Grippe

Grippe und Erkältung: Tipps, wie Sie die Viren gezielt abwehren

Grippe und Erkältung: Tipps, wie Sie die Viren gezielt abwehren
geschrieben von Burkhard Strack

Die Grippe geht um und bereits viele Menschen sind von Erkältungskrankheiten betroffen. Was können Sie tun, um sich und Ihre Familienmitglieder vor Grippe und Erkältung zu schützen? Hier finden Sie einfache Verhaltensregeln, die Ihnen dabei helfen können, Viren und Bakterien abzuwehren.

Regelmäßiges Händewaschen ist zur Abwehr von Grippe und Erkältung besonders wichtig

Es wird oft unterschätzt, wie wichtig es ist, sich regelmäßig die Hände zu waschen. Gerade in Zeiten, in denen eine besondere Ansteckungsgefahr besteht, sollten Sie sich mehrmals täglich die Hände waschen. Verwenden Sie dazu eine milde Waschlotion. Waschen Sie auch gründlich zwischen den Fingern. Falls in Ihrer Familie bereits akute Krankheitsfälle sind, ist es sinnvoll, die Hände mit einer desinfizierenden Waschlotion zu reinigen.

Geschlossene Räume sollten regelmäßig gelüftet werden

Trockene und abgestandene Heizungsluft fördert die Entstehung von Grippe und Erkältung. Lüften Sie deshalb etwa drei Mal täglich Ihre Wohnräume. Sie sollten dabei nicht die Fenster auf Kipp stellen, sondern ein Fenster oder eine Terrassentür für etwa zehn Minuten weit öffnen.

Dieses Stoßlüften tauscht die Luft im Zimmer aus. Die Anzahl der Bakterien und Viren wird dadurch deutlich verringert. Zudem verhindert die frische Luft ein Austrocknen Ihrer Mund- und Nasenschleimhäute.

Vermeiden Sie Menschenansammlungen

Je mehr Menschen nah beieinander sind, desto größer ist auch die Gefahr, dass sie sich mit ansteckenden Krankheiten infizieren können. Deshalb sollten Sie in Zeiten, in denen eine Ansteckungsgefahr besonders hoch ist, Menschenansammlungen nach Möglichkeit ganz vermeiden. Ist dies nicht möglich, sollten Sie einen Abstand von etwa zwei Metern zu anderen Personen einhalten. Verzichten Sie auf Händeschütteln oder Küssen.

So schützen Sie Ihre Familienmitglieder vor Ansteckung

  • Wenn Sie an einer ansteckenden Krankheit leiden, sollten Sie auf Körperkontakt mit Ihren Familienmitgliedern verzichten.
  • Sie sollten sich nach Möglichkeit in einem gesonderten Raum aufhalten.
  • In der Wohnung, besonders in Küche und Bad, sollte Sauberkeit herrschen.
  • Wenn Sie husten oder niesen müssen, sollten Sie genügend Abstand zu anderen Personen einhalten. Halten Sie beim Husten am besten Ihren Ärmel vor den Mund, husten Sie nicht in die Hand. Beim Niesen sollten Sie immer ein Einmaltaschentuch benutzen.

Ihre Arbeitskollegen schützen Sie am besten vor Ihrer Grippe oder Erkältungskrankheit, wenn Sie nicht zur Arbeit gehen. Falscher Ehrgeiz schadet Ihrer Gesundheit und Ihren Arbeitskollegen. Kurieren Sie Ihre Erkältung zu Hause in Ruhe aus. Schlafen Sie viel, damit Ihr Immunsystem den Infekt besser bewältigen kann.

Bildnachweis: terovesalainen / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Dieser Artikel wurde noch nicht bewertet!
Please wait...

Über Ihren Experten

Burkhard Strack

Burkhard Strack ist Fachjournalist (DFJV-Mitglied) in den Ressorts Gesundheit, Finanzen und Marketing, Werbeprofi (Google AdWords Premium Partner) und Inhaber des Beraterportals experto.de.