Krankheiten Praxistipps

Sodbrennen – wie können Sie am besten vorbeugen?2 min read

Reading Time: 2 minutes Fast jeder kennt das brennende oder auch stechende Gefühl hinter dem Brustbein, das als Sodbrennen bezeichnet wird. Was kann man tun, damit Sodbrennen erst gar nicht entsteht? Welche Hausmittel können eine Übersäuerung des Magens verhindern?

2 min Lesezeit
Sodbrennen – wie können Sie am besten vorbeugen?

Sodbrennen – wie können Sie am besten vorbeugen?2 min read

Reading Time: 2 minutes

Es gibt einfache Maßnahmen, die verhindern können, dass im Magen zu viel Säure produziert wird und dass der Selbstschutz des Magens gegen die Magensäure gestärkt wird.

Nachfolgend erhalten Sie Tipps zur Vorbeugung gegen Sodbrennen

  • Nehmen Sie sich ausreichend Zeit für Ihre Mahlzeiten.
  • Essen Sie mehrere kleinere Mahlzeiten pro Tag. Vermeiden Sie große Portionen, die Sie vielleicht noch in Hektik essen.
  • Mindestens drei Stunden vor dem Schlafen sollten Sie nichts mehr essen.
  • Essen Sie möglichst nur im Sitzen, genießen Sie die Mahlzeiten in Ruhe, ohne dabei zu lesen, Auto zu fahren oder sonst eine Arbeit zu verrichten.
  • Das Essen sollte eine ideale Esstemperatur haben. Sie sollten Ihre Mahlzeiten weder zu heiß, noch zu kalt zu sich nehmen.
  • Bewegen Sie sich nach dem Essen.
  • Vermeiden Sie den übermäßigen Genuss von Süßigkeiten, stark fetthaltigen Speisen, koffeinhaltigen Getränken, Fruchtsäften und Früchtetees.
  • Tragen Sie beim Essen lockere Kleidung, damit die Verdauungsorgane nicht eingeengt werden.
  • Trinken Sie nach Möglichkeit keinen oder nur sehr wenig Alkohol.
  • Meiden Sie Zigaretten.
  • Schlafen Sie ausreichend.
  • Treiben Sie regelmäßig Sport.
  • Machen Sie Entspannungsübungen wie Autogenes Training, Yoga oder meditieren Sie.

Wer öfter an Sodbrennen leidet, sollte seinen Säure-Basen-Haushalt kontrollieren

Menschen, die zu Sodbrennen neigen, leiden oft auch an einer Übersäuerung des Körpers. Ob Sie übersäuert sind, können Sie mit Hilfe von Indikatorpapier (gibt es in der Apotheke zu kaufen) in Ihrem Harn feststellen. Ein PH-Wert bis 6,8 ist sauer, von 6,9 bis 7,1 ist er neutral und ein PH-Wert von 7,2 bis 8,0 wird als basisch bezeichnet.

Wenn Sie Ihren Urin mehrmals kontrolliert haben und Ihr PH-Wert liegt regelmäßig unter 6,8, dann sollten Sie Ihren Körper mit entsprechenden Mineralstoffpräparaten entsäuern. Es ist wahrscheinlich, dass dann auch Ihr Sodbrennen verschwindet.

Folgende Hausmittel können Sodbrennen verhindern

  • Wenn Sie befürchten, dass sich bei Ihnen nach dem Genuss bestimmter Speisen Sodbrennen einstellen könnte, kann es helfen, wenn Sie ein Glas Milch oder Karottensaft vorbeugend vor dem Essen trinken.
  • Auch Buttermilch kann Sodbrennen vorbeugen. Trinken Sie vor jedem Essen einen viertel Liter Buttermilch.
  • Wer zu Sodbrennen neigt, kann auch mit Kamillentee, Kartoffelsaft oder einer Kur mit Heilerde vorbeugen.

Was sollten Sie vermehrt essen, wenn Sie zu Sodbrennen neigen?

  • Kartoffeln, Obst und Gemüse
  • Milchprodukte
  • Vollkornprodukte
  • Fisch und Fleisch in Maßen
  • Trinken Sie ausreichend, am besten etwa zwei Liter stilles Mineralwasser pro Tag

Tipp: Wenn Sie nachts zu Sodbrennen neigen, weil die Magensäure im Liegen zurück fließt, sollten Sie Ihren Kopf höher lagern.

Lesen Sie zum Thema Sodbrennen auch die Beiträge:

Bildnachweis: chajamp / stock.adobe.com