Gesundheit Praxistipps

Frühlingsmüdigkeit ade! – Gesund und leicht kochen mit Vitalpilzen

Lesezeit: 2 Minuten Vitalpilze gelten als wahre Gesundbrunnen. Sie sind allesamt richtige Kraftpakete, angefüllt mit Biovitalstoffen wie Polysacchariden, Polypeptiden, Mineralien, Spurenelementen, Vitaminen und Aminosäuren. Bei uns sind sie in Asia-Supermärkten erhältlich. Vitalpilze lassen sich zum Beispiel zur köstlichen Cremesuppe verarbeiten. Hier ist das Rezept von unserem Ernährungsexperten Vadim Vl. Popov.

2 min Lesezeit

Frühlingsmüdigkeit ade! – Gesund und leicht kochen mit Vitalpilzen

Lesezeit: 2 Minuten

Rezept für Vitalpilz-Cremesuppe mit Zitronengras und Matcha-Tee

Für 4-5 Portionen benötigen Sie folgende Zutaten:

  • 100 g Enoki-Pilze
  • 300 g Shiitake-Pilze
  • Olivenöl zum Braten
  • 750 ml Wasser
  • 250 ml süße Sahne
  • ½ Teelöffel Kümmelsamen
  • Macisblüte
  • 3 Zwiebeln
  • 1 Möhre
  • Knoblauch
  • 2 Stängel Zitronengras

Wissenswertes über Vitalpilze

Shiitake

In Asien wird der Shiitake aufgrund seiner wertvollen Inhaltstoffe schon lange als König unter den Pilzen betrachtet. Dieser Vitalpilz wird hauptsächlich zur Behandlung von Durchblutungsstörungen und Arteriosklerose eingesetzt. Außerdem beeinflusst der Shiitake die Blutfettwerte günstig. Er senkt also die Triglyzeride, den Gesamtcholesterinspiegel und hebt den für den Körper günstigen HDL-Cholesterinwert an.

In der chinesischen Heilkunde wird der Shiitake zur Hemmung des Wachstums von Tumoren eingesetzt. Es gibt positive Erfahrungsberichte bei Gelenksentzündungen (Arthritis), Gicht und Rheuma. Unter der Anwendung von Shiitake kommt es zu einer verbesserten Leberfunktion und die Leberzellen werden geschützt. Auch wird diesem Pilz ein positiver Effekt auf unser Hormonsystem zugeschrieben. So wirkt er sich zum Beispiel günstig bei der Regulierung von Schilddrüsenfunktion aus.

Shiitake liefert die wertvolle Vitamin-B-Kombination B1, B2 und B3. Jede Körperzelle braucht Vitamin B2, um Energie zu gewinnen. Die Nerven benötigen Vitamin B2 für die Konzentration. Mit seinem hohen Gehalt an Kalzium, Kalium und den Spurelementen Zink, Eisen und Phosphor ist der Pilz ein wahres Kraftpaket für Knochen, Muskeln und Nerven.

Enoki

Auch dem Enoki-Vitalpilz werden heilende Wirkungen zugesprochen, von der Stärkung des Immunsystems bis hin zur Linderung von Lebenbeschwerden. In der asiatischen Küche wird der knackige Pilz sowohl roh, als auch gebraten, gekocht und gedünstet verwendet, er schmeckt in vielen Suppen und Salaten, wird gerne als Beilage zu Fleisch- und Fischgerichten gereicht oder man kann ihn auch trocknen oder süß-sauer einlegen.

  • 3 Kaffirlimetten-Blätter
  • 2 Eigelbe
  • Meersalz
  • schwarzer Pfeffer, grob gemahlen
  • japanischer Sancho-Bergpfeffer ersatzweise Szechuanpfeffer, grob gemahlen
  • Saft von einer Limette
  • 1 Esslöffel Wildpilzbrühe-Extrakt aus dem Naturkostladen
  • 1 Teelöffel Rohrzucker
  • Matcha-Teepulver

So wird’s gemacht

Enoki- und Shiitake-Pilze putzen. Zwiebel und Knoblauchzehen abziehen und grob schneiden. Möhre schälen und ebenfalls grob schneiden. Zitronengras der Länge nach halbieren.

In einem Topf das Olivenöl erhitzen, Pilze, das Gemüse und das Zitronengras darin 5 Minuten anbraten. Mit Kümmel, den ganzen Kaffirlimetten-Blättern und der Macisblüte würzen. Mit Wasser ablöschen, süße Sahne hinzufügen und die Suppe 15 Minuten leise köcheln lassen.

Mit Meersalz, schwarzem Pfeffer, japanischen Sancho-Bergpfeffer, Rohrzucker, Limettensaft und Waldpilzbrühe abschmecken und weitere 10 Minuten köcheln lassen. Das Zitronengras und die Kaffirlimetten-Blätter aus der Suppe entfernen. Die Suppe mit einem Stabmixer pürieren und eventuell nochmals abschmecken.

Zum Schluss zwei frische Eigelbe in die heiße Suppe zum Eindicken mit einem Schneebesen einrühren. Die Suppe in die vorgewärmte Teller geben, mit etwas Matcha-Teepulver bestäuben und sofort servieren.

Mein Tipp zum Servieren

Das gebratene Wassermimose-Gemüse zur Vitalpilz-Suppe reichen! Ein Genuss pur! Diesen Exoten finden Sie ebenfalls in einem Asia-Lebensmittelshop.

Artikel zum Thema "Gesunde, leichte und exotische Küche"

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen als erfahrener Ernährungscoach und Kulinarische-Reisen-Experte gerne zur Verfügung!

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: