Businesstipps Marketing

Vermeiden Sie diese fünf elementaren Fehler im Social Media Marketing

Lesezeit: 2 Minuten Soziale Netzwerke erfreuen sich immer größerer Beliebtheit und Social Media Marketing ist daher in vielen Unternehmen bereits ein fester Bestandteil der Marketingstrategie. Leider werden häufig elementare Fehler begangen, welche die Bemühungen im Social Web schnell scheitern lassen. Welche Fehler beim Social Media Marketing vermieden werden sollten, lesen Sie im Folgenden.

2 min Lesezeit
Vermeiden Sie diese fünf elementaren Fehler im Social Media Marketing

Vermeiden Sie diese fünf elementaren Fehler im Social Media Marketing

Lesezeit: 2 Minuten

Diese Fehler im Social Media Marketing sollten Sie vermeiden, denn sie sorgen dafür, dass Ihre Bemühungen im Social Web an Schlagkraft verlieren:

Zu viele Kriegsschauplätze

Die Pflege von Social Media Plattformen kostet wenig Geld, dafür aber einiges an Zeit. Leider mangelt es insbesondere im Mittelstand oftmals an entsprechenden Ressourcen. Viele Maßnahmen werden parallel durchgeführt, aber aufgrund mangelnder Ressourcen nur halbherzig und unregelmäßig. Fokussieren Sie sich lieber auf wenige oder gar einzelne Medien und schöpfen hier aber alle Potentiale effektiv aus.

Fehlende strategische Basis

Auch für Aktivitäten im sozialen Web gilt: Strategy first! Überlegen Sie vorab, welche Ziele Sie mit dem Social Media Marketing konkret erreichen möchten und ob das Medium für die Zielerreichung überhaupt adäquat ist. Prüfen Sie, wo sich Ihre Zielgruppe aufhält und wie sie angesprochen werden möchte. Berücksichtigen Sie Trends und behalten Sie das Marktgeschehen im Auge.

Losgelöste Aktionen

Die Bündelung von Aktivitäten in Form von Kampagnen erhöht deren Wirkung. Führen Sie also keine losgelösten Einzelmaßnahmen durch, sondern gestalten Sie übergreifende, ganzheitliche Kampagnen. Kommunizieren Sie ihre Aktivitäten im Social Web über alle verfügbaren und bestehenden Kanäle und verlinken und vernetzen Ihre Aktionen sinnvoll.

Social Media Marketing: User-Mehrwert

Der User erwartet einen besonderen Mehrwert von Ihren Social Media Aktivitäten. Bieten Sie Ihm also mehr: besondere Informationen, Vorteile, Aktionen und Interaktionsmöglichkeiten. Denken Sie daran, dass Ihr (potentieller) Kunde stets im Mittelpunkt stehen sollte.

Dialog statt Monolog

Social Media Marketing bietet im Vergleich zum klassischen Marketing den Vorteil der Dialogführung: Die Zeiten der Einwegkommunikation sind vorbei! Unternehmen sollten sich dieser Veränderung bewusst sein und mit dem User interagieren anstatt Monologe zu halten und einfache Werbebotschaften zu verbreiten.

Weitere Hinweise und Informationen zum Thema:

Social Media Marketing ist in der Regel kostenfrei, bedeutet ein gewisses Zeitinvestment. Achten Sie also auf den Zeitfaktor Netzwerkpflege.

Ihre Mitarbeiter spielen im Social Media Marketing eine tragende Rolle und deren Schulung im Umgang mit dem Web 2.0 ist daher essentiell.

Bildnachweis: ra2 studio / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: