Essen & Trinken

Backen zu Ostern: Muffins für Kinder

Backen zu Ostern: Muffins für Kinder
geschrieben von Gudrun-Aimée Spalke

Besonders Kinder essen Muffins gern. Egal ob mit Schokostückchen oder Heidelbeeren, die kleinen Kuchen sind ruckzuck gebacken und meist genauso schnell aufgegessen. Zu Ostern kann man Muffins mit Dragee-Eiern und Osterhasen aus Marzipan witzig dekorieren. Backen Sie leckere Schokomuffins nach folgendem Rezept.

Muffins mit Butter oder Öl backen?

Muffins werden traditionell mit Öl und nicht mit Butter gebacken. Möglicherweise hängt das damit zusammen, dass das Rezept für die kleinen Kuchen aus den USA nach Deutschland gekommen ist. In den Vereinigten Staaten wird beim Backen von Kuchen häufig Öl anstatt Butter verwendet, was bei uns eher unüblich ist.

Einen Vorteil hat die Verwendung von Öl aber auch: Die Muffins werden saftiger und halten die Feuchtigkeit länger. Butter verbessert allerdings den Geschmack. Ob man lieber Butter oder Öl verwendet ist also Geschmackssache. In dem hier beschriebenen Rezept für Schokomuffins wurden Butter und Öl im Verhältnis 3:1 gemischt.

Osterkuchen: Muffins mit Schokostückchen und Osterdeko

Für den Schokoladenanteil wurde bei diesem Rezept eine Vollmilchschokolade mit ganzen Nüssen verwendet. Die zerhackten Nüsse geben den Muffins Biss und einen leicht nussigen Geschmack.

Zutaten für den Teig:

  • 200 g Vollmilchschokolade mit ganzen Nüssen
  • 1 Pk Backpulver
  • 160 g Zucker
  • 2 Pk Vanillezucker
  • 150 g Butter
  • 50 g geschmacksneutrales Öl
  • 200 ml Milch
  • 4 Eier
  • 1 Prise Salz

Dekorationsmaterial für Muffins:

  • Dragee-Eier
  • Marzipaneier oder Rohmarzipan
  • eventuell etwas gelbe Lebensmittelfarbe
  • Puderzucker und Zitronensaft für den Zuckerguss

Butter und Öl in einem kleinen Topf vorsichtig erwärmen, bis die Butter schmilzt. Das leicht warme Fett mit den Eiern und der Milch verquirlen. Die Nussschokolade mit dem Messer hacken und mit Mehl, Backpulver, Salz, Zucker und Vanillinzucker mischen. Nun die Butter/Ei-Masse mit der Mehlmischung verrühren. Den Teig in Förmchen füllen. Hier wurden Silikonformen verwendet. Gut geeignet ist auch ein Muffinblech in Kombination mit Papierförmchen. Die Muffins müssen nun für 20 Minuten bei 180 Grad in den Backofen. Nach dem Abkühlen werden die sie österlich dekoriert.

Bildnachweis: scerpica / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Gudrun-Aimée Spalke