Computer Praxistipps

Norton Online Backup – eine Lösung für Sie?

Lesezeit: 5 Minuten Norton Online Backup ist eine Online-Datensicherung des amerikanischen Unternehmens Symantec. Mit einem Vertrag haben Sie bis zu 5 PCs oder Macs geschützt, die Speichermenge ist auf 25 GB begrenzt, kann jedoch erweitert werden. Wo die gesicherten Daten gespeichert und wie sie verschlüsselt werden, blieb trotz Nachfrage unklar. Lesen Sie, ob Norton Online Backup eine Lösung für Sie ist.

5 min Lesezeit

Norton Online Backup – eine Lösung für Sie?

Lesezeit: 5 Minuten

Was ist Norton Online Backup

Norton Online Backup ist ein Angebot der amerikanischen Firma Symantec. Der Vertragspartner in Deutschland ist die Tochterfirma Symantec Limited aus Irland. Die Sicherungs-Software ist Cloud-basiert, wird also über den Browser bedient.

Die Symantec-Software ist auf neuen PCs mit Windows 8 vorinstalliert, so etwa auf Ultrabooks und Tablets der Firma Samsung. Wie ein Systemprogramm mahnt Norton Online Backup dort die fehlende Datensicherung an und fordert zur Aktivierung des Backups auf.

Dabei bietet Norton Online Backup allerdings zunächst nur 25 GB Speicherplatz an, was selbst auf dem Testgerät, einem Ultrabook mit 128 GB SSD kaum lange ausreichen dürfte – dabei sollen sich mit dem Kauf einer Norton Online Backup-Lizenz laut Werbung sogar die Daten von bis zu 5  Rechnern sichern lassen.

Welche Plattformen unterstützt Norton Online Backup?

Die Norton-Online-Backup-Software ist verfügbar für PCs und Notebooks mit Windows und MacOS X. Im Fall von Windows werden die 32- und 64-Bit-Versionen von Windows 8, 7 und Vista sowie die 32-Bit-Editionen von Windows XP unterstützt. Es wird mindestens Service Pack 2 bei Windows XP vorausgesetzt.

Zur Nutzung der Web-Schnittstelle wird ein aktueller Browser benötigt. Norton Online Backup unterstützt hier Microsoft Internet Explorer, Mozilla Firefox, Apple Safari und Google Chrome. Die Bildschirmauflösung des verwendeten Rechners muss auf mindestens 800 x 480 Pixel eingestellt sein.

Wie sicher sind die Daten bei Norton Online Backup?

Symantec gibt an, dass die Daten verschlüsselt werden, es werden jedoch keine näheren Angaben zur Art der Verschlüsselung gemacht, diese konnten auch nicht über den Support ermittelt werden.

Der Zugang zum Symantec-Konto erfolgt über die Eingabe der E-Mail-Adresse und des selbst gewählten Kennworts. Die Sicherheit hängt also wesentlich von der Sicherheit des gewählten Kennworts ab.

In den Geschäftsbedingungen wird auf die eingeschränkten Rechte nach dem Patriot Act hingewiesen, nach denen die amerikanische Regierung das Recht zum Zugriff auf bei amerikanischen Unternehmen gespeicherte Daten hat.

Symantec macht keine Angaben darüber, wo die Daten gespeichert werden. Eine Nachfrage beim Support ergab nur, dass die Daten nicht zwingend auf amerikanischen Servern liegen müssten, sondern auch auf europäischen Servern gesichert sein könnten.

Wer als Unternehmer oder Freiberufler einen Online-Backup-Vertrag schließt, sollte hier jedoch auf Nummer sicher gehen und sich vertraglich zusichern lassen, dass die Daten die EU nicht verlassen.

Bei einem Verstoß gegen §11 BDSG (Bundesdatenschutzgesetz) droht ein Bußgeld, ganz abgesehen vom möglichen Image-Schaden für das Unternehmen. Weitere Informationen zur rechtlichen Lage bei Clouds finden Sie in diesem Artikel zu Patriot Act und Cloud Computing

Gibt es Beschränkungen hinsichtlich Dateigrößen oder Datenmenge?

Norton Online Backup bietet zunächst 25 GB, die Speichermenge kann durch Zukauf weiterer Pakete erhöht werden. Es gibt keine Aussage zur maximalen Speichermenge oder Dateigröße.

Welche Daten dürfen gesichert werden?

Die Geschäftsbedingungen enthalten etliche Einschränkungen, welche Daten gesichert werden dürfen und welche nicht. Da das Unternehmen den Schlüssel für den Datenzugang verwaltet, kann auch überprüft werden, welche Daten gesichert werden. Ebenso wäre dies aufgrund des Patriot Acts durch amerikanische Behörden möglich.

Wie lange werden die Daten gesichert?

Der Zugriff auf die Daten ist während der Vertragslaufzeit möglich. Die Daten können selbst gelöscht werden, das funktionierte im Test allerdings nicht. Das Backup wurde hier nach der Sicherung von rund 120 MB Daten abgebrochen. Diese Daten konnten dann nicht gelöscht werden, obwohl die Anzeige für die Speichernutzung bereits ein Prozent genutzter Speicher anzeigte. Ein Backup muss also anscheinend erst abgeschlossen sein, bevor die darin befindlichen Daten gelöscht werden können.

Welche Funktionen hat die angebotene Software?

Norton Online Backup ermöglicht das An- und Abmelden von Rechnern, die Auswahl von zu speichernden Ordnern und die Häufigkeit der Sicherung (täglich, wöchentlich, monatlich). Der Sicherungszeitpunkt wird automatisch verwaltet, die Sicherung kann jedoch jederzeit manuell gestartet werden.

Wie viele Benutzer können die Datensicherung nutzen?

Die Lizenz zur Nutzung von Norton Online Backup gilt für bis zu 5 PCs oder Macs. Wie viele Benutzer der PC hat, ist dabei unerheblich.

Was passiert beim Wechsel des Rechners?

Da Norton Online Backup eine Cloud-Anwendung ist, lassen sich neue Rechner sehr einfach und schnell einbinden und nicht mehr benötigte Rechner bzw. Sicherungen löschen. Dazu wird auf dem neuen Rechner die Backup-Software heruntergeladen, installiert und der Rechner hinzugefügt.

Ist ein Zugriff auf die Daten über einen Browser, ein Smartphone oder Tablet möglich?

Ein Zugriff auf die Daten ist trotz Browser-basierter Cloud-Lösung nur über PCs und Macs möglich, es gibt keine Apps für Smartphones oder Tablets. Dies ist auch bei Online-Backup-Angeboten unüblich, sondern ein Merkmal von Online-Speicher.

Welchen Support bietet Norton Online Backup?

Symantec bietet zu Norton Online Backup vor allem Hilfe zur Selbsthilfe über diverse Artikel an, dabei gelangt man immer wieder auf englische Seiten. Über den Link „Lassen Sie sich helfen“ werden kostenpflichtige Dienstleistungen angeboten, bei denen Norton Online Backup jedoch nicht aufgeführt ist.

Über den unscheinbaren Link Kontakt oben rechts auf der Seite können Fragen per Mail, Chat oder Telefon gestellt werden. Im Test wurde hierüber ein Chat mit einem Support-Mitarbeiter geführt. Der Kontakt kam schnell zu Stande, die gestellten Fragen nach Art der Verschlüsselung, Standort der Server und Kosten der Speichererweiterung wurden jedoch nicht ausreichend beantwortet. Kundenberatung und Support waren im Test mangelhaft.

Wie sehen die Kosten bei Norton Online Backup aus?

Norton Online Backup wird zu einem Jahrespreis von 39,99 EUR für 25 GB Speicherplatz und bis zu 5 PCs beworben. Wird mehr Speicherplatz benötigt, sind zusätzliche Lizenzen zu kaufen, somit würden weitere 100 GB rund 200 EUR mehr pro Jahr kosten.

Der Autor hat allerdings im Testkonto nur eine Erweiterung um jeweils 5 GB angeboten bekommen, die dann auch nur für einen PC galt, aber ebenfalls rund 40 EUR kosten sollte. Eine Nachfrage im Support ergab, dass wohl für zusätzliche 100 GB nicht vier weitere Lizenzen, sondern 20 Lizenzen benötigt würden.

Damit ist der Preis für weitere 100 GB dann in der Größenordnung von 800 EUR im Jahr, für ein Terabyte wären gar 8.000 EUR zu bezahlen. Für die Speicherung großer Datenmengen per Online-Backup gibt es andere, weitaus günstigere Angebote, die noch dazu mit Servern in Deutschland oder Europa werben.

Kann Norton Online Backup kostenlos getestet werden?

Das Angebot kann 30 Tage kostenfrei getestet werden, es ist dazu eine Anmeldung erforderlich, aber keine Zahlungsinformation zu hinterlegen. Im Unterschied zu den in der Werbung angebotenen 25 GB stehen Ihnen im Testzeitraum jedoch nur 5 GB zur Verfügung. Ein echter Test ist damit nur bei sehr kleinem Datenvolumen möglich.

Wie sind die Vertragsbedingungen für den Fall der Kündigung?

Der Vertrag für Norton Online Backup wird immer für ein Jahr geschlossen. Vor Ablauf kann dieser um ein weiteres Jahr verlängert werden. Eine monatliche Kündigung ist nicht vorgesehen.

Für wen ist Norton Online Backup zu empfehlen?

Norton Online Backup ist für private Anwender mit kleinen Speichermengen zu empfehlen, denen die 25 GB Speichermenge für bis zu 5 PCs ausreichen. Dabei sollte jedoch bedacht werden, dass amerikanische Behörden und/oder Symantec selbst womöglich auf die Daten zugreifen. Ohne einen solchen Zugriff kann Symantec ja die Einhaltung der in den Geschäftsbedingungen aufgestellten Regeln nicht überprüfen.

Wer sollte sich nach einer anderen Lösung umschauen?

Zur Speicherung größerer Datenmengen, zum Speichern personenbezogener Daten oder besonders schutzwürdiger Daten wie Gesundheitsdaten ist Norton Online Backup nicht zu empfehlen. Das Backup-Angebot richtet sich zudem eher an Privatanwender mit kleinen Datenmengen und ist nicht für Unternehmen geeignet.

Wo erhalten Sie weitere Informationen zu Norton Online Backup und können den Test beantragen?

Weitere Informationen zu Norton Online Backup erhalten Sie auf dieser Webseite des Anbieters und den Test können Sie auf dieser Download-Seite beantragen.

Die weiteren Artikel des Online-Backup-Tests

Dieser Artikel gehört zu einer Reihe von Tests über Online-Backup-Angebote. Die Übersicht mit den Testergebnissen finden Sie im Artikel "Test Online-Backup für Privatanwender – was zur Auswahl wichtig ist".

Detaillierte Beschreibungen der weiteren getesteten Online-Backup-Angebote und Backup-Programme finden Sie in diesen Artikeln:

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: