Essen & Trinken Praxistipps

Erste gemeinsame YogaExpo und VeggieFair München

Lesezeit: 4 Minuten Der Trend für gesunde Ernährung, Körper und Geist steigt stetig. Die Bayerische Landeshauptstadt punktet nicht nur mit Alpenpanorama und Reinheitsgebot für Bier sondern auch mit der ersten gemeinsamen Messe YOGAEXPO & VEGGIEFAIR MÜNCHEN.

4 min Lesezeit

Autor:

Erste gemeinsame YogaExpo und VeggieFair München

Lesezeit: 4 Minuten

Die "Gesund-Messe" in München boomt wie nie zuvor. Mit mehr als 30 kostenlosen Workshops, Kochkursen und Informationsständen von über 120 Ausstellern bietet die Drei-Tages-Veranstaltung viel Wissenswertes rund um Ernährung, Yoga, Philosophie, Ayurveda und Ethik im Umgang mit unseren Mitgeschöpfen und der Umwelt.

YogaExpo feiert zehnjähriges Jubiläum

Zum zehnjährigen Jubiläum der YogaExpo präsentieren sich Yoga & Veggie auf 1.500 qm Fläche als Duo erstmals gemeinsam. Die Mega-Messe bietet neben Expertenvorträgen zur jahrtausendealten Yoga-Lehre nun auch Highlights aus der Veggiewelt, Naturkosmetik, Kleidung und Schuhe aus tierleidfreier Produktion, Ernährungsberatung, mit "Leben Reloaded", eine Buchvorstellung von Dieter Gurkasch über Yoga im Gefängnis, einen Vortrag des ayurvedischen Kochs Johannes Baumgartner oder Santulan-Fr. Sujata També zu Yoga im täglichen Leben.

[adcode categories=“hobby-freizeit,essen-trinken“]

Die Anfänge des indischen Yoga reichen mehrere Jahrtausende zurück

Viele kennen Yoga nur unter den Begriffen Entspannung oder Lotussitz. Die jahrtausendealte Philosophie beinhaltet jedoch sehr viel mehr. Sie wirkt auf tiefliegende Schichten des Bewusstseins ein und schafft neue Einsichten. Die Warteschlange am Stand des "Monkeymans" ist dementsprechend lang, viele möchten ihre Verspannungen lösen und sich öffnen. "Im Monkey-Massageswing können Sie die Welt auch auf dem Kopf stehend betrachten", so der Yogalehrer. Zum Start hilft er gern in die Seile: "Kopfüber hängen Sie sich aus und nehmen zudem eine andere Sichtweise ein."

Besucher der Yogalounge-Teebar wird ein Minze-Hibiskus-Tee aus dem Samowar gereicht. Dazu verteilen Inhaberin Susanne Giesse und Annelore kleine Kärtchen: "Im kreativen Brainstorming kam die Idee auf, Wünsche, die jeder hat, deutlich zu machen. Wir haben dann am Stand einen Wunschbaum aufgestellt, an den jeder seine Wünsche knüpfen darf", so Susanne Giesse. Das sind visualisierte Gedanken in Bewegung, nach der uralten Tradition, die man auch in Griechenland und der Türkei kennt. Vor Ort, im Pullacher Zentrum bieten exzellente Yogalehrer Fortbildungen, Seminare und Workshops.

Liebliche Banane oder scharfe Paprika – Veggie ist "In"

Banane, Birne, Ingwer und frische Minze in appetitlichen Portionen- die Fruchtsmoothie-Mix-Show von Heike Wollersheim (Geschäftsführerin/CEO) kann beginnen. Pflanzen- und Fruchtstücke wandern in den Behälter der puristischen Maschine. Die Zutaten und das Mixgerät sind jedoch nicht nur schön anzuschauen, sondern verschaffen Ihnen täglich einen Schluck Gesundheit: "Die BIANCO puro gibt es in Blau, Gelb, Grün, Pink oder Rot und die Herstellung der frisch-gesunden Smoothies geht supereasy. Zudem macht ‚Grün‘ Power: Minze, Feldsalat, Avocado und Spinat in den 2-Liter-Behälter (BPA-frei), den Zwei PS-Motor auf Touren bringen, fertig. Mögen Sie gleich mal probieren?"

Mit einem Glas des Veggie-Drinks pro Tag bleiben Sie ein Leben lang fit und auch die Maschine selbst ist eine Anschaffung für immer. Ihre sechs Messer mixen selbst ein Avokadokern so klein, dass alle freigesetzten Nährstoffe, Spurenelemente und Mineralien aufgenommen werden können. Am Stand von Unimedica freut sich eine Besucherin über den steigenden Bewusstseinsgrad der Bevölkerung in Sachen Ernährung: "Jetzt kommt endlich vegan".

Es werden immer mehr Menschen, die sich nicht nur vegetarisch sondern vegan ernähren – den Tieren, der Umwelt, der eigenen Gesundheit zuliebe. Wenn Sie über die Welt der veganen Ernährung lesen möchten, sind Sie beim Veggie-Magazin richtig. Darin finden Sie Geschichten über Prominente, wie den BAP-Musiker Wolfgang Niedecken, die veganen Köche Attila Hildmann und Jérome Eckmeier, den Gesundheitspapst Dr. Rüdiger Dahlke ("Krankheit als Weg", "Peace Food") oder den Tierschützer Friedrich Mülln (Soko Tierschutz).

Veggie ist gesund für Mensch und Tier

In der veganen Küche spiegeln sich ganzheitliche Yoga-Philosophie und ethischer Umgang mit unserer Umwelt und unseren Mitgeschöpfen wieder. "In ‚Koch dich glücklich mit Ayurveda‘ zeigt Buchautor Volker Mehl die Zusammenhänge dazu auf", erzählt Ernährungsberaterin Helga Schmidt. "Es ist eine Welt, alles gehört zusammen und wir sind alle aus Atomen erschaffen: die Tiere, die Menschen, Pflanzen und Mineralien."

Dass Gesundheits- und Ethikbewusstsein steigen, kann auch Kursleiterin Evelyn Vimont verzeichnen:

"Der Bedarf ist enorm, meine veganen Kochkurse und Workshops für gesunde Ernährung an der Münchner Volkshochschule sind permanent ausgebucht. Die Teilnehmer sind brennend an veganen Rezepten für Quiche mit Tofu, Burger mit Seitan oder für vegane Süßigkeiten interessiert. Sie sehen, es gibt keinen Grund, andere Lebewesen in Haltung, auf Transporten und in Schlachthäusern leiden zu lassen und zu töten.“

Durch die Arbeit beim Verein "Ärzte gegen Tierversuche" kam Evelyn Vimont zur veganen Kost. Mit einer Ausbildung der "Akademie gesundes Leben" hat sich die Ernährungsexpertin dann fit für Vorträge und Kochkurse machen lassen.

Vegetarische & vegane Lebensmittel vom Szenekoch

Veggie boomt: Immer mehr Menschen in Deutschland ernähren sich nicht nur vegetarisch, sondern vegan. Nach Angaben der Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) finden es drei von vier Befragten wichtig, weniger Fleisch zu essen. Zurzeit leben in Deutschland rund sieben Millionen Vegetarier, Tendenz steigend. "800.000 Menschen essen davon vegan", so der Vegetarierbund Deutschland (Veganer verzichten gänzlich auf Nahrungsmittel tierischen Ursprungs).

Mittlerweile bieten Supermärkte viel Fleischloses in Form von Würsten oder Steaks. "Frisch ist noch besser", sagen vegane Szeneköche wie Attila Hildmann oder Jérome Eckmeier. "Im stressigen Alltag ist ab und zu eine vegane Grillwurst ok, wenn dazu frisches Gemüse oder Salat gereicht werden. Frische Lebensmittel sind besser, denn je weniger ein Produkt bearbeitet ist, desto besser", so Eckmeier. Neben frischen Wildkräuter ist dem Szenekoch wichtig, dass alle Geschmacksrichtungen vorkommen: süß, sauer, salzig, bitter und umami, wie die Japaner den fleischigen Geschmack nennen.

Zum herzhaften Sellerieschnitzel mit einer chrunchigen Macadamia-Cornflakes-Panade serviert der Berliner Kultkoch Attila Hildmann ebenfalls viel Frisches. "Da kann niemand sagen, Veganer haben keine Auswahl und können nicht genießen", so Angelika Wohlfahrt am Stand der Ärzte gegen Tierversuche.

Was Veggie, Tierschutz und Yoga vereint ist die Philosophie der Gewaltfreiheit und eine gesunde Denkweise: Gegen Ausbeutung anderer Lebewesen und der Umwelt und die bewusste Lebensweise mit Yoga. 

Quellen: Blitzinterviews mit Angelika Wohlfahrt, Evelyn Vimont, ÖKO-Test 6/2014.

Veganz München präsentiert fair gehandelte Käse- und Fleischalternativen, pflanzliche Milchvariationen und Brotaufstriche, Süßwaren und Kosmetikartikel ohne tierische Inhaltsstoffe. Daneben bieten die Mitarbeiter vom Bistro-Partner "Max Pett" Beratungen für Rohköstler und Menschen mit Glutenunverträglichkeit.

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: