Arbeit & Beruf Businesstipps

Worauf Sie achten sollten, wenn Sie ein Kurzprofil erstellen

Lesezeit: < 1 Minute Ihrem Kurzprofil kommt eine ähnliche Bedeutung zu wie Ihrem Lebenslauf. Sie können es allein, ohne weitere Anlagen, nur mit einem kurzen Anschreiben verschicken. Sie können es zudem auch bestens zu einer Karrieremesse mitnehmen. Mit einem Kurzprofil haben Sie die Möglichkeit, sich positiv aus der Masse an Bewerbern hervorzuheben. Lesen Sie hier mehr.

< 1 min Lesezeit

Worauf Sie achten sollten, wenn Sie ein Kurzprofil erstellen

Lesezeit: < 1 Minute

Funktion von einem Kurzprofil

Ein Kurzprofil hat die spezielle Funktion Ihr Alleinstellungsmerkmal kurz und knapp zu vermitteln und Ihre Problemlösungsfähigkeiten deutlich zu machen. Es geht um den Nachweis Ihrer speziellen Kompetenz, hohen Leistungsmotivation und Ihrer herausragenden Persönlichkeit. Es soll in kurzer Form Auskunft darüber geben, was Sie aktuell leisten können, um einen Personaler bei seiner Entscheidung zu unterstützen, ob er Ihnen die neue Aufgabe zutrauen kann.

Inhalt und Umfang

Ihr Kurzprofil enthält die wichtigsten "Highlights", die erkennen lassen, ob Sie die für die zu besetzende Position und die damit verbundenen Probleme und Aufgaben richtige, d. h. am besten geeignete Person, sind. Alles, was Sie für diese Aufgabe qualifiziert und interessant macht, gehört in das Kurzprofil; den Rest lassen Sie besser weg. Ihr Profil sollte deshalb nicht länger als eine Seite sein, höchstens zwei.

Zur Form eines Kurzprofils

Für Ihr Kurzprofil gelten die gleichen Layout-Regeln wie für den Lebenslauf. Unter der Überschrift Profil wählen Sie am besten einen zweispaltigen Aufbau. Dabei sollte links die Überschrift oder ein Stichwort stehen und rechts davon die inhaltlichen Ausführungen. Weiterhin ist es nicht üblich, das Kurzprofil zu unterschreiben. Ihr Kurzprofil sollte optisch einen hervorragenden Eindruck machen.

Diese Punkte gehören in Ihr Kurzprofil:

  • Vor- und Zuname
  • Berufsbezeichnung
  • Kontaktdaten
  • Ausbildungshintergrund
  • Schwerpunktkenntnisse und Erfahrungen
  • durchgeführte Projekte und dabei erzielte Erfolge
  • ggf. berufliche Aufenthalte im Ausland
  • Weiterbildungen / Seminare
  • ggf. Mitgliedschaften in Verbänden etc.
  • Sprachkenntnisse
  • EDV-Kenntnisse
  • ggf. Vorträge, Veröffentlichungen, Gutachtertätigkeit etc.
  • Engagement / Interessen

    Wann setzen Sie das erste Mal ein Kurzprofil zur Bewerbung, z. B. bei einer Karrieremesse, ein?

    PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

    Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

    Bitte warten...

    PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

    Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: