Businesstipps Unternehmen

Ursula Pelzl: Businessideen für Weihnachten

Lesezeit: 2 Minuten Nutzen auch Sie diese nach wie vor umsatzstärkste Jahreszeit für besondere Verkaufsaktionen, für die Pflege bestehender Kundenverbindungen und die Gewinnung neuer Käufer. Mit guten Angeboten, pfiffigen Zugaben (seit dem Fall des Rabattgesetzes sind Ihrer Fantasie ja nur noch wenige Grenzen gesetzt) und den richtigen Businessideen können Sie Ihren Jahresumsatz noch einmal kräftig steigern.

2 min Lesezeit

Ursula Pelzl: Businessideen für Weihnachten

Lesezeit: 2 Minuten

Bestehende Kundenbeziehungen können Sie jetzt intensivieren: Ein ausgefallener Service, ein besonderes Angebot mit passendem Weihnachtsgruß – Sie haben die Chance, sich mit den richtigen Businessideen auf angenehme Art "in Erinnerung" zu bringen.

Weiterer Pluspunkt: Gute Verkaufsaktionen wirken in der Regel ins nächste Jahr hinein! Damit Ihre Aktionen im alljährlichen Vorweihnachtstrubel nicht untergehen, gibt Ihnen "PCJobs"-Chefredakteurin Ursula Pelzl nachfolgend wichtige Tipps für die Businessideen:

1. Bestelltermin und Auslieferung
Viele Menschen kaufen ihre Weihnachtsgeschenke erst "in letzter Minute" ein. Wenn Sie als Online-Händler vom Weihnachtsgeschäft profitieren wollen, heißt das, dass Sie einen letztmöglichen Bestelltermin festlegen sollten. Formulieren Sie positiv: "Bestellungen, die bis zum 15. Dezember 2003 bei uns eingehen, liefern wir noch pünktlich zum Fest aus!"

Kalkulieren Sie den Versandweg per Post großzügig oder besser noch, klären Sie, zu welchen Konditionen und binnen welcher Fristen ein Zustelldienst den Versand übernehmen kann. Dann sind Sie auch in der Lage, eine Liefergarantie zu geben, die vor Weihnachten durchaus umsatzfördernd sein kann. Unter der Rubrik "Paketdienste" der Plattform "Wer liefert was?" (www.wlwonline.de) finden Sie komfortabel per Postleitzahl-Suche die Zusteller in Ihrer Region.

Tipp: Nehmen Sie Ihren Kunden Arbeit ab, und liefern Sie direkt an deren Freunde und Bekannte. Weisen Sie auffällig auf diesen Service hin. Bieten Sie an, die Geschenke weihnachtlich zu verpacken und Grußkarten beizulegen – den Text können Ihre Kunden Ihnen online liefern.

Und keine Scheu: Berechnen Sie diesen Service – hier lässt sich Extra-Geld verdienen! Etwa 5 Euro für Papier, Schleifen, Bänder und Karte zzgl. Zustellgebühr können Sie mindestens verlangen. 2. Kleine Geschenke erhalten (und vertiefen) die Kundenbeziehung
Gibt es schöne kleine "Mitgebsel", die zu Ihrem Angebot passen? Noch immer freuen sich Kunden über ein nützliches kleines Werbegeschenk – über einen originellen Schlüsselanhänger (gelungenes Beispiel für gute Businessideen: von einer Flamenco-Tanzschule erhielt ich neulich einen Anhänger mit zwei kleinen Kastagnetten) oder einen ausgefallenen Stift, einen jahreszeitlichen Gruß wie einen Mini-Stollen, einen Christbaum-Anhänger, eine Kerze, usw.

3. Zusatzprodukte erhöhen Ihren Umsatz
Aber auch Zusatzprodukte verkaufen Sie vor Weihnachten leichter als sonst. Beispiel für Web-Designer und -Master: Weihnachtliche Gewinnspiele usw. anbieten, PC-/Tastatur Reinigungsprodukte – auch als "Give-away" geeignet!

4. Lassen Sie Ihre Web-Seite klingeln
Weihnachtsmusik, ein Online-Spiel, ein Adventskalender – auf diese Weise sollten Sie Ihre Besucher jetzt begrüßen und in angenehme Vorfreude und Kauflaune versetzen. Das funktioniert online so gut wie über die Hintergrundmusik und die Dekoration im Kaufhaus. Auch neue Adressen/Kunden lassen sich z.B. über Verlosungen und Spiele oder Adventskalender generieren.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):