Businesstipps Unternehmen

5 einfache Tipps für die richtige Pressearbeit im Advent

In der Pressearbeit ist Heimlichkeit eigentlich kein gutes Rezept. Zu Weihnachten und im Advent wird es aber Zeit für ein paar Wichteleien in der Unternehmenskommunikation. Mit diesen 5 Tipps können Klein- und mittelständische Unternehmen zur Weihnachtszeit von sich Reden machen.

5 einfache Tipps für die richtige Pressearbeit im Advent

Der Advent ist die hohe Zeit der Spenden und des sozialen Engagements. Das ist auch gut so, wenn wir uns wenigstens ein mal im Jahr an die erinnern, denen es vielleicht nicht so gut geht. Mit aktiver Pressearbeit im Advent nutzen Sie die positive Stimmung des Weihnachtsfestes für Ihre Unternehmenskommunikation.

Ich möchte unterstreichen, dass die folgenden Tipps nur Einzelmaßnahmen sind. Sie bringen Ihnen nur etwas, wenn Sie in eine Kommunikationsstrategie eingebettet sind und wenn soziale Verantwortung in den anderen 11 Monaten des Jahres für Ihr Unternehmen auch kein Fremdwort ist.

TIPP 1: Schicken Sie Adventsgrüße an die Redaktion.
Es klingt banal, aber auch Journalisten freuen sich über einen persönlichen Gruß zum Jahresende. Als Dankeschön dürfen Sie auch ein kleines Geschenk abschicken aber bewahren Sie Distanz! Ich habe mich als Reporter immer über etwas zum Schreiben gefreut.

TIPP 2: Spenden Sie im Advent an einen lokalen Verein.
Wählen Sie für ihre Spendenaktivitäten im Advent einen sozialen Verein aus Ihrer Umgebung. Denken Sie daran, dass Sie eine Geschichte zu erzählen haben. Persönliches Engagement und Präsenz des Geschäftsführers ist also gefragt.   

TIPP 3: Sponsern Sie eine Bude auf dem Weihnachtsmarkt.
Vielleicht freut sich ein Sportverein oder ein Startup-Unternehmen über die Möglichkeit, ohne Standgebühr auf dem Weihnachtsmarkt vertreten zu sein. Nutzen Sie die Chance für ein Sponsoring.

TIPP 4: Beteiligen Sie sich an Adevntsfeiern in Schulen und Kindergärten.
Kindergärten und Schulen veranstalten im Advent ihre Weihnachtsfeiern. Auch Sportvereine, Altenpflegeheime oder Krankenhäuser eignen sich für diese Art der Unterstützung. Helfen Sie bei der Ausgestaltung einer solchen Feier. Das müssen nicht unbedingt teure Geschenke sein. Vielleicht mieten Sie eine Kutsche oder einen Schlitten für den Weihnachtsmann?

TIPP 5: Ändern Sie das Logo auf Ihrer Webseite in der Adventszeit.
Geben Sie sich auch im Internet ruhig weihnachtlich. Wenn Sie den Mut dazu haben, setzen Sie Ihrem Logo doch eine Weihnachtsmann-Mütze auf. Wer mehr Zeit und Geld investieren kann oder will, kann mit einem Adventskalender im Netz von sich Reden machen.

Natürlich gehört zu jeder einzelnen Maßnahme Ihrer Pressearbeit im Advent auch eine begleitende Pressemitteilung und die Einladung an die Medien. "Tue Gutes und rede darüber" mag zwar ein etwas angestaubter PR-Spruch sein. Aber mit etwas Phantasie lassen sich Jahr für Jahr zu Weihnachten glänzende Ideen für die Unternehmenskommunikation finden.

In diesem Sinne, einen schönen Advent und frohe Weihnachten!
Ihr Mathias Priebe

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: