Businesstipps Microsoft Office

Excel: Filtern Sie noch oder summieren Sie schon?

Lesezeit: 3 Minuten Zahlen zu summieren, gehört zum Alltagsgeschäft in Excel. Aber wollen Sie wirklich immer alle Zahlen summieren? Vielleicht wollen Sie ja nur wissen, wie viel Umsatz mit einem Artikel „x“ erzielt oder von einem Verkäufer „y“ gemacht wurde. Natürlich können Sie die Tabelle nach Artikel „x“ oder Verkäufer „y“ filtern und jeweils die Summe bilden. Einfacher und schneller geht es, wenn Sie die dafür gemachten Funktionen verwenden.

3 min Lesezeit
Excel: Filtern Sie noch oder summieren Sie schon?

Excel: Filtern Sie noch oder summieren Sie schon?

Lesezeit: 3 Minuten

In der unten abgebildeten Bestellübersicht von Buchtiteln wird ein Autor oder ein Titel mehrfach gelistet, wenn mehrere Bestellungen vorliegen. Sie wollen nun wissen, wie viele Bücher von einem Autor insgesamt bestellt wurden.

Bestellübersicht mit Summe aller Titel Reiseführer Island

Je nach Anlass und Aufgabe bietet Excel dafür zwei verschiedene Möglichkeiten: Die ältere Funktion SUMMEWENN für Berechnungen nach einem Kriterium und seit Excel 2007 die Funktion SUMMEWENNS für Berechnungen mit mehreren Kriterien.

Fangen wir mit der älteren und einfachen Funktion an, mit der Werte nach einem Kriterium summiert werden können, mit der Funktion SUMMEWENN. Schauen wir uns das am ersten Beispiel in der Datei F056.xlsx an, die Sie über den Online-Bereich von www.excel-portal.de herunterladen können.

Die Funktion SUMMEWENN()

In der unten dargestellten Tabelle auf dem Register SUMMEWENN_RAW, soll mit der Funktion SUMME WENN ermittelt werden, wie viele Exemplare von dem Titel „Reiseführer Island“ bestellt wurden.

Excel: Filtern Sie noch oder summieren Sie schon?
Die Bestellungen des Buches Reiseführer Island sollen summiert werden
  1. Klicken Sie hierfür zunächst in die Zelle B15 und auf den fx-Button in der Bearbeitungsleiste. Achten Sie darauf, dass in dem Dialogfenster Funktion einfügen das Auswahlfeld Kategorie auswählen auf ALLE steht und wählen Sie die Funktion SUMMEWENN aus der alphabetischen Liste.

Hier müssen drei Argumente hinterlegt werden:

  1. Bereich ist die Spalte, in der das Suchkriterium gefunden werden kann.
  2. Suchkriterien ist der Wert, nach dem Werte in der Tabelle summiert werden sollen
  3. Summe_Bereich ist die Spalte mit den Zahlen, die berechnet, also summiert werden sollen.

In unserem Fall sollen die Bestellungen pro Titel summiert werden, so dass als Bereich die Spalte mit den Titeln angegeben werden muss, das heißt C2:C11.

  1. Excel: Filtern Sie noch oder summieren Sie schon?
    In Bereich wird nach einem Suchkriterium gesucht

    Der Cursor blinkt in dem Eingabefeld neben Bereich und Sie können direkt den Bereich C2:C11 markieren. Drücken Sie danach die Taste F4, um den Bezug absolut zu setzen und die Formel ggf. in einem anderen Zusammenhang kopieren zu können.

  2. Excel: Filtern Sie noch oder summieren Sie schon?
    Gesucht wird nach dem in der Zelle A15 angegebenen Titel

    Für das Argument Sucherkriterien wird angegeben, in welcher Zelle der Titel steht, dessen Bestellmenge ermittelt werden soll. Klicken Sie hier in die Zelle A15.

  3. Excel: Filtern Sie noch oder summieren Sie schon?
    Die Zahlen im Bereich G2:G11 werden summiert, wenn das
    Suchkriterium passt

    Im Eingabefeld Summe_Bereich stehen die Zahlen, die summiert werden sollen. Markieren Sie die Zellen G2:G11 und drücken wieder die Taste F4.

Das Ergebnis wird jetzt unterhalb der Argumentenzeilen angezeigt: Der gesuchte Titel „Reiseführer Island“ wurde 17-mal bestellt.

Excel: Filtern Sie noch oder summieren Sie schon?
Das fertige Dialogfeld der Funktion SUMMEWENN

Was unter Umständen bislang mühselige Kleinarbeit war, nämlich Einzelergebnisse zu ermitteln für – wie in diesem Falle – die Anzahl der Bestellungen für einen bestimmten Titel, erledigen Sie mit der Funktion SUMMEWENN also ganz leicht und wie von selbst.

Aber so praktisch und einfach die Funktion SUMMEWENN auch ist: Sie hat den Nachteil, dass nur eine Bedingung eingegeben werden kann. Hier hat Excel seit der Version 2007 Abhilfe geschaffen und eine neue Funktion hinzugefügt, nämlich die Funktion SUMMEWENNS, mit der bis zu 127 Bedingungen angegeben werden können.

Bildrechte: rocketclips / 123RF Lizenzfreie Bilder

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: