Businesstipps

Coaching & Führungskräfte: Kommunikation ist das Herzstück

Lesezeit: 2 Minuten Beim Coaching ist ein ständiger und offener Informationsfluss zwingend notwendig. Kommunikation ist ein primärer Erfolgsbaustein und gleichzeitig eine zwingende Notwendigkeit. Sie ist wie das Blut in den Adern, was den Stofftransport und damit das Leben erst ermöglicht.

2 min Lesezeit
Coaching & Führungskräfte: Kommunikation ist das Herzstück

Coaching & Führungskräfte: Kommunikation ist das Herzstück

Lesezeit: 2 Minuten

Kommunikation bestimmt den Erfolg im Coaching

Dabei bestimmt die Art der Kommunikation wesentlich, übrigens in allen Belangen, ob die Zusammenarbeit zwischen Kunden und Coach erfolgreich ist oder nicht!

Sie wird bei einer längerfristigen Zusammenarbeit durch viele Treffen ständig „geübt“ und dadurch besser und besser. Das Sich-Verstehen nimmt permanent zu, bis der Eine nahezu genau weiß, was der Andere denkt, will und wie er vermutlich entscheiden wird.

Coaching: Je intensiver, desto besser!

Je intensiver und je häufiger Dialoge geführt, Lösungen diskutiert und gefunden werden, desto besser und mehr werden sie trainiert. Die Kommunikation untereinander muss deshalb tadellos funktionieren, ohne wenn und aber!

Das wird nicht immer leicht sein, allerdings immer leichter, je mehr Sie sich dieses Zusammenhangs bewusst sind und darauf achten. Je mehr Gelegenheiten Sie suchen, um zu kommunizieren, desto besser! Auch das ist eine wichtige Erfahrung.

Gesagtes ist im Coaching noch lange nicht begriffen

In der Kommunikation gibt es eine Menge unsichtbarer Hindernisse, die ein Gelingen häufig und zum Unverständnis der Beteiligten zum Scheitern bringen. Sie werden schnell lernen, dass das gesprochene Wort das Eine, das empfangene Wort das Andere und der Weg bis zur Umsetzung nochmals vollkommen anders ist.

Sagen, Hören, Zuhören, Verstehen, Begreifen und schließlich das Umsetzen sind alles grundverschiedene Worte mit jeweils noch verschiedenerer, eigener Bedeutung. Deshalb befindet sich zwischen jedem dieser Worte eine „eigene Welt“.

Sie führen aber genau und in dieser Reihenfolge zum Ziel. Deshalb müssen wir Botschaften auch manchmal oft und öfter wiederholen, als es uns lieb ist. Denn dann verwandeln sie sich erst vom gesprochenen Wort über die materialisierte Information zum Prozess, dem entsprechende Taten folgen.

Fazit:

  1. Behandeln Sie Ihren Coach wie einen leitenden Mitarbeiter Ihres Hauses!
  2. Kommunizieren Sie ergebnisorientiert!
  3. Beziehen Sie ihn auch in interne Meetings ein! So bekommt er ein sicheres Gespür für die Brisanz mancher Themen und wie diese von Ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern analysiert, begriffen und behandelt werden.
  4. Unterschätzen Sie niemals die Bedeutung der regelmäßigen, zielorientierten Kommunikation!

Freundliche Grüße aus Krefeld und viel Erfolg bei der Umsetzung wünscht Ihnen

Theo van der Burgt

Bildnachweis: dusanpetkovic1 / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: