Gesundheit Praxistipps

Spinat: So verwenden Sie das zarte und leckere Blattgemüse

Lesezeit: 2 Minuten Zugegeben: Spinat ist reine Geschmackssache. Dass Spinat wirklich lecker ist, zeigen viele leckere Rezepte. Das Tolle am Spinat ist, Sie können ihn mittlerweile fast das ganze Jahr über frisch bekommen und er ist ein echtes Allround-Talent in der Küche. Hier finden Sie Tipps zum Umgang mit dem Blattgemüse.

2 min Lesezeit
Spinat: So verwenden Sie das zarte und leckere Blattgemüse

Spinat: So verwenden Sie das zarte und leckere Blattgemüse

Lesezeit: 2 Minuten

Spinat nicht nur als Gemüsebeilage

Das Blattgemüse schmeckt in Quiche und Tortilla, zu Nudeln, als Salat, Suppe oder Gemüsebeilage mit frischem Knoblauch und Muskat. Kalorienbewusste dürfen sich bei Spinat gerne einen Nachschlag genehmigen.

Spinat einkaufen, verarbeiten und lagern

Im Handel unterscheidet man Spinat nicht nach Sorten, sondern nach Frühlings-, Sommer- und Winterspinat. Der Sommer- und Frühlingsspinat eignet sich hervorragend für Salate. Sie sind besonders zart im Geschmack. Der Winterspinat ist gröber und kräftiger und eignet sich besser zum Kochen.

Bei der Zubereitung des Spinats gilt: waschen und nochmals waschen, um den vorhandenen Sand zu entfernen. Schleudern Sie den Spinat anschließend und entfernen Sie sehr große Stiele.

Spinat schrumpft bei der Zubereitung um die Hälfte zusammen, was Sie beim Einkaufen berücksichtigen sollten.

Spinat ist empfindlich und hält sich eingewickelt in einem feuchten Tuch höchstens zwei Tage im Kühlschrank. Spinat lässt sich roh oder blanchiert gut einfrieren und ist so einige Monate haltbar.

Tipps für gesunden Spinatgenuss

  • Winterspinat enthält mehr Nitrat als Sommerspinat.
  • Aufgewärmten Spinat schnell abkühlen lassen und in den Kühlschrank stellen und nach spätestens zwei Tagen entsorgen.
  • Lassen Sie das Kochwasser gut abtropfen, da Spinat viel Nitrat ans Wasser abgibt, das sich in Nitrit umwandeln kann.
  • Entfernen Sie die großen Stiele beim Winterspinat.
  • Verwenden Sie Spinat für Ihr Baby nur in Form von fertiger Babynahrung, da hier der Nitratgehalt kontrolliert und gering ist.

Spinat und Gesundheit

Spinat enthält sekundäre Pflanzenstoffe und ist reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Betacarotin, Vitamin C und Folsäure sind in größeren Mengen enthalten. Oxalsäure soll die Aufnahme von Eisen, Kalzium und Magnesium beeinträchtigen. Trinken Sie deshalb zum Spinat ein Glas frisch gepressten Orangensaft.

Darf man Spinat aufwärmen?

Spinat enthält von Natur aus reichlich Nitrat, was grundsätzlich nicht bedenklich ist. Nitrat kann sich aber bei Lagerung bei Zimmertemperatur und Zubereitung bakteriell in das toxische Nitrit umwandeln.

Grundsätzlich darf und kann Spinat aber aufgewärmt werden.

Bildnachweis: pilipphoto / stock.adobe.com

PS: Qualitätsmanagement ist uns wichtig!

Bitte teilen Sie uns mit, wie Ihnen unser Beitrag gefällt. Klicken Sie hierzu auf die unten abgebildeten Sternchen (5 Sternchen = sehr gut):

Bitte warten...

PPS: Ihnen hat der Beitrag besonders gut gefallen?

Unterstützen Sie unser Ratgeberportal: