Businesstipps Steuern & Buchführung

Tipps zu Excel-Funktionen im Controlling: Rang

Lesezeit: 2 Minuten Die Excel-Funktion Rang berechnet die Rangfolge einer Zahl innerhalb einer Wertereihe. Im Controlling wird die Rang-Funktion nicht sehr häufig eingesetzt, weil sie gleichen Werten den gleichen Rang zuweist und den nächsten Rang überspringt.

2 min Lesezeit

Tipps zu Excel-Funktionen im Controlling: Rang

Lesezeit: 2 Minuten

In den meisten Controlling-Abteilungen ist Excel als Controlling-Instrument nicht mehr wegzudenken. Controller kennen sich daher recht gut mit Excel-Funktionen aus. Dennoch kennen wahrscheinlich 95 Prozent aller Controller nicht mehr als 5 Prozent aller Excel-Funktionen. Eine Funktion, die etwas vernachlässigt wird, ist die Funktion Rang.

Die Excel-Funktion Rang

Die Funktion Rang gibt den Rang zurück, den eine Zahl innerhalb einer Liste von Zahlen einnimmt. Als Rang bezeichnet die Excel-Hilfe "deren Größe, bezogen auf die anderen Werte der jeweiligen Liste".

Das Problem bei der Rang-Funktion wird durch ein Beispiel der Excel-Hilfe verdeutlicht: Die Rang-Funktion ordnet zwei gleichen Zahlen dieselbe Rangzahl zu. Zusätzlich wirkt sich das Vorhandensein zweier gleicher Zahlen auf die Ränge der nachfolgenden Zahlen aus. Ist die Zahl 10 zum Beispiel zweimal in einer Liste ganzer Zahlen vertreten, die in aufsteigender Reihenfolge sortiert sind, und hat die Zahl 10 den Rang 5, dann hat die Zahl 11 den Rang 7 (keine Zahl hat den Rang 6).

Aufbau der Excel-Funktion Rang

Die Excel-Funktion Rang hat den folgenden Aufbau:

= Rang(Zahl;Bezug;Reihenfolge)

Bei dem ersten Argument handelt es sich um die Zahl, deren Rang Sie berechnen wollen. Mit dem zweiten Argument geben Sie den Bezug an, in dem sich alle Zahlen befinden. Wenn sich innerhalb dieses Bezugs nicht nur Zahlen, sondern beispielsweise noch Text befindet, wird dies ignoriert.

Das dritte Argument ist optional und bezieht sich auf die Reihenfolge für die Listenart. Bei einer Null geht Excel von einer absteigend sortierten Liste aus. Bei allen anderen Werten oder keinem Eintrag geht Excel demgegenüber von einer aufsteigend sortierten Liste aus.

Zelle A1: 6

Zelle A2: 10

Zelle A3: 4

Zelle A4: 14

Rang(A1;A1:A4;1) = 2

Der Vorteil der Rang-Funktion ist darin zu sehen, dass man Rangfolgen in unsortierten Listen relativ leicht ermitteln kann – selbst dann, wenn es sich um sehr umfangreiche Listen mit mehreren Hundert Einträgen handelt.

Das Problem der Funktion Rang bei doppelten Werten

Die Funktion Rang ordnet zwei gleichen Zahlen dieselbe Rangzahl zu. Zusätzlich wirkt sich das Vorhandensein zweier gleicher Zahlen auf die Ränge der nachfolgenden Zahlen aus. Beispiel:

Zelle A1: 7,0

Zelle A2: 3,5

Zelle A3: 3,5

Zelle A4: 1,0

Zelle A5: 2,0

Rang(A3;A1:A5;1) = 3

Rang(A1;A1:A5;1) = 5

Die Funktion Rang.Mittelw

Ab Excel 2010 gibt es zusätzlich zur Rang-Funktion noch die Funktion Rang.Mittelw. Sie gibt ebenfalls den Rang zurück, den eine Zahl innerhalb einer Liste von Zahlen einnimmt. Aber: Wenn mehrere Werte die gleiche Rangzahl aufweisen, wird die durchschnittliche Rangzahl zurückgegeben.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):