Lebensmittel

Trend aus Japan: Kochideen mit Matcha-Tee

Trend aus Japan: Kochideen mit Matcha-Tee
Vadim Vl. Popov
geschrieben von Vadim Vl. Popov

Matcha ist ein hochwertiger Grüntee aus Japan. Er wird zu Pulver vermahlen und traditionell zur Teezeremonie verwendet. Matcha enthält wesentlich mehr Antioxidantien als bisher bekannte Nahrungsmittel. Durch seine sanft belebende Wirkung wird er von buddhistischen Zen-Mönchen auch als Meditationsgetränk geschätzt.

Doch Matcha-Tee kann mehr! Mit ihm lassen sich köstliche Gerichte zaubern. Hier sind einige Varianten, wie Sie diesen feinen Tee auf besondere Art genießen können. Mit Matcha-Tee leben Sie gesund!

Rezept für Matcha-Latte

  • ½ TL Matcha-Pulver
  • 50 ml warmes Wasser
  • 200 ml aufgeschäumte Milch oder Mandelmilch
  • Honig nach Belieben

So wird’s gemacht: Matcha in eine Schüssel geben und mit dem Wasser gut verrühren. Erwärmte Milch dazugeben und mit Honig süßen.

Rezept für Matcha-Eistee

  • ½ TL Matcha-Pulver
  • Ein Schuss Zitronengras-Sirup
  • 200 ml Wasser
  • einige Eiswürfel
  • Zitronenscheiben

So wird’s gemacht: Wasser, Matcha-Tee, Zitronengras-Sirup und Eis in einen Shaker geben. Kräftig schütteln und alles in ein Glas mit Eiswürfeln füllen und mit einer Zitronenscheibe verzieren.

Rezept für Matcha-Bananen-Frappino

  • 0,3 Liter Milch oder Sojamilch
  • 1 reife Banane
  • 1 Msp. Matcha-Pulver
  • einige Eiswürfel
  • Honig nach Belieben

Matcha-Pulver mit etwas Milch verrühren, bis es aufgelöst ist. Mit der restlichen Milch, der Banane und den Eiswürfeln im Standmixer gut durchmixen, bis sich oben Schaum bildet.

Mit Honig abschmecken, in ein Glas füllen und mit Matcha-Pulver bestäubt servieren.

Rezept für Matcha-Frischkäse

  • 2 TL Matcha-Pulver
  • 250 g Frischkäse
  • etwas Milch
  • etwas Sahne
  • Meersalz
  • frisch gemahlener weißer Pfeffer

So wird’s gemacht: Matcha-Pulver in einer großen Schüssel tropfenweise mit Milch verrühren, bis eine klumpenfreie Paste entsteht. Frischkäse zugeben und Sahne einrühren. Mit Meersalz und Pfeffer abschmecken. Fertig! Eignet sich perfekt als Dip für Gemüse, Cracker oder als Brotaufstrich.

Artikel zum Thema „Kochideen mit Tee“:

Für weitere Fragen zur gesunden Ernährung stehe ich Ihnen als erfahrener Ernährungsberater und Kulinarische-Reisen-Experte gerne zur Verfügung!

Bildnachweis: 36Grad Design / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Please wait...

Über Ihren Experten

Vadim Vl. Popov

Vadim Vl. Popov

Vadim Vl. Popov wurde an der russischen Schwarzmeerküste im Nordkaukasus geboren. Nach der Kochausbildung, dem naturwissenschaftlichen Studium in Moskau und der Geographie, Soziologie und Geoökologie an der Universität Bayreuth absolvierte er eine Zusatzausbildung als Ernährungsberater in Berlin und arbeitet seitdem freiberuflich bei diversen Bildungseinrichtungen und Institutionen als Dozent, Autor, Caterer und Bio-Koch. Er gründete die Gruppe „Kulinarische Reisen“ mit zahlreichen Rezepten und Fotos auf der Seite www.facebook.com. Seit 2006 gibt er auch länderspezifische Kochkurse. Etwas über das Land und seine Landsleute zu berichten, wessen Rezepte gerade gekocht werden, ist das Motto seiner Kochseminare. Denn er ist fest davon überzeugt, wenn jemand kochen lernen will, muss er zuerst auf Reisen gehen. Zu seiner kulinarischen Entdeckungsreisen und Kochabenteuern lädt er Sie herzlich ein! Aber auch mit einem guten Ernährungsrat steht er Ihnen zur Seite.