Familie Praxistipps

Den Advent mit diesen 24 Ideen für Kinder besinnlich gestalten

Lesezeit: 5 Minuten Im Dezember beginnt für viele Menschen die hektischste Zeit des Jahres. Gönnen Sie sich etwas mehr Ruhe und genießen Sie den Advent mit unseren bunten Ideen für Kinder. Neben Bastel- und Spielanregungen finden Sie liebevolle Rituale für die Vorweihnachtszeit. Versuchen Sie, jeden Tag im Advent mit Ihren Kindern bewusst zu erleben.

5 min Lesezeit
Den Advent mit diesen 24 Ideen für Kinder besinnlich gestalten

Den Advent mit diesen 24 Ideen für Kinder besinnlich gestalten

Lesezeit: 5 Minuten

1. Weihnachtsbuch vorlesen

Führen Sie ab dem ersten Advent eine gemütliche Lesestunde ein. Leihen Sie sich Bilder- und Vorlesebücher aus der Leihbücherei aus. Jeden Nachmittag zünden Sie Kerzen an und lesen gemeinsam die weihnachtlichen Geschichten.

2. Post an den Weihnachtsmann

Wenn Kinder Anfang Dezember an den Nikolaus, Weihnachtsmann oder das Christkind schreiben, erhalten Sie noch vor Weihnachten eine Antwort. Viele Orte mit den entsprechenden Namen unterhalten Weihnachtspostämter, in denen ehrenamtliche Helfer die Post der Kinder beantworten. Besonders beliebt bei Sammlern sind die Weihnachtsbriefmarken und die Sonderstempel.

Adresse:

An den Weihnachtsmann
Weihnachtspostfiliale
16798 Himmelpfort

Diese Weihnachtspostämter in Deutschland verschicken ebenfalls Weihnachtspost.

3. Wunschzettel malen

Zum Advent gehört traditionell das Malen des Wunschzettels und meistens mangelt es den Kleinen nicht an Ideen für Geschenke. Das Gestalten des Wunschzettels regt Kinder an, sich zu überlegen, welche Geschenkwünsche ihnen wirklich am Herzen liegen.

4. Sterne basteln

Basteln Sie gemeinsam mit Kindern die Dekoration für einen besinnlichen Advent. Die einfachste Variante sind Sterne aus Papier. Sie brauchen weißes Papier oder farbiges Transparentpapier. Ein Glas auf das Papier stellen, mit dem Bleistift Kreise malen und ausschneiden. Diese drei Mal in der Mitte falten und vorsichtig die Ränder einschneiden. Die Schneeflockensterne auseinanderfalten und an das Fenster kleben. Weitere Ideen für Kinder finden Sie in der Bastelanleitung für filigrane Sterne aus Papier.

5. Backen mit Kindern

Entstressen Sie das vorweihnachtliche Backen, indem Sie nur ein Rezept zusammen mit Ihrem Kind backen. Beliebt bei Kindern sind Kekse zum Ausstechen. Diese werden nach dem Backen liebevoll verziert. Dafür reicht ein normaler Knetteig, der mit Nüssen und Gewürzen aufgepeppt wird. Übrigens sind alte Backrezepte oft viel leckerer als die modernen Kreationen. Fragen Sie Großeltern nach deren Lieblingskeksen aus der Jugendzeit und backen Sie diese Rezepte nach. Das ist zugleich ein schönes Geschenk für die Großeltern.

6. Geschenke mit Kindern basteln

Es ist schön, wenn Kinder den Großeltern oder lieben Verwandten selbst gemachte Geschenke zu Weihnachten überreichen. Fangen Sie rechtzeitig im Advent an, sich Ideen zu überlegen. Bei kleinen Kindern sieht ein Handabdruck toll aus. Einfach einen Salzteig aus zwei Teilen Salz und einem Teil Mehl und Wasser anrühren. Gut durchkneten und dick ausrollen. Ihr Kind drückt seine Hand hinein, dann den Teig im Ofen bei 180 Grad trocknen lassen. Später eventuell bemalen.

Lesen Sie unsere Bastelideen für einen selbst entworfenen Kalender.

7. Flohmarktaktion

Die Weihnachtszeit bietet sich an, um im Kinderzimmer aufzuräumen und Platz für das neue Spielzeug zu schaffen. Sortieren Sie altes und kaputtes Kinderspielzeug aus. Wenn sich Ihr Kind noch nicht davon trennen mag, lagern Sie es in einem Karton und entsorgen es zu einem späteren Zeitpunkt. Vielleicht verkaufen Sie die Sachen auf dem Flohmarkt.

8. Weihnachtslieder singen

Beleben Sie den wunderschönen Brauch, Weihnachtslieder zu singen. Auch wenn nicht jeder Ton schön klingt, stärkt dieses gemeinsame Singen das Selbstbewusstsein der Kinder.

9. Eislaufen gehen

Wenn es draußen ungemütlich regnet, macht es doppelt Spaß Eislaufen zu gehen.

10. Märchengeschichte

Zur Weihnachtszeit passen wunderbar Märchen. Witzig ist diese Variante: Erzählen Sie ein Märchen und verfälschen Sie die Geschichte. Bemerkt das Kind die falsche Stelle, ruft es „Halt!“. Zur Belohnung erhält es ein Gummibärchen oder eine Mandarinenspalte.

11. Advent-Bratapfel

Lecker, wie das duftet! Ein Bratapfel schmeckt besonders gut, wenn es draußen ungemütlich regnet oder schneit. Stechen Sie das Kerngehäuse aus und schließen Sie die untere Öffnung mit etwas Marzipan. Anschließend den Apfel nach Belieben mit Nüssen, Rosinen oder Schokolade füllen und mit etwas Zucker süßen. Im Ofen bei 180 Grad rund 30 Minuten backen und mit Vanillesoße servieren.

12. Ideen für die Weihnachtspost

Verschicken Sie im Advent Weihnachtskarten, die Ihre Kinder selber gestalten. Kleben Sie auf einfarbige Karten die von Ihren Kindern gebastelten Papiersterne (siehe Punkt 4). Lesen Sie, wie Sie mit Ihren Kindern lustige Weihnachtskarten mit Wattemotiven basteln.

13. Hexenhaus basteln

Ein Lebkuchenhaus sieht toll aus, bedeutet aber gleichzeitig viel Arbeit. Eine schnelle Variante ist dieses Hexenhäuschen. Sie brauchen pro Häuschen drei Butterkekse. Stellen Sie die beiden Kekse wie ein Dach auf den dritten Keks. Nehmen Sie Kuvertüre zum Kleben. Anschließend das Häuschen mit Süßigkeiten verzieren.

Mit diesen Angaben backen Sie ein zauberhaftes Lebkuchenhaus.

14. Weihnachtsmärchen im Theater

Eine schöne Erinnerung an die Kindheit ist der Besuch der Weihnachtsaufführung im Theater. Vielleicht kommen auch die Freunde Ihres Kindes sowie deren Mütter mit.

15. Nüsse schätzen

Füllen Sie Nüsse in ein Glas. Jedes Familienmitglied hat einen Tag Zeit, um die richtige Anzahl der Nüsse zu schätzen. Am nächsten Tag zählen Sie gemeinsam die Nüsse. Der Gewinner erhält die Nüsse oder eine andere Belohnung.

16. Gedicht lernen

Immer wieder schön ist der Brauch, etwas am Weihnachtsbaum vorzutragen. Lernen Sie rechtzeitig mit Ihrem Kind ein kurzes Gedicht auswendig. Übrigens ist es für Erwachsene eine schöne Gedächtnisübung, ebenfalls etwas zu lernen und aufzusagen.

17. Ausflug auf den Weihnachtsmarkt

Überlegen Sie sich ein kleines Spiel für den Ausflug auf den Weihnachtsmarkt. Unterhaltsam ist ein Weihnachts-Bingo. Nehmen Sie ein Stück Papier oder eine Karteikarte in DIN-A5-Format. Malen Sie darauf ein Quadrat und teilen Sie dieses in 5 mal 5 gleichgroße Kästchen auf. In diese 25 Kästchen schreiben Sie Begriffe, die Sie höchstwahrscheinlich auf dem Weihnachtsmarkt sehen: Kerze, Stern, Lichterkette, Karussell, Hund, Weihnachtsstern, Tannenbaum, Mülleimer, Papierserviette, Bratwurst, Reibekuchen, Waffelstand, Nüsse. Doppelnennungen sind möglich. Für jedes Familienmitglied eine Karte anfertigen und die Begriffe unterschiedlich anordnen.

Auf dem Spaziergang ruft jeder laut, wenn er eines der Objekte findet. Alle schauen, ob es das richtige Objekt ist. Wer es zuerst entdeckt hat, streicht den Begriff auf seiner Bingokarte mit einen dicken Kreuz an. Wer zuerst waagerecht, senkrecht oder diagonal fünf Kreuze auf seiner Karte hat, gewinnt.

18. Mandala malen

Gegen Langeweile bei schlechtem Wetter hilft ein Mandala. Kopieren Sie sich einige Vorlagen zum Beispiel aus Büchern in der Stadtbücherei. Jedes Familienmitglied sucht sich ein schönes Motiv aus und malt es bunt an.

19. Ausflug ins Schwimmbad

Die Kinder sind vor Vorfreude auf Weihnachten extrem kribbelig? Ideal zum Austoben ist ein Tag im Spaßbad.

20. Basteln für den Weihnachtsbaum

Manchmal sind die einfachsten Ideen die besten. Ein toller Weihnachtsschmuck sind glänzende Ringketten, die ganz leicht gelingen. Schneiden Sie aus Goldfolie mehrere 10 Zentimeter lange und 1 Zentimeter breite Streifen zurecht. Kleben Sie einen Streifen zu einem Ring zusammen und die anderen jeweils ineinander zu einer langen Kette zusammen. Lesen Sie weitere Anleitungen für Weihnachtsgirlanden.

21. Wörter finden

Dieses Spiel eignet sich für die ganze Familie und Kindern ab 10 Jahren. Nehmen Sie ein weihnachtliches Wort und bilden Sie aus den Buchstaben neue Wörter.
Beispiel Weihnachten: Nacht, Acht, Achten, Weihe, Wacht, Ei, Hai, Hit.

22. Ideen zum Geschenkpapier

Stellen Sie mit Ihrem Kind im Advent das Einwickelpapier selber her. Zum Beispiel können Kinder Paketpapier bunt bemalen. Oder die Kinder schneiden weihnachtliche Motive aus Zeitschriften aus und kleben diese auf einfarbiges Geschenkpapier. Starten Sie gleichzeitig einen Kreativwettbewerb. Wer hat die beste Idee, wie sich die weihnachtliche Geschenkpapierflut sinnvoll nutzen lässt?
Ein Tipp: Basteln Sie aus Geschenkpapier bunte Tischsets.

23. Weihnachtspuzzles

Nehmen Sie weihnachtliche Abbildungen aus Illustrierten und kleben Sie diese auf festen Karton. Anschließend das Bild in Puzzlesteile zerschneiden. Das weihnachtliche Puzzle vertreibt Kindern die Wartezeit auf das Christkind.

24. Weihnachtsspaziergang

Überlegen Sie sich für die Weihnachtsfeiertage einige Rituale, die Sie jedes Jahr einhalten. Gegen die Unruhe der Kinder hilft ein Spaziergang durch den Park oder durch die festlich beleuchtete Stadt. Oder Ihr Kind schmückt zusammen mit einem Elternteil den Weihnachtsbaum.

Bildnachweis: jpleskachevskaia / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):