Computer Praxistipps

Windows 7 Design auf die klassische Ansicht umstellen

Lesezeit: 2 Minuten Viele Nutzer haben sich über Jahre hinweg an die Oberfläche und das Aussehen von Windows gewöhnt. Mit jeder neuen Version des Betriebssystems änderten sich einige Dinge. Das Design von Windows 7 sieht deutlich anders aus, als das klassische. Wer sich nicht umgewöhnen möchte, kann das Design auf die klassische Ansicht umstellen. Dafür eignet sich auch die Software Classic Shell.

2 min Lesezeit

Windows 7 Design auf die klassische Ansicht umstellen

Lesezeit: 2 Minuten

Es gibt mehrere Möglichkeiten, das Aussehen von Windows 7 wieder auf das klassische Windows-Design umzustellen. Für langjährige User hält Microsoft das klassische Design als optionale Einstellung bereit. Sie können aber auch das Tool "Classic Shell" nutzen.

Design von Windows 7 umstellen

Microsoft hat für langjährige Nutzer das klassische Windows-Design in den neuen Betriebssystemen verfügbar gemacht. Sie können das Aussehen einzelner Bereiche getrennt umstellen. Das Startmenü können Sie ändern, indem Sie mit der rechten Maustaste auf die Taskleiste klicken und die Eigenschaften aufrufen.

In den Eigenschaften der Taskleiste klicken Sie auf die Option "Kleine Symbole verwenden" und wählen Sie für die Schaltflächen in der Taskleiste "Nie gruppieren". Im Reiter "Startmenü" wählen Sie die Einstellung "Klassisches Startmenü". Übernehmen Sie die Einstellungen und schließen Sie das Dialogfenster.

Nun verhalten sich zwar die Taskleiste und das Startmenü wie in vorherigen Versionen, das Aussehen der Fenster und des Windows Explorers entspricht allerdings noch dem Windows-7-Design. Das komplette Design von Windows 7 ändern Sie in der Systemsteuerung unter Darstellung und Anpassung -> Anpassung -> Design.

Aus dem Dropdown-Menü können Sie das klassische Windows-Design auswählen. Die Fenster und die Taskleiste von Windows werden wie gewohnt mit grauem Hintergrund und blauer Kopfleiste angezeigt.

Classic Shell überarbeitet die Oberfläche von Windows 7

Nicht alle Neuerungen im Design von Windows 7 lassen sich so einfach auf das klassische Aussehen zurückstellen. Für einige Änderungen benötigen Sie ein Tool wie Classic Shell. Die Open-Source-Software können Sie auf der Homepage des Anbieters kostenlos herunterladen. Classic Shell ist auch auf Deutsch verfügbar.

Zu dem Paket Classic Shell gehören mehrere Komponenten: Classic Start Menu, Classic Explorer und Classic IE 9. Damit lassen sich in Windows 7 Oberfläche, Datei-Explorer und Internet Explorer zu früheren Ansichten umstellen. Bei der Installation des Tools können Sie wählen, welche Komponenten Sie nutzen möchten.

Classic Shell macht aus dem Button "Alle Programme" das gewohnte Startmenü. Die Komponente Classic Explorer sorgt außerdem für mehr Informationen im Windows Explorer, indem eine Statusleiste eingefügt wird. So können Sie den freien Speicherplatz und die Größe von Dateien direkt ablesen.

Alle Einstellungen von Classic Shell können Sie Ihren Wünschen anpassen. Wenn Sie eine genaue Vorstellung davon haben, wie Ihre Windows-Oberfläche aussehen sollte, ist das Tool interessant für Sie. Wenn Sie weniger Arbeit mit der Umstellung des Designs haben möchten und Ihnen zusätzliche Funktionen nicht wichtig sind, greifen Sie lieber auf die von Microsoft vorgesehenen Einstellmöglichkeiten zurück.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):