Businesstipps Organisation

Wie Sie immer pünktlich sein können

Lesezeit: 2 Minuten Jeder Mensch ist in seinem Wesenszug einzigartig und individuell ausgestattet. Aus diesem Grund nehmen viele Menschen auch Zeit ganz unterschiedlich wahr. Verschiedene Methoden wie Zeitmanagement und die Umstellung der Gewohnheiten können helfen, den Alltag und die Arbeit besser zu organisieren.

2 min Lesezeit
Wie Sie immer pünktlich sein können

Wie Sie immer pünktlich sein können

Lesezeit: 2 Minuten

Die Auswirkungen von übertriebener Unpünktlichkeit oder Nachlässigkeit im Bereich wichtiger Vereinbarungen können erst dann bewusst werden, wenn es fast schon zu spät ist. Aus diesem Grund ist die Fähigkeit zur Selbstreflektion besonders wichtig, um für sich auch festzustellen, inwieweit das eigene Verhalten die tatsächlichen Handlungen im Alltag beeinflusst.

Der häufigste Grund für ein erhöhtes Auftreten der Unfähigkeit, Termine entsprechend der Vorgaben wahrzunehmen, ist die Unfähigkeit zur Selbsterkenntnis der eigenen Gewohnheiten. Häufig manifestiert sich unsere Persönlichkeit schon in der Kindheit und legt das Nervenkostüm für unser Verhalten für viele Jahre fest.

Gewohnheiten verändern – aber nicht unterdrücken

Häufige Unpünktlichkeit kommt vor allem dann zum Vorschein, wenn verschiedene Gewohnheiten diese immer wieder neue hervorrufen. Diese können auch ganz ungewollt das Problem verstärken, ohne dass betroffene Personen sich dessen wirklich bewusst sind. Oft sind neben vielfältigen Aufgaben auch innere Widersprüche der Grund dafür, dass ein exaktes und zuverlässiges Zeitmanagement nicht immer funktioniert.

Gewissermaßen trickst man sich immer wieder von neuem aus, da man es sich angewöhnt hat, bestimmte Verhaltensweisen aufrechtzuerhalten, die auch trotz des Wissens darüber pünktliches Verhalten behindern. Auch hier ist ein hohes Maß an Selbstreflektion notwendig, um sich dessen immer wieder neu bewusst zu werden.

Konzentrationsfähigkeit der eigenen Gedanken

Selbstkontrolle und Selbstbeobachtung sind die wichtigen Grundpfeiler, um über das eigene Verhalten auch reflektieren zu können. Dabei ist es wichtig, dass Gedankengänge nicht abstrakt bleiben, sondern ganz bewusst wahrnehmbar erscheinen. Auf diese Weise wird das konstruktive Denken des eigenen Verhaltens auch praktisch immer wieder ein Teil sein, der erst durch die Wiederholung dieses Prozesses Veränderungen herbeiführen kann.

Mit der erhöhten Auffassungsgabe kann auch das Verhalten im Zusammenhang mit den Gewohnheiten neu geübt werden, um in kleinen Schritten Gewohnheiten abzulegen oder zu verändern. Dies kann freilich auch in sehr kleinen Schritten erfolgen.

Fokus auf geplante Aufgaben setzen

Die Fokussierung auf wichtige Tätigkeiten ist ein optimales Kriterium, um anstehende Aufgaben auch fristgerecht zu bewältigen. Dabei sollte man vermeiden, sogenannte kleine Tätigkeiten zwischendurch mit einzubeziehen. Denn oft sind es genau diese kleinen Ablenkungen, welche den gesamten Verlauf einer Tätigkeit unterbrechen und damit zeitlich behindern. Wer sich dabei bewusst ertappt, hat schon den ersten Schritt getan, um für die Zukunft eine Besserung herbeizuführen. Unpünktlichkeit lässt sich durch die Vermeidung von Unterbrechungen in der Tätigkeit in jedem Fall minimieren.

Eigene Rituale finden

Wenn bestimmte Verhaltensweisen erst einmal erkannt werden, können eigene Rituale helfen, um hier sinnvoll entgegenzuwirken. Diese können auch zeitlich eingegrenzt und unter einem bestimmten Rahmen stattfinden. Auf diese Weise kann Unpünktlichkeit nach und nach abgebaut werden.

Bildnachweis: moshbidon / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):