Businesstipps Personal

Versorgen Sie chronische Wunden zeitgemäß

Sicher haben auch bei Ihnen in der Einrichtung verschiedene Patienten chronische Wunden, die von Ihnen und Ihren Kollegen versorgt werden müssen. Aber wie werden diese richtig behandelt? Ein zentraler Bestandteil der zeitgemäßen Wundversorgung sind moderne Wundverbände. Gerade chronische Wunden reagieren gut auf diese Behandlung, so dass mit solchen Verbandsstoffen häufig große Erfolge erzielt werden konnten.

Versorgen Sie chronische Wunden zeitgemäß

Versorgen Sie chronische Wunden zeitgemäß

Chronische Wunden – Mangelndes Wissen über die Kosten
Das Problem ist, dass Ärzte häufig vor der Verschreibung von modernen Wundverbänden zurückschrecken. Dies hat meist 2 Gründe:

  1. Das Wissen über Anwendung und Wirkung fehlt.
  2. Die Kosten des Verbandmaterials erscheinen im ersten Moment sehr hoch.

Anhand von aktuellen Studien und Literatur lässt sich jedoch belegen, dass die Kosten im ersten Moment zwar sehr hoch sind, die Folgekosten jedoch deutlich geringer sind, als bei der häufig noch üblichen althergebrachten Wundversorgung. Dies gilt gerade für chronische Wunden.

Schulung für die Mitarbeiter
Leisten Sie deshalb Überzeugungsarbeit bei Ihren Mitarbeitern und den behandelnden Ärzten. Um das Wissen Ihrer Mitarbeiter zu aktualisieren, können Sie sich als Pflegedienstleistung Kooperationspartner im Bereich Wundversorgung (z. B. Sanitätshaus oder Firmen, die Verbandsmaterial herstellen) suchen und Ihre Mitarbeiter von diesen schulen lassen.
So schlagen Sie zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie führen in Ihrer Einrichtung eine moderne Wundversorgung durch und haben gleichzeitig einen Qualitätsaspekt erfüllt, nämlich die Fortbildung Ihrer Mitarbeiter. Laden Sie auch die behandelnden Ärzte zu dieser Fortbildung ein.
Chronische Wunden behandeln
Sowohl der Verbandswechsel als auch der Einsatz des Verband- und Wundmaterials liegt in den Händen des Arztes. Dieser wird die Aufgabe der Wundbehandlung zulässigerweise an Sie und Ihre Mitarbeiter delegieren.
Bedenken Sie jedoch, dass Sie, wenn Sie nach veralteten Methoden behandeln, für die Versorgung mit zur Verantwortung gezogen werden können. Dokumentieren Sie auf jeden Fall alle Anordnungen und Maßnahmen in Ihrer Wunddokumentation. Auch den Wundverlauf sollten Sie durch eine Fotodokumentation und gezielte Beschreibung dokumentieren.
Bildnachweis: auremar/123rf.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: