Arbeit & Beruf Businesstipps

Beachten Sie Do’s and Don’ts im Kollegenkreis

Lesezeit: 2 Minuten Im Büro gibt es viele Fettnäpfchen, die es zu vermeiden gilt. Dabei "kämpft man meist an zwei Fronten". Zum einen gilt es, beim Chef stets einen guten Eindruck zu hinterlassen, jedoch auch im Kollegenkreis einen guten Stand zu er- oder behalten. Ein Balanceakt, besonders für Neulinge. Mit ein paar grundlegenden Regeln bewältigen Sie beides und werden zum geschätzten Mitarbeiter.

2 min Lesezeit
Beachten Sie Do’s and Don’ts im Kollegenkreis

Beachten Sie Do’s and Don’ts im Kollegenkreis

Lesezeit: 2 Minuten

Der Dresscode – Do’s

Auch wenn es im Büro noch so locker zugeht, Sie sollten einen gewissen Dresscode einhalten. Bei dieser Verhaltensregel müssen Sie immer bedenken, dass Sie auf Arbeit sind und nicht in der Freizeit. Beides sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Auch sind Sie nicht auf Partnersuche und müssen sich nicht in Ihr sexiest Outfit werfen.

Dezente Blusen und Tops, die nicht zu eng oder durchsichtig und zu weit aufgeknöpft sind sowie Röcke oder Kleider, die nicht zu kurz sind, sind erlaubt. Knapp über dem Knie reicht auch. Ärmellose Oberteile sind weniger gefragt. Bitte keine bauchfreien Tops! Und für die Herren gilt – die Shorts bitte nur im eigenen Garten tragen und weiße Socken und Sandalen meiden!

Everybody’s Darling – Do’s

Je mehr Individuen sich am Arbeitsplatz befinden, desto schwieriger wird es für jeden einzelnen. Sicherlich kann man nicht Everybody’s Darling sein, jedoch sollte man es auf der anderen Seite vermeiden, zu polarisieren. Eine gesunde neutrale Grundhaltung den Kollegen gegenüber, ist dabei sehr förderlich. Aufgeschlossenheit, Akzeptanz und Toleranz gegenüber dem Anderssein ist enorm wichtig. Behandeln Sie Ihre Kollegen und Kolleginnen wie Sie selbst behandelt werden möchten. Ziehen Sie nicht über andere her und vermeiden Sie Kumpaneien. Das kommt nicht gut beim Chef und auch nicht im Kollegenkreis.

Die Büroküche – Don’ts

Auch hier gilt es eine gewisse Form rücksichtsvoller Grundhaltung einzunehmen. Ansonsten kann das in einer schlechten Arbeits- oder Teamatmosphäre oder sogar in einem handfesten Kollegenstreit enden. Nicht in jedem Unternehmen sind die Putzfrauen dafür zuständig, schmutziges Geschirr zu waschen. Wenn Sie also Geschirr benutzen, dann waschen Sie dieses auch gründlich ab, und zwar sofort nachdem Sie es benutzt haben.

Es ist nicht fair, das Abwaschen anderen zu überlassen oder darauf zu hoffen, dass ein Kollege mit besserem Sauberkeits- und Ordnungssinn schneller war als man selbst. Das gilt auch für das Reinigen von Tischen oder Arbeitsflächen. Ein weiteres Streitthema ist die Geruchsentwicklung in der Küche. Gehen Sie nicht davon aus, dass jeder den Geruch von geräucherter Makrele mag. Für viele kann das sogar abstoßend wirken und Übelkeit auslösen. Es ist sicherlich möglich, für das Lunch ein weniger geruchsintensives Lebensmittel mitzubringen und die Makrele dann zum Abendbrot zu verspeisen.

Beziehungen im Büro – Don’ts

Früher galt „Never get your honey where you make your money!“ Sicherlich wird das heutzutage nicht mehr allzu streng gesehen, jedoch sollte man es tunlichst vermeiden, seine Beziehung am Arbeitsplatz auszuleben. Das gilt sowohl für zu intensives Flirten als auch für Beziehungskrisen. Für den Chef und die Kollegen ist das sehr unangenehm, weil sich nicht nur Ihre Stimmung überträgt, sondern die Kollegen dazu gezwungen werden, Partei zu ergreifen.

Bildnachweis: bernardbodo / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: