Essen & Trinken Praxistipps

Veggie-Pasqualina – die italienische Torta Pasqualina für Vegetarier

Lesezeit: 2 Minuten Torta Pasqualina wird nicht nur in Italien als Osterkuchen serviert, die klassische Filoteig-Königin mit Spinat & Ei kommt heutzutage überall auf der Welt mit verschiedenen Gemüsesorten oder als Veggie-Variante daher. Die tierfreundliche Veggie-Pasqualina mit Fake-Ei ist besonders bei jungen Leuten als Partysnack beliebt. Kreieren Sie Ihre ganz persönliche Torta: Spicy, sweet oder herzhaft.

2 min Lesezeit
Veggie-Pasqualina – die italienische Torta Pasqualina für Vegetarier

Veggie-Pasqualina – die italienische Torta Pasqualina für Vegetarier

Lesezeit: 2 Minuten

Lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie ganz einfach eine Veggie-Pasqualina aus der traditionellen Torta Pasqualina zaubern.

Zutaten für die Veggie-Pasqualina:

  • 1 Packung Filoteig
  • 500 g frischer Spinat (je nach Geschmack auch mehr)
  • 1 kleine, gehackte Zwiebel
  • 350 g Fake-Ricotta
  • 80 g frisch geriebener Fake-Parmesan
  • 1 Stück Alsan
  • 70 g Alsan, zerlassen
  • 2 Fake-Eier
  • 6 Fake-Eigelbe
  • 1 Teelöffel Muskat
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack

Veggie-Produkte wie Alsan, Fake-Ei und Fake-Ricotta bekommen Sie im Bioladen, im Reformhaus oder in einem guten Supermarkt. So zaubern Sie ein Menü, ohne das Tierleid mitzufinanzieren, das bei der Eier- und Käseproduktion entsteht.

Zubereitung der Veggie-Pasqualina:

  • Zuerst dünsten Sie den Spinat in kochendem Wasser, bis er zusammenfällt. Dann gut abtropfen lassen, ausdrücken und fein hacken.
  • Danach erhitzen sie Alsan (Fake-Butter) in einer Pfanne und brutzeln die Zwiebel glasig, den Spinat braten Sie am Ende kurz mit.
  • Anschließend geben Sie das Ganze in eine Schüssel und lassen es dort etwas abkühlen – um es später mit dem Fake-Ricotta, dem Fake-Parmesan, den Fake-Eiern, Muskat, Salz und Pfeffer zu vermengen.
  • Während der Backofen auf 180 Grad Celsius vorheizt, fetten Sie eine Tarte- oder Quicheform mit ca. 23 cm Durchmesser ein.
  • Der Filoteig ruht derweil abgedeckt mit feuchtem Tuch, damit er nicht austrocknet.
  • Zu Beginn legen Sie eine Lage Teig in die Form, wobei ein Ende mit dem Rand der Form abschließen soll, das andere Ende schlagen Sie über die Form hinaus. So legen Sie ein Filoblatt nach dem anderen versetzt in die Form und streichen dabei jedes Teigblatt mit zerlassener Alsan ein. Durch zwölf Schichten ist die ganze Form innen und außen mit Teig ummantelt und Ihre Veggie-Pasqualina steht nun vor Ihnen, wie eine große, geöffnete Blüte.

Welcher Wein passt zum Gericht?

Zu der Veggie-Pasqualina passt ein vollmundiger Delicata-Rotwein von der Mittelmeerinsel Malta (Delicata ist seit 1907 die älteste Weinkellerei Maltas). Auf der Insel gibt es übrigens an Kiosken auch die kleine Variante der Pasqualina: ein Filo-Gebäck mit Ricotta, Spinat und Zwiebeln „to go.“

  • Nun können Sie die Spinat-Fake-Ricotta-Mischung in die Form füllen, glatt streichen und mit der Rückseite eines Löffels sechs Mulden in den Mix drücken, in die Sie die Fake-Eigelbe platzieren, alles mit Salz und Pfeffer würzen und nochmals mit zerlassener Alsan beträufeln.
  • Zum Abschluss falten Sie den, über die Ränder der Form hängenden Teig Blatt für Blatt über die Form, decken so die Füllung zu und bestreichen abermals alles mit Alsan.
  • Nun kann Ihre Veggie-Pasqualina im vorgeheizten Backofen ca. 40 Minuten backen. Ist sie goldbraun, nehmen Sie sie heraus und lassen sie leicht abkühlen, denn wie in Italien, wird sie warm serviert.

Wenn Sie die Pasqualina als Party-Fingerfood anbieten, muss sie erkaltet und in mundgerechte Stückchen geschnitten sein.

Bueno Appetito, Bon Gout, Guten Appetit!

Bildnachweis: Marco Mayer / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: