Computer Praxistipps

Android Backup Apps: So erreichen Sie 100% Prozent mobile Sicherheit

Lesezeit: 3 Minuten Wenn Ihr Smartphone crasht – ob wortwörtlich oder im übertragenen Sinne – ist das defekte Gerät oftmals noch das kleinere Problem. Viel schlimmer sind die verlorenen Daten, wie unwiederbringliche Fotos oder wichtige Businesskontakte. Damit so etwas nicht passiert, sollten Sie regelmäßig Backups von Ihren Smartphone-Daten machen. Die besten Tools dafür stellen wir Ihnen hier vor.

3 min Lesezeit

Autor:

Android Backup Apps: So erreichen Sie 100% Prozent mobile Sicherheit

Lesezeit: 3 Minuten

Android-Smartphones sind Mini-Computer, die allerdings im Gegensatz beispielsweise zu einem Windows-PC nicht mit einer Backup-Lösung zur Sicherung wichtiger Daten geliefert werden. Das ist allerdings auch nicht in jedem Fall zwingend nötig, schließlich soll es Anwender geben, die ein Android-Mobilgerät tatsächlich weitgehend nur zum Telefonieren nutzen. Das ist aber jedoch die Ausnahme.

Bei "Power-Usern" können SMS-Nachrichten, Apps, Benutzerdaten und Systemeinstellungen verloren gehen, die sich beim Geräteverlust oder Gerätewechsel nur aufwändig oder gar nicht wiederherstellen lassen.

[adcode categories=“computer,android“]

Ihre richtige Backup-Strategie

Um zu entscheiden, welche der nachfolgend beschriebenen (oder anderen) Backup-Tools und –Apps für Ihre Anwendung die richtig ist, sind ein paar Vorab-Überlegungen notwendig, die Ihre ideale Backup-Strategie betreffen. Diese Punkte spielen eine wichtige Rolle:

  • Ein Gesamt-Systembackup des Smartphones oder Tablets ist eher unnötig. Denn im Gegensatz zu einem Windows-PC kann das System bei einem Mobilgerät (ohne entsprechenden Benutzereingriff) praktisch nicht durch Soft- oder Hardwarefehler zerstört werden. Diese Gefahr besteht im Wesentlichen nur dann, wenn das Gerät gerootet wird und/oder ein anderes Betriebssystem installiert wird.
  • Wer beispielsweise Fotos, Filme und andere Daten über Dropbox oder Google Drive automatisch verwaltet, hat ja quasi schon ein Cloud-Backup im Einsatz oder kann die Daten sehr einfach auf ein anderes Gerät übertragen, ganz ohne weiteres Tool.
  • Bleibt als wichtigstes Sicherungsszenario das Sichern von Nachrichten, Apps, Ihren Anwendungsdaten und Systemeinstellungen, um beim Systemwechsel oder beim neuen Aufsetzen eines Systems möglichst schnell wieder die gewohnte Umgebung zu restaurieren. In der Praxis reicht es daher meist völlig aus, mit einem Backup-Tool genau diese Bereiche zu sichern.

G Cloud Backup – deutschsprachige und flexible Backup-Lösung

Diese kostenlose App ist deutschsprachig, was eine Seltenheit unter den Backup-Apps ist. Die Backup-App nutzt die Cloud zur Sicherung, sodass man Apps und Daten von dort jederzeit wiederherstellen kann. Schön ist auch, dass die kostenlose Version von G Cloud Backup schon alle Funktionen mitbringt. Stützt das Smartphone also tatsächlich einmal ab, muss man sich nicht plötzlich die kostenpflichtige Version kaufen. Die Premium-Version bietet jedoch unbegrenzten Speicher, Premium-Support und ist werbefrei.

Hilfreich ist die einfach und intuitiv gestaltete Benutzeroberfläche. Hier fällt es leicht, alle notwendigen Einstellungen vorzunehmen, auch ohne fortgeschrittene Kenntnisse zu besitzen. Ebenfalls ein großer Pluspunkt ist, dass das Smartphone nicht gerootet sein muss. Damit eignet sich die App auch für das Arbeits-Smartphone oder für ‚bring your own device‘.

Weitere Möglichkeiten umfassen die Ortung des Smartphones (auch via SMS) und Einstellungen, wie zum Beispiel, dass Backups nur über WLAN gemacht werden dürfen. So verschwenden Sie keine Datenkapazitäten. Wer über die Daten hinaus auch App-Daten, Spielstände und Einstellungen sichern will, muss sein Gerät allerdings rooten, sonst hat die App keinen Zugriff auf solche Daten und kann sie daher nicht sichern.

Wer sich seiner Englischkenntnisse nicht ganz sicher ist und ein einfaches, intuitives Backup-Tool sucht, sollte sich diese App dennoch einmal genauer ansehen. Für die Nutzung ist ein G Cloud-Backup-Account notwendig, weitere Infos und den Link zur Installation erreichen Sie unter www.gcloudbackup.com.

truBackup – schlanke und kostenlose Mobile-Backup-Lösung

truBackup ist eine hübsch gestaltete, kostenlose Android-App, die Kontakte, SMS, Fotos, Videos, Musik und Apps (apk-Dateien) sichern kann. Die App ist englischsprachig, aber gut zu verstehen und intuitiv zu bedienen.

Backups sind über Cloud-Speicher wie Google Drive und Dropbox möglich, aber auch auf eine SD-Karte. Praktisch ist die Funktion, Backups nach einem festgelegten Plan zu machen. So passiert es nicht, dass man über einen längeren Zeitraum vergisst, Backups zu machen und ausgerechnet die wichtigen Daten vom letzten Meeting oder wichtige Spielstände verliert.

Auch truBackup bietet die Funktion, Backups nur über WLAN durchzuführen. Alles in allem ist die App schlicht gehalten und beschränkt sich auf die Basisfunktionen, was sie einfach zu bedienen macht. Wer nach einem schlanken Tool sucht, um das Wichtigste zu sichern, ist bei truBackup definitiv richtig. Weitere Infos sowie die Installation erreichen Sie an diesem Direktlink im Google Play Store.

Holo-Backup – systemweite Sicherung ohne Root-Zugriff

Viele Freunde hat sich "Holo Backup" (vormals Simple ADB Backup) in letzter Zeit gemacht. Das Windows- und Linux-Tool kommt zwar ziemlich minimalistisch daher, bietet aber auf Wunsch auch ohne Rootzugriff eine Sicherung des gesamten Systems durch eine Kabelverbindung mit dem PC.

Mit dem Freeware-Programm Holo Backup wählen Sie aus, von welchen Daten (System, Apps, Dateien, Speicherkarte) ein Backup erstellt werden soll, alles Weitere geht quasi per Mausklick. Betriebsvoraussetzung: Windows-PC mit Version XP oder neuer und Linux-Systeme werden unterstützt. Seitens des Smartphones ist Android ab Version 4.0 erforderlich.

Wichtig: Im Gegensatz zu anderen bekannten Backup-Lösungen benötigt Holo Backup keinen Root-Zugriff. Zur Verbindung des Smartphones mit dem PC wird zumeist das standardmäßige USB-Ladekabel verwendet, bei manchen Mobilgeräten ist auch die Anschaffung eines passenden USB-OTG-Kabels notwendig. Weitere Informationen finden Sie an dieser Downloadadresse.

Kies – der Samsung-Spezialist

Für die Anwender eines Samsung-Mobilgeräts stellt die Benutzung der Samsung-Software "Kies" eine naheliegende Wahl dar. Dabei handelt es sich um eine Windows/Mac-Software, die neben Aktualisierungen auch Sicherungen durchführen kann. Weitere Infos und den Download finden Sie an dieser Adresse im Samsung-Support.

Titanium Backup – die kostenpflichtige Profi-Lösung

Die Aufzählung von Backup-Möglichleiten wäre ohne "Titanium Backup" nicht vollständig. Hierbei handelt es sich um die mächtigste Backup-Lösung, das allerdings nur auf gerooteten Androiden funktioniert (also mit systemweitem Benutzerzugriff). Titanium Backup bietet Android-Profis (oder hartgesottenen System-Bastlern) über eine flexible Backup-Verwaltung hinaus eine Vielzahl an Optionen, beispielsweise das Entfernen von unliebsamen Apps, die seitens des Geräteherstellers oder Netzbetreibers installiert wurden ("Crapware").

Titanium Backup spielt sein volles Potenzial allerdings nur in der kostenpflichtigen Lösung aus. Weitere Infos sowie die Installation der kostenlosen Version erreichen Sie an diesem Direktlink im Google Play Store.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: