in Form gebracht werden. Man kann sie zu Zöpfen flechten, um über Nacht die tollsten Wellen zu bekommen oder auf Lockenwickler drehen.

Wie beim eigenen Haar ist es ratsam, nicht zu sehr an den Haaren zu ziehen. Auch übermäßige Hitze schadet. Alles in allem bleiben die Extensions länger schön, wenn man Styling-Produkte nur in Maßen verwendet. Auch da unterscheiden sich die eingearbeiteten Strähnen nicht von der eigenen Mähne.

Rechtzeitig entfernen

Bondings sollten nicht zu lange auf dem Kopf verbleiben. Meist setzt das eigene Haarwachstum der Zeit ein Ende. Sobald man deutlich sieht, dass bei der Haarpracht nachgeholfen wurde, gehören die Strähnen wieder heraus. Auf diese Weise schützt man auch das Eigenhaar. Die angeklebten Haarteile belasten auch die ursprünglichen Haare und die Kopfhaut.

Bildnachweis: Berkasova / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Jutta Baur