Businesstipps Microsoft Office

Excel-Funktion Runden im Controlling

Lesezeit: 2 Minuten Kaum ein Arbeitsmittel wird im Controlling so häufig verwendet wie Excel. Kein Wunder daher, dass sich Controller recht gut mit den verschiedenen Excel-Funktionen auskennen. Sehr gerne genutzt wird etwa die Runden-Funktion, die allerdings noch etwa mehr kann, als man häufig so denkt.

2 min Lesezeit

Excel-Funktion Runden im Controlling

Lesezeit: 2 Minuten

Excel ist aus den meisten Controlling-Abteilungen nicht mehr wegzudenken. Kaum ein Controller, der nicht tägliche mit dieser Tabellenkalkulation arbeitet. Kein Wunder also, dass Excel-Funktionen im Controlling sehr häufig eingesetzt werden. Neben der Summe-Funktion dürfte die Funktion Runden zu den am häufigsten eingesetzten Formeln gehören.

Die Excel-Funktion Runden

Mit der Excel-Funktion Runden können Sie eine Zahl oder den numerischen Inhalt einer Zelle auf eine gewünschte Anzahl von Stellen – nicht nur Nachkommastellen – runden. Die Rundung selbst erfolgt dabei nach kaufmännischen Grundsätzen. Das bedeutet, dass ab der Ziffer 5 aufgerundet und darunter abgerundet wird.

Anders als bei der Zuweisung eines bestimmten Zahlenformates (z. B. „0,00“) ist das mit der Funktion Runden berechnete Ergebnis für weitere Berechnungen bindend.

Aufbau der Excel-Funktion Runden

Die Excel-Funktion Runden hat den folgenden Aufbau:

=RUNDEN(Zahl;Anzahl_Stellen)

Mit dem Argument Zahl geben Sie der Excel-Funktion Runden eine Zahl beziehungsweise den numerischen Wert eines Zellbezugs oder eines Bereichsnamens an. Mit dem Argument Anzahl_Stellen teilen Sie der Excel-Funktion Runden mit, auf welche Anzahl von Stellen Sie runden wollen. Ist das Argument Anzahl_Stellen größer als null, wird auf die angegebene Zahl von Nachkommastellen abgerundet.

Geben Sie als Argument den Wert null an, wird auf eine Ganzzahl gerundet. Bei einer Zahl kleiner als 0 wird der links vom Dezimalzeichen stehende Teil der Zahl gerundet. Beispiele:

471.234,4711  =RUNDEN(C11;2)  wird zu  471.234,47

471.234,4711  =RUNDEN(C11;1)  wird zu  471.234,50

471.234,4711  =RUNDEN(C11;0)  wird zu  471.234,00

471.234,4711  =RUNDEN(C11;-1)  wird zu 471.230,00

471.234,4711  =RUNDEN(C11;-2)  wird zu 471.200,00

471.234,4711  =RUNDEN(C11;-3)  wird zu 471.000,00

Fast immer wird die Excel-Funktion Runden eingesetzt, um auf eine bestimmte Anzahl von Nachkommastellen zu runden. Wie das letzte Beispiel zeigt, ist aber auch die Möglichkeit interessant, auf volle Tausender zu runden.

Alternativen zur Excel-Funktion Runden

Wenn Sie statt der kaufmännischen Rundung lieber abrunden oder aufrunden wollen, nutzen Sie besser die Excel-Funktionen Abrunden oder Aufrunden.

Sehr häufig wird die Excel-Funktion Runden auch mit anderen Formeln kombiniert oder es mit dem Ergebnis weitergerechnet. Wenn Sie beispielsweise in einer Kalkulation nur Tausender-Beträge darstellen und zum Beispiel den Wert des Beispiels „471.234,4711“ auf volle tausend Euro runden wollen, gehen Sie wie folgt vor:

471.234,4711  =RUNDEN(C18;-3)/1000  wird zu  471

Auf volle 5 oder 10 Cent runden

Wenn Sie einen Wert auf volle 5 oder 10 Cent oder volle Euro-Beträge runden wollen, dann nutzen Sie nicht die Funktion Runden, sondern VRUNDEN:

471.234,4711  =VRUNDEN(C20;0,05) wird zu  471.234,45

471.234,4711  =VRUNDEN(C20;0,10) wird zu  471.234,50

471.234,4711  =VRUNDEN(C20;1,00)  wird zu 471.234,00

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: