Praxistipps Verein

Wie schreiben Sie eine Pressemitteilung für Ihren Verein?

Lesezeit: 2 Minuten Öffentlichkeitsarbeit ist für Vereine wichtig, um ihr Portfolio darzustellen, Sponsoren zu gewinnen und Mitglieder zu werben. Ein Mittel der Öffentlichkeitsarbeit ist die Presseveröffentlichung. Aber wie schreibt man eine Pressemitteilung für einen Verein?

2 min Lesezeit

Autor:

Wie schreiben Sie eine Pressemitteilung für Ihren Verein?

Lesezeit: 2 Minuten

Eine Presseveröffentlichung ist ein Marketinginstrument für Vereine

Mehr denn je sind Vereine darauf angewiesen, für Sponsoren und Mitglieder zu werben, um die Aktivitäten aufrecht zu erhalten und zukunftsorientiert handeln zu können. Dazu ist Öffentlichkeitsarbeit nötig. Ein Mittel, das nichts kostet – außer Zeit – ist die Pressemitteilung, um auf besondere Aktionen aufmerksam zu machen. In der Regel muss diese Arbeit vom Schriftführer oder der Schriftführerin übernommen werden. Dieser stellt sich dann die Frage: Wie schreibe ich eine Pressemitteilung?

Eine Pressemitteilung zu schreiben ist kein Hexenwerk. Wenn die journalistischen  Grundregeln beachtet werden und mit ein bisschen Übung, gelingt es in kurzer Zeit, einen professionellen Presseartikel zu schreiben. Lyrische Texte machen sich in Romanen gut, aber nicht in einer Pressemitteilung. Kurze Sätze, zentrale und leicht verständliche Aussagen machen einen guten Presseartikel aus.

Die Struktur einer Pressemitteilung

Die Struktur eines Zeitungsartikels ist in drei Grundelemente gegliedert:

  • Einleitung
  • Hauptteil
  • Schluss

Jeder, der eine Pressemitteilung schreibt, sollte vorher die Struktur festlegen. In der  Einleitung werden die wichtigsten W-Fragen beantwortet:

  • Wo
  • Wann
  • Was
  • Wer
  • Warum

Eine Pressemitteilung über eine Mitgliederversammlung sollte so aussehen:

Musterstadt.  In einer öffentlichen Versammlung (was) am vergangenen Donnerstag (wann) beschlossen die rund dreißig Mitglieder des Gesangvereins "Gute Lunge" (wer) in der Gaststätte "Zur Linde" in Musterstadt (wo) eine Satzungsänderung (was). Grundlage der Änderung war die Reduzierung des Vorstands (warum). Künftig werden statt vier nur noch zwei Stellvertreter des Vorsitzenden in den Vorstand berufen.

Hier werden bereits die wichtigsten Inhalte transportiert und der Leser wird neugierig auf den Verlauf der Versammlung gemacht, der dann im Hauptteil der Pressemitteilung geschildert wird. Die Chronologie spielt dabei keine Rolle. Es wird über das Essentielle informiert. 

Ein Zeitungsartikel muss kurz, knackig und informativ sein

Wer eine Pressemitteilung schreibt, sollte immer den Leser im Auge haben, der nicht über entsprechendes Insiderwissen verfügt, aber in der Pressemitteilung die zentralen Inhalten erfahren will.

Hier gilt das Motto: "Der Wurm muss dem Fisch schmecken, nicht dem Angler". Kurze Sätze, eingestreute Zitate (sie müssen authentisch sein!), erleichtern es dem Leser, den Verlauf nachzuvollziehen. Wer einen Text interessant und spannend schreiben will, sollte mit dem Konjunktiv sparsam umgehen und lieber die aktive Form wählen.

Der Schluss als Resümee

Am Schluss einer Pressemitteilung wird dann ein kurzes Resümee gezogen. Im konkreten Fall könnte dies lauten: Nach gut zweistündiger Debatte schloss Vorsitzender XY die Versammlung und zeigte sich überzeugt, dass mit der Satzungsänderung ein wichtiger Schritt für die Handlungsfähigkeit des Vereins getan wurde. "Früher hat man um Vorstandsposten gerungen, heute wird es immer schwieriger, die Positionen zu besetzen".

An einer Überschrift für die Pressemitteilung muss man nicht lange herumbasteln. Die wird in der Regel von den Redaktionen verfasst, weil sie auch in das Layout passen muss. Enorm wichtig ist, Namen, Anschrift, Telefonnummer  und E-Mail-Adresse des Verfassers anzugeben.

Das ist nicht nur im Presserecht verankert, sondern dient auch dazu, dass der bearbeitende Redakteur weiß, an wen er sich zu wenden hat, wenn Fragen im Raum stehen. Am besten sollte die Nummer des Mobiltelefons hinterlassen werden, weil es sich meist um akute Fragen handelt, die schnell geklärt werden müssen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: