Businesstipps Marketing

Durch Online-PR erfolgreich werden

Lesezeit: < 1 Minute Die Mediennutzung der Deutschen hat sich in den letzten Jahren deutlich verändert. Während sich die Auflagen der Printmedien im kontinuierlichen Sinkflug befinden, steigt die Bedeutung der Online-Medien und des Social Webs rasant. Diese Entwicklung stellt neue Anforderungen an die Unternehmenskommunikation. Mit durchdachten Online-PR Strategien können Unternehmen mehr Reichweite im Internet erzielen und ihre Zielgruppen direkt erreichen.

< 1 min Lesezeit

Durch Online-PR erfolgreich werden

Lesezeit: < 1 Minute

Online-PR ist mehr als PR online
Online-Public-Relations ist Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Internet, aber Online-PR ist mehr. Die Ziele der Online-PR sind, wie bei der klassischen Öffentlichkeitsarbeit, die Wahrnehmung eines Unternehmens, einer Marke oder einer Organisation zu erhöhen und ein positives Image aufzubauen. Zwar unterscheidet sich die redaktionelle Tätigkeit in der Online-PR nur sehr wenig von der klassischen Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, es gibt jedoch auch deutliche Unterschiede.

Ein Beispiel: Die klassische Pressemitteilung ist ein exklusives Informationsmedium für Redakteure und Journalisten, die als Multiplikatoren dienen. Online-Pressemitteilung sind öffentlich im Internet zugänglich und richten sich daher nicht nur an die Medienmittler, sondern erreichen auch Kunden direkt. Die Pressemitteilung wandelt sich zur Kundeninformation und wird daher auch zum Vertriebs- und Marketinginstrument.

Medienmittler, Gatekeeper und Multiplikatoren
Die Veröffentlichung einer klassischen Pressemitteilung ist abhängig von den Medienmittlern. Die Pressemitteilung erreicht nur eine begrenzte Anzahl von Kontakten, nämlich die adressierten Redaktionen im Presseverteiler. Journalisten und Redakteure sind Multiplikatoren und Gatekeeper zugleich. Veröffentlicht ein Redakteur die Pressemitteilung nicht, erfährt auch die Öffentlichkeit nichts davon.

In der Online-PR dagegen gibt es ganz neue Möglichkeiten, um eine Veröffentlichung selbst in die Hand zu nehmen und somit die Inhalte und Informationsflüsse gezielt zu steuern. Der Verfasser der Pressemitteilung entscheidet selbst, wann und auf welchen Portalen eine Online-Pressemitteilung veröffentlicht werden soll.

Aber auch neue Multiplikatoren gewinnen in der Online-PR an Bedeutung. Blogs und Blogger haben sich als wichtige Meinungsführer im Internet etabliert. Auch die Kommunikation in den Social Networks erfolgt nach ganz neuen Regeln und Gesetzen. Informationen werden in Echtzeit von Mensch zu Mensch weiterverbreitet. So können vor allem Kunden und Kooperationspartner zu wichtigen Empfehlern und Multiplikatoren für PR-Botschaften werden. 

Die veränderte Mediennutzung stellt neue Anforderungen an die Unternehmenskommunikation. Sie bieten jedoch auch neue Chancen für Unternehmen, um PR-Botschaften direkt an die Zielgruppen zu kommunizieren und ein positives Image aufzubauen.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: